de.sci.electronics-FAQ V3.07 Stand: 6.7.2017


So stieg in den er Jahren die Bevölkerung Spaniens um 1,1 Millionen und im ersten Jahrzehnt des Dabei galt das Proportionalsystem mit Dritteldeckung, d. Das Land hat eine im weltweiten Vergleich hohe Motorisierungsrate.

Navigationsmenü


Das Land hat eine im weltweiten Vergleich hohe Motorisierungsrate. Radfahren wird von den Spaniern zuerst als sportliche Betätigung aufgefasst; als Verkehrsmittel wird das Fahrrad erst in jüngerer Zeit zunehmend häufiger genutzt, wenn auch die spanische Fahrrad-Kultur der mitteleuropäischer Städte noch nachsteht.

Radwege waren lange Zeit nur in touristisch attraktiven Regionen bekannt. Weitere Städte sollen folgen. Die Nutzung des Fahrrads nicht nur als Sportgerät, sondern vor allem im Alltag ist dabei jedoch auch abhängig von den Höhenunterschieden und dem Klima innerhalb der Stadt.

Auch der Individualfahrradverkehr neben den Fahrradverleihsystemen nimmt zu. Kunststoff vom übrigen Verkehr getrennt. Die bestehenden Netze werden in der Regel gut angenommen und erweitert. Es fällt auf, dass in Spanien das Nebeneinanderfahren von zwei Radfahrern erlaubt ist. Aufgrund der geringen Eisenbahndichte verfügt Spanien über ein sehr gut ausgebautes Busnetz. Das Busnetz verbindet insbesondere kleinere Städte und Dörfer, aber es gibt auch überregionale Linien und internationale Verbindungen.

Busfahren ist in Spanien vergleichsweise billig. Für die Binnenschiffahrt wurden im Inzwischen dienen diese jedoch nur noch dem Transport von Trinkwasser. Zum Zwecke der Wasser- und Energieversorgung wurden im Die einzige Ausnahme ist der Guadalquivir zwischen Sevilla und dem Atlantik. Dieser Abschnitt ist auch für Hochseeschiffe befahrbar.

Die zahlreichen Stauseen im Landesinneren werden aber für den Wassersport genutzt. Nachtzüge sind der Trenhotel und Estrella. Diese Zugtypen unterscheiden sich in ihrer Bauart und fahren auf festgelegten Strecken. Eine Klassifizierung nach der Zug-Geschwindigkeit und Haltepunktdichte wie im deutschen Sprachraum gibt es in Spanien nicht. Fahrkarten werden nicht für eine Strecke, sondern für ein Produkt verkauft.

Etwa 40 spanische Städte verfügen über einen Flughafen für Verkehrsmaschinen. Die Industrie des Landes wurde sukzessive liberalisiert und modernisiert.

Die Öffnung Spaniens für den internationalen Wettbewerb zog umfangreiche ausländische Direktinvestitionen nach sich.

Der Preis dafür waren allerdings starke Schrumpfungsprozesse in traditionellen Branchen, z. Auch lag die durchschnittliche Beschäftigtenzahl der spanischen Unternehmen im Jahr mit 10 Mitarbeitern weit unter dem EU-Durchschnitt von 17 zum Vergleich: Griechenland 5, Deutschland Die Reindustrialisierung nach der Krise —, die zu einem starken Einbruch der Industrieproduktion führte, schreitet nur langsam voran, obwohl gerade der damit verbundene Beschäftigungsabbau die Produktivität erhöhte.

Das Vermögen pro erwachsene Person beträgt Der Gini-Koeffizient bei der Vermögensverteilung lag bei 68,0 was auf eine mittlere Vermögensungleichheit hindeutet. US-Dollar zu den 10 reichsten Menschen der Welt gehört. Ortega ist Gründer des Textilunternehmens Inditex. Das Wachstum der vergangenen Jahre wurde wesentlich durch einen Immobilienboom getragen, mit dem die durchschnittliche Verschuldung pro Person schon auf Prozent des Jahreseinkommens anstieg, das war dreimal mehr als vor einer Dekade.

