Werbemöglichkeiten in sozialen Netzwerken außerhalb von Facebook

Anzeigen lassen sich nicht nur auf Facebook, sondern auch auf anderen sozialen Netzwerken schalten. In diesem Beitrag werden sowohl Charakteristika als auch Vor- und Nachteile von Anzeigen auf Twitter, XING, LinkedIn, YouTube, Instagram und Pinterest vorgestellt.

Die Anzeigen werden im Namen des Profils bzw. So haben kleinere und mittlere Unternehmen seltener spezialisierte Mitarbeiter für diesen Bereich, verfügen kaum über interne Richtlinien für den Gebrauch und betreiben nur selten ein Monitoring. Nichtsdestotrotz bietet jedes einzelne Netzwerk auch Potentiale.

Die Vorteile einer Kooperation auf einen Blick

Marketing: Mittelstand setzt online auf soziale Medien - Empfehlung Presseartikel schreiben!

Doch auch in anderen sozialen Netzwerken können Unternehmen mittlerweile auf eine Bandbreite an Anzeigenformaten zurückgreifen und somit die Möglichkeiten des jeweiligen Netzwerkes umfassend ausschöpfen. Die Zeichenzahl ist auf begrenzt. Mit Hilfe von sogenannten Twitter Cards können die Anzeigen jedoch noch erweitert werden. Insgesamt stehen 6 Kampagnenziele zur Verfügung: Wie bei anderen sozialen Netzen auch, gibt es bei Twitter verschiedene Anzeigenformate und -platzierungen. Als Targetingoptionen stehen den Werbetreibenden z.

Twitter Anzeigen sind in Deutschland noch nicht so präsent wie Facebook Ads. Sie erhalten sehr aufmerksamkeitsstarke Platzierungen und werden dadurch gut von den Nutzern wahrgenommen.

Allein die geringe Reichweite unter den aktuell etwa 3 Millionen deutschen Twitter Nutzern kann als Manko der Twitter Ads angesehen werden. Daher sind die Potentiale und Anwendungsbeispiele beschränkt. Die Targetingmöglichkeiten sind eingegrenzt. Das liegt vor allem darin begründet, dass Nutzer auf Twitter weit weniger Details zu ihrer Person bekanntgeben und daher die Datenbasis geringer ist.

Eine weitere Auffälligkeit ist, dass Twitter Anzeigen eine deutlich geringere Interaktionsrate aufweisen. Grund dafür ist, dass Twitter Anzeigen ähnlich wie organische Tweets in der Timeline schnell nach unten gespült werden und nur kurz sichtbar sind. Wie auch in anderen sozialen Kanälen stehen dem Advertiser verschiedene Formatoptionen sowie folgende Werbeziele zur Auswahl: Das Netzwerk erreicht mit monatlich 47,4 Millionen Besuchen nicht nur eine enorm hohe Reichweite, sondern sorgt mit sehr berufs-spezifischen Targetingmöglichkeiten für eine zielgruppengenaue Ansprache ohne Streuverlust.

So sind neben den klassischen soziodemografischen Merkmalen wie Wohnort, Alter und Geschlecht auch detaillierte Zielgruppeneinschränkungen denkbar. Dies ist besonders für B2B-Kampagnen interessant. Ein Mindestbudget existiert nicht. Diese muss jedoch ein Premium Profil sein, zu dem verschiedene Administratoren hinzugefügt werden können.

Die Anzeigen werden im Namen des Profils bzw. Das Profilbild und der Name erscheinen mit der Anzeige. Im Vergleich zu Facebook Anzeigen muss mit deutlich höheren Klickpreisen gerechnet werden. Daher ist genau abzuwägen, ob die Vorteile der B2B-Targetingoptionen die höheren Klickpreise rechtfertigen. Bei der Aufschlüsselung der Kennzahlen stehen zur Verfügung: Es lassen sich keine Leads oder Conversions nachvollziehen.

Im deutschsprachigen Raum sind bereits über neun Millionen Nutzer angemeldet, Tendenz steigend. Die Erstellung von LinkedIn Anzeigen geschieht ebenso wie in den anderen sozialen Kanälen über den Selfservice des Netzwerkes und nicht über eine ausgelagerte Plattform.