Die Immobilienblase platzte im Verlauf der Finanzkrise ab Da die spanischen Banken fast nur Darlehen mit variablem Zins vergaben, so das Zinsrisiko auf die Kreditnehmer abwälzten und die Banken durch strikte Regulierung kaum in den Verfall der forderungsbesicherten Wertpapiere verstrickt waren, galten die spanischen Banken lange als relativ gesund. In Spanien kostet eine Immobilie das 7,2-fache des durchschnittlichen Jahreseinkommens eines Haushalts. Der spanische Markt gilt somit weiterhin als deutlich überteuert, so dass ein andauernder Preisverfall zu erwarten ist.

Das Institut soll bis zu neun Milliarden Euro an Liquiditätshilfen erhalten, für die die Regierung eine Garantie abgibt. Juni beantragte Wirtschaftsminister Luis de Guindos bei der Europäischen Union im Namen der spanischen Regierung finanzielle Hilfe für die Rekapitalisierung der spanischen Kreditinstitute. Damit erreichte die Arbeitslosenquote damals den höchsten Stand in der Europäischen Union.

Die Währung in Spanien ist seit dem 1. Januar der Euro , der wie in allen Ländern der Eurozone ab die bisherige landeseigene Währung Peseta auch als offizielles Zahlungsmittel ersetzte. Der Wechselkurs zur vorigen Währung, pesetas Pts oder singular Pta , betrug: Nach wie vor werden noch Preise in Peseten angegeben, gerade bei teuren Gütern, die nicht allzu häufig gekauft werden, wie Autos oder Wohnungen. In Gesprächen wird gelegentlich noch die Währungseinheit Duro benutzt.

Ein Duro entspricht 5 Peseten, also ungefähr 3 Cent. Es folgten Jahre der Rezession und Stagnation. Das Bruttoinlandsprodukt Spaniens betrug ca. Wichtigste Wirtschaftszweige der spanischen Wirtschaft sind der Tourismus, das Bauwesen, die Kommunikations- und Informationstechnik, metallverarbeitende Industrie, Maschinenbau, Landwirtschaft und Petrochemie. Im Jahre waren es noch 55,6 Millionen ausländische Touristen.

Die Kanarischen Inseln sind das wichtigste touristische Ziel in Spanien: Zweitwichtigstes Reiseziel ist Katalonien, es wurde von 24 Millionen Touristen besucht.

Danach folgt Andalusien mit 12,5 sowie Madrid mit 10,6 Millionen Touristen. Der Tourismus brachte Spanien Einnahmen von über 60 Mrd. In Spanien werden folgende Agrarprodukte produziert: Schafe, Ziegen, Kaninchen und Geflügel , Milchprodukte z. Manchego-Käse , Seefisch und Meeresfrüchte. Spanien ist zudem seit das einzige europäische Land mit einer signifikanten transgenen Anbaufläche vor allem genveränderter Mais.

Der Spanische Weinbau ist bedeutend. Damit kommen auf einen spanischen Haushalt 1,54 Wohnungen, die höchste Rate der Welt. Die Wohnungspreise sind regional unterschiedlich. Im Jahr wurden in Spanien Auch nach wurden noch mehrere Reaktorblöcke fertiggestellt, jedoch wurden Neubaupläne verschoben und im Jahr endgültig verworfen. In dieser Legislaturperiode hat die Regierungspartei sozialistische Partei eine Kehrtwende vollzogen.

Februar hat das spanische Parlament eine Gesetzesänderung beschlossen, nach der die auf 40 Jahre festgesetzte Höchstbetriebsdauer der Kernkraftwerke aufgehoben wird. In Spanien gibt es Gesetze, die den weiteren Ausbau der Kernenergie untersagen.

Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen erlebte in jüngster Zeit in Spanien einen Aufschwung. Mit einer installierten Windenergiekapazität von Der Staatshaushalt umfasste Ausgaben von Mrd. Dollar dem standen Einnahmen von Mrd. Daraus ergibt sich ein Haushaltsdefizit in Höhe von 51 Mrd.

Durch das zurückgehende Haushaltsdefizit und die verbesserte Wirtschaftslage konnte der spanische Staat seine Kreditwürdigkeit wieder verbessern. Ein typisch spanisches Spektakel ist der Stierkampf. Nach Meinung seiner Anhänger ist er als eine Kunst anzusehen, in der Eleganz und Ästhetik eine wichtige Rolle spielen.

In den Augen vieler Kritiker stellt er eine archaische und brutale Tradition dar, die es aufgrund der mit ihr verbundenen Tierquälerei nicht wert sei, in ihrer heutigen Form fortgeführt zu werden. Sowohl auf den Kanarischen Inseln, als auch in Katalonien ist der Stierkampf mittlerweile verboten.

Bei der Rangliste der Pressefreiheit , welche von Reporter ohne Grenzen herausgegeben wird, belegte Spanien Platz 29 von Ländern. Die meisten überregionalen Tageszeitungen erscheinen in der Hauptstadt Madrid: In Barcelona erscheinen La Vanguardia Von Bedeutung sind auch täglich erscheinende Sport-Medien wie Marca Der öffentlich-rechtliche Rundfunk Fernsehen und Radio wird staatlich subventioniert.

November Cuatro und seit dem März desselben Jahres LaSexta. Das Fernsehprogrammangebot wird durch regionale Fernsehsender abgerundet. Für die Versorgung der zahlreichen deutschsprachigen Menschen, die sich langfristig Residenten oder kurzfristig Touristen in Spanien aufhalten, ist mittlerweile eine beachtliche eigenständige Medienszene entstanden.

Zu den Publikationen gehören mehrere Wochenzeitungen mit Auflagen von über Auf Mallorca, wo eine neue Minderheit mit dauerhaft ansässigen deutschstämmigen Menschen entsteht, gibt es mit Inselradio Mallorca auch das bekannteste deutschsprachige Vollzeit-Hörfunkprogramm. Auch wenn organisierte Leibesübungen in Spanien seit der römischen Zeit praktiziert werden, so handelte es sich hierbei vor allem in der Franco-Ära um Spitzensport im Sinne von Brot und Spiele.

Die Nationalmannschaft konnte bislang drei Europameisterschaften für sich entscheiden, im eigenen Land, in Österreich und der Schweiz sowie in Polen und der Ukraine. Vor allem in den Regionen Katalonien und Galicien wird auch der Rollhockeysport zahlreich betrieben.

Auch Motorsport ist in Spanien sehr beliebt. Der spanische Motorradhersteller Derbi konnte zwölf Fahrerweltmeisterschaften und neun Konstrukteurswertungen für sich entscheiden, die Marke Bultaco errang vier Fahrer- und drei Konstrukteurswertungen. Die Formel 1 führte in Spanien lange ein Schattendasein, dies änderte sich jedoch schlagartig durch die Erfolge von Fernando Alonso , der und die Weltmeisterschaft gewinnen konnte. Der bedeutendste Individualsport ist Tennis.

Neben dem Profisport hat der Amateursport in Spanien einen sehr hohen Stellenwert. Fast die Hälfte der Bevölkerung zwischen 15 und 75 Jahren betreibt aktiv eine Sportart. Aber auch Radfahren und Walking werden in Spanien immer beliebter. In Spanien werden für jedes Jahr 14 Feiertage definiert. Einige hiervon sind staatlich, einige werden von der Autonomen Gemeinschaft bestimmt, je ein Feiertag von der Provinz in der Regel der Schutzpatron der Provinz und ein Feiertag von der Gemeinde beziehungsweise vom Ort in der Regel der Schutzpatron der Gemeinde.

Die Feiertage werden jährlich für das Folgejahr von jeder Autonomen Gemeinschaft veröffentlicht und können variieren. Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, ist der darauf folgende Montag je nach Branche arbeitsfrei.

Folgende Tage sind in der Regel Feiertage, können aber je nach Jahr oder Autonomer Gemeinschaft ausfallen oder ersetzt werden:. Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Spanien Begriffsklärung aufgeführt. Liste der Städte in Spanien. Politische Parteien in Spanien. Centro Nacional de Inteligencia. Liste der Autobahnen in Spanien.

Liste der Flughäfen in Spanien. Liste der kerntechnischen Anlagen in Spanien. Spanien — Länderinfo , Stand Februar , abgerufen am Eurostat , abgerufen am März , archiviert vom Original am April ; abgerufen am März ; abgerufen am Juni , abgerufen am 3. Mai spanisch, Lebenserwartung in Spanien.