Die Targetingoptionen ähneln denen der Xing Ads. Es besteht die Möglichkeit die Zielgruppen nach Standort, soziodemografischen Merkmalen sowie beruflichen Punkten einzugrenzen. Wenn jemand beispielsweise in einer Gruppe ist, in der es um Online Marketing geht, kann ihm wohl ein Interesse an Online Marketing unterstellt werden. Hier sind Optionen wie Tätigkeitsbereich und Studienfächer, die Anzeigenschaltung ist dadurch wesentlich besser auf die gewünschte Zielgruppe möglich.

Im Vergleich zu Facebook sind hier ebenso höhere Klickpreise zu erwarten. Die Tatsache, dass sich die Targetingmöglichkeiten auch stark an die Basisdaten des Netzwerkes halten und keine Interessen- oder Verhaltensmerkmale einbezogen werden, schränkt den Mehrwert der LinkedIn Anzeigen zusätzlich ein.

Ein weiterer stark gewichteter Abstrich liegt in der fehlenden mobilen Aussteuerung der Textanzeigen. Damit ist YouTube für Werbetreibende zu einem sehr interessanten Werbeumfeld geworden. Es kann zwischen zwei Anzeigenformaten gewählt werden: YouTube verfügt über eine Reihe an Targeting-Optionen. Die Werbeformate beinhalten Text-, Image- und Videoanzeigen. Überspringt er das Video vorher, entstehen keine Kosten. Besonders wenn Videos beworben werden, können meist Kosten pro View im einstelligen Cent-Bereich erreicht werden, was Video-Anzeigen zu einem sehr günstigen Format machen.

Einmal erstellt, lässt sich das Video schlecht anpassen. Seiten können vollständig angepasst werden, um Ihr Unternehmen zu repräsentieren, mit allen Informationen, die potenzielle Kunden wissen müssen.

Noch besser, Freunde dieser Nutzer sehen möglicherweise dieselben Videos auch in ihren eigenen Feeds. Bei Twitter geht es nicht nur um kurze textbasierte Nachrichten.

Über das Netzwerk können Nutzer Videos auch direkt in ihre Tweets einbetten. Videos können bis zu 2 Minuten und 20 Sekunden lang sein - viel Zeit, um Zuschauer mit einem kurzen Clip zu erreichen. Aus diesem Grund mag es wie ein Netzwerk erscheinen, in dem nur hochgradig visuelle Unternehmen - wie Lebensmittel- oder Modeunternehmen - erfolgreich sein können. Aber mit ein wenig Kreativität können Sie wahrscheinlich einen Weg finden, die Plattform für fast jede Marke funktionsfähig zu machen.

Die Verwendung von Instagram ist einfach. Benutzer, die Ihrer Seite folgen, sehen diese Aktualisierungen in ihrem Feed, wo sie sie mögen oder kommentieren können - und das ist wirklich so einfach. Die Nutzerbasis des Netzwerks ist relativ jung, was einschränkend sein kann.

Es ist vielleicht die am schnellsten wachsende Social-Media-Plattform, aber Snapchat ist immer noch eine Nischen-Plattform für kleine Unternehmen. Wenn Sie nicht mit Snapchat vertraut sind, hier ist eine kurze Einführung. Mit der App können Sie kurze Videoclips hochladen - und auch Bilder - und der Inhalt wird direkt an jeden gesendet, der Ihrem Konto folgt. Das Markenzeichen von Snapchat ist, dass Benutzer jedes Video normalerweise nur einmal ansehen können, bevor es aus dem Video verschwindet Feed, aber diese Einschränkung gilt nur für Videos, die direkt an Einzelpersonen gesendet werden.

Inhalte, die in die "Story" Ihres Accounts hochgeladen wurden, können von Ihren Followern unbegrenzt oft für 24 Stunden angesehen werden. Die ephemere Natur von Snapchat-Posts - sowie die Tatsache, dass die Nutzerbasis der App jünger ist als alle anderen auf dieser Liste - bedeutet, dass viele kleine Unternehmen besser ihre Ressourcen anderswo investieren würden. Aber Unternehmen, die sich um junge Leute kümmern, sollten eine Chance geben.





Links:
Alle Aktienindex heute | Bietet usaa nach Stunden Handel | Ja bank ppf konto online eröffnen | Internationale Futures- und Options-Partner | Handelsstrategien für Devisenoptionen | Wachstumsrate der Wirtschaft |