September , archiviert vom Original am Januar ; abgerufen am Archiviert vom Original am Spanisches Ministerium für Arbeit und Sozialversicherung. Mai , abgerufen am 8. Oktober , abgerufen am 5. März , abgerufen am April , abgerufen am 5. Schwere Mission im katholischen Spanien Memento vom Mai im Internet Archive. Februar PDF, spanisch.

Februar , archiviert vom Original am Juli ; abgerufen am Mai , abgerufen am Dezember , abgerufen am Juni ; abgerufen am November ; abgerufen am Ein Drittel wendet sich nach Portugal, ein Drittel nach der Türkei, etwa Corruption Perceptions Index Juni , abgerufen am 1.

Spanien spart bei Staatsaufträgen. März britisches Englisch. August im Webarchiv archive. Juni , abgerufen am Archiviert vom Original am 6. März ; abgerufen am 6. Januar , archiviert vom Original am Closing the Gap , März , abgerufen am 6.

August amerikanisches Englisch. Global Competitiveness Index Januar , abgerufen am Januar PDF, spanisch. Oktober PDF, spanisch. November , archiviert vom Original am OO spanisch , abgerufen am November , abgerufen am Trade unions of the world. Reporter ohne Grenzen, abgerufen am The culture of consent under fascism, Nazism and Francoism, in: The International Politics of Sport in the 20th Century.

European Cultures in Sport: Examining the Nations and Regions. Mitgliedstaaten der Europäischen Union EU. Ansichten Lesen Quelltext anzeigen Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Diese Seite wurde zuletzt am 5. Januar um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Index der menschlichen Entwicklung. Mittelmeerklima in Ibiza Balearen. Ozeanisch-kontinentales Klima in Madrid. Atlantisches Klima in Santander.

Subtropisches Klima in Santa Cruz de Tenerife. Durch Unterschiede in der Ausgestaltung des Goldstandards und in der Kreditwürdigkeit der Staaten konnten die realen Wechselkurse von den rechnerischen Kursen abweichen. Der Ursprung der weltweiten Einführung eines Goldstandards im Jahrhundert basiert auf zwei, nacheinander wirkenden Ursachen. Der festgesetzte Zwangskurs bewertete Goldmünzen daher über und Silbermünzen unter. Es lohnte sich nämlich, die unterbewerteten Silbermünzen einzuschmelzen und als Metall zu verkaufen, weil die Silbermenge einer Münze einen Marktwert hatte, der höher als der Nennwert der Münze war.

Das führte dazu, dass die wichtigsten Handelsmächte dazu übergingen, ihre Währung in Gold zu definieren und damit in Gold zu konvertieren.

Aus den Entscheidungen der nationalen Regierungen konnte ein fester Wechselkurs entstehen. Nach war der Goldstandard das dominierende Währungssystem. Einige Länder beriefen eine internationale Konferenz ein, um eine Währungsunion auf Grundlage des Bimetallismus zu gründen.

Dezember die Lateinische Münzunion. Es wurde befürchtet, dass sich die Welt in einen Goldblock, einen Silberblock und einen Bimetallblock spalten könnte. Die Lateinische Münzunion stellte ihr Währungssystem auf eine reine Goldwährung um, weil der Bimetallismus wegen des Wertverfalls des Silbers nicht mehr zu halten war.

Die Reparationszahlungen , die nach dem Deutsch-Französischen Krieg ab vom besiegten Frankreich an Deutschland flossen, waren die Grundlage der neuen deutschen Goldwährung, der Mark. Frankreich musste Reparationen in Höhe von fünf Milliarden Franc zahlen. Dies geschah zu Millionen Franc in Form von Goldmünzen. Diese Wechsel wurden bei der Bank of England in Gold umgetauscht.

Gleichzeitig verkaufte Deutschland seine Silberbestände und kaufte weiteres Gold auf dem Weltmarkt zu. Um einer Abwertung der Silberwährungen durch die hohe Silbermenge auf dem Markt entgegenzuwirken, limitierten Frankreich und die Lateinische Münzunion die Prägung von Silbermünzen. International sank jedoch der Silberwert — die Silbermünzen der Münzunion wurden faktisch von vollwertigen Kurantmünzen zu Scheidemünzen.

In den letzten Jahren des Dies hatte verschiedene Gründe. Es hätte das Vertrauen der deutschen Bevölkerung in die Stabilität der Mark untergraben, wenn bekannt geworden wäre, dass in den ersten Tagen des Krieges viele Banknoten in Gold umgetauscht worden wären. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Goldstandard in den meisten Ländern insofern wiederhergestellt, als die Einlösungsverpflichtung der Notenbanken wieder eingeführt wurde. Bei der Ausgabe neuer Zahlungsmittel wurde die Menge der ausgegebenen, neuen Zahlungsmittel an die Regeln des Goldstandards gebunden.

Die Reserven der Zentralbanken wurden mittels ausländischer Kredite gedeckt und mit der Bedingung verknüpft, dass die Zentralbanken unabhängige Institutionen zu werden hatten. Dazu gehörten Belgien, Frankreich und Italien. Faktisch bedeutete dies auch hier einen Währungsschnitt, da die Staaten ihre Vorkriegsversprechen zur Einlösung in Gold nicht einhielten. Länder, in denen der Inflation rechtzeitig entgegengewirkt wurde, konnten zum Vorkriegsgoldpreis zurückkehren.

Mit diesem Schritt begann Schweden, das nicht aktiv am Krieg teilgenommen hatte. Die Einführung des Goldstandards zur Vorkriegsparität kam dabei einer starken Aufwertung des Pfund Sterlings gleich, da auch England einen Teil der Kriegskosten über die Geldschöpfung finanziert hatte.

John Maynard Keynes wies darauf hin, dass sich — bei einem nominal identischen Wechselkurs aus Vorkriegszeiten v. Anders als in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg lief das System des Goldstandards in der Zeit zwischen den Weltkriegen nicht mehr stabil.

Unter dem Goldstandard führten die Leistungsbilanzdefizite bei vielen Ländern, vor allem dem Deutschen Reich, zu einem beständigen Abfluss an Gold. Die amerikanische Notenbank ging zur Dämpfung der überhitzten Konjunktur zu einer Hochzinspolitik über, was einen Goldzufluss aus Ländern mit niedrigeren Zinsen verursachte. Gleichzeitig kaufte Frankreich massiv Gold auf, um die Geldmenge des Franc entsprechend dem Bedarf der französischen Wirtschaft zu erhöhen.

Diese Staaten waren gezwungen, die US-amerikanische Hochzinspolitik noch zu überbieten, wodurch die Kreditvergabe der Banken drastisch zurückging. Gleichzeitig mussten öffentliche Ausgaben drastisch gekürzt werden Austeritätspolitik. Die so verursachte weltweite Kontraktion der Geldmenge war der Impuls, der die Weltwirtschaftskrise beginnend auslöste. Eine weitere Ursache war die schwere Bankenkrise Anfang der er Jahre , die zu Kreditklemme und massenhaften Firmenpleiten führte.

Zur Bekämpfung der Bankenkrise, insbesondere der Bank Runs , hätte den Banken Liquidität bereitgestellt werden müssen. Für eine solche Politik stellte der Goldstandard aber ein unüberwindliches Hindernis dar. Der Grund für dieses Hindernis lag darin, dass die tatsächlich verfügbare Geldmenge in Ländern mit Goldkernwährung wesentlich höher war, als die Fähigkeit der Zentralbanken, goldgedecktes Bargeld auszugeben. Nach und nach suspendierten alle Staaten den Goldstandard und gingen zu einer Reflationspolitik über.

Nach fast einhelliger Ansicht besteht ein klarer zeitlicher und inhaltlicher Zusammenhang zwischen der weltweiten Abkehr vom Goldstandard und dem Beginn der wirtschaftlichen Erholung. Im Deutschen Reich und in Österreich wurde der Goldstandard nicht offiziell aufgegeben. Aber bereits im Sommer erreichte Österreich und Deutschland eine Bankenkrise unter anderem Zusammenbruch der Creditanstalt im Mai , bei der die Goldreserven abflossen.

Die Regierungen waren gezwungen, die Konvertibilität der Währungen auszusetzen und zur Devisenbewirtschaftung überzugehen. Die Überbewertung des Pfund Sterlings hatte jahrelang hohe Leistungsbilanzdefizite verursacht, was eine Verringerung der Goldbestände der Bank of England zur Folge hatte.

Es wurde für die Bank von England immer schwieriger, die definierte Goldparität zu halten. September markierte den Beginn des Zerfalls des internationalen Goldstandards. Viele andere Länder lösten sich ebenfalls vom Goldstandard. Im internationalen Währungssystem gab es zwei Blöcke: Daneben gab es zahlreiche Staaten mit nicht-konvertiblen Währungen.

Es wurde ein Gesetz verabschiedet, das es erlaubte, Silber zur Münzprägung zu verwenden. Der private Goldbesitz wurde ab dem 1. Das gesamte private Gold Münzen, Barren und Zertifikate musste bei staatlichen Annahmestellen innerhalb von 14 Tagen zum festen Goldpreis abgegeben werden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Bretton-Woods-System als internationales Währungssystem mit Wechselkursbandbreite geschaffen, das vom teilweise goldhinterlegten US-Dollar als Ankerwährung bestimmt war.

Der wachsende Welthandel führte zu einem steigenden Bedarf an Dollar-Währungsreserven. Diese Währungsreserven konnten aber nur durch konstante Leistungsbilanzüberschüsse gegenüber den USA erwirtschaftet werden. Die USA als Reservewährungsland unterlagen dabei nicht dem Leistungsbilanzanpassungszwang anderer Länder, weil die Verschuldung in eigener Währung vom Ausland finanziert wurde, solange ausländische Staaten ein Interesse daran hatten, Währungsreserven anzulegen.

Ständige US-Leistungsbilanzdefizite mussten jedoch irgendwann das Vertrauen in den Dollar untergraben. Nach wie vor unterhalten viele Staaten Goldreserven , ein bestimmter Goldwert der Währung wird aber nicht mehr garantiert. Sowohl Historiker als auch Volkswirte sind sich weitgehend einig, dass der Goldstandard nicht zu einer Stabilisierung der Preise und der Konjunktur beitrug.

Arbeitslosigkeit wurde überhaupt erst Anfang des Jahrhunderts als ökonomisches Problem wahrgenommen. In der viktorianischen Zeit war es international üblich Arbeitslose als Faulenzer oder Vagabunden zu bezeichnen. Diese Wortwahl verrät, dass Arbeitslosigkeit als Persönlichkeitsschwäche wahrgenommen wurde und noch keine makroökonomischen Einflüsse hinter dem Ansteigen und Fallen der Zahl der Arbeitslosen erkannt wurden. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Arbeitslosigkeit begann erst langsam in den er Jahren.

Jahrhunderts wuchs der politische Einfluss der Arbeiter, Gewerkschaften wurden mächtiger und in vielen Ländern wurden Wahlrechtsbeschränkungen Dreiklassenwahlrecht , Zensuswahlrecht langsam abgebaut. In zeitlicher Koinzidenz setzte sich auch die Erkenntnis durch, dass hohe Zentralbankzinsen Investitionen abschrecken und somit das Wirtschaftswachstum abschwächen. Gleichwohl zwang der Goldautomatismus die Politiker oftmals dazu, entgegen dieser Erkenntnis zu handeln. Um herum wurden Wahlrechtsbeschränkungen zuungunsten der Mittel- und Unterschicht in den meisten Ländern weitgehend aufgehoben.

Als Folge davon wurde die Angst der Arbeiter vor Arbeitslosigkeit ein bedeutsamer politischer Faktor. In der Folgezeit wurde auch von ökonomischen Pionieren der Zusammenhang zwischen Geldmenge , Kredit , Wirtschaftswachstum und Arbeitslosigkeit entdeckt. Allerdings setzten sich diese Erkenntnisse erst nach der Weltwirtschaftskrise im ökonomischen Mainstream durch Keynesianische Geldtheorie , Monetarismus.





Links:
Was ist Online-Devisenhandel Wikipedia | Wie man Pfund in Dollar manuell umwandelt | Cembi ig-Index | Proprietäre Handelsgesellschaft Indien | Größte Kursverluste in der Geschichte | Bankaktien unter dem Buchwert gehandelt | Cap Rate Kompression |