7 Verschwendungsarten

Revierbuch (revierspezifische Auswertung, Beschreibung der Bestände und der Maßnahmenplanung), Flächenwerk (Flächenverzeichnis nach Gemeinde, Gemarkung, Flurstück) sowie nach Forstorten (Waldteil, Abteilung, Teilfläche) und; Kartenwerk (Karten .

Die Forsteinrichtung führt zu einem Forsteinrichtungswerk.

Die Bestände und ihre Besonderheiten.

Revierbuch (revierspezifische Auswertung, Beschreibung der Bestände und der Maßnahmenplanung), Flächenwerk (Flächenverzeichnis nach Gemeinde, Gemarkung, Flurstück) sowie nach Forstorten (Waldteil, Abteilung, Teilfläche) und; Kartenwerk (Karten .

Darüber hinaus wird im Sinne eines Controllings der Vollzug im abgelaufenen Planungszeitraum den zugrundeliegenden Zielvorgaben gegenübergestellt. Bei der Forsteinrichtung werden durch eine Waldinventur unter anderem Daten über Grenzen, Waldfunktionen , Bestockung z.

Kronenschlussgrad und Standort gewonnen. Anhand dieser Aufnahme werden insbesondere Hiebsätze für einen längeren Zeitraum — der Forsteinrichtungszeitraum beträgt meist 10, manchmal auch 20 Jahre — geplant. Die Ergebnisse werden in so genannten Forsteinrichtungswerken niedergelegt. Als Forsteinrichter sind neben Spezialisten der Forstverwaltungen häufig junge Forstbeamte am Anfang ihrer Laufbahn tätig.

In Bayern regelt Art. Die offensichtlichste Auswirkung von Überproduktion sind hohe Bestände von Komponenten, Baugruppen und Fertigprodukten.

Bestände sind per Definition ebenfalls Verschwendung siehe unten. Überproduktion führt aber auch zu langen Durchlaufzeiten und damit zu langen Lieferzeiten für den Kunden, da Ressourcen gebunden werden, die für die Fertigung tatsächlicher Kundenbedarfe eingesetzt werden könnten.

Bestände verdecken Unzulänglichkeiten, die in der Regel an anderen Stellen entstehen. Hohe Bestände verbergen die eigentlichen Probleme in der Wertschöpfungskette.

Prozessunzulänglichkeiten werden oft durch das Heraufsetzen entsprechender Sicherheitsbestände umgangen. Hohe Bestände verursachen Kapitalbindungskosten und ein erhöhtes Risiko bezüglich der Wertminderung durch Veralterung. Der Transport von Gegenständen ist eine nicht wertschöpfende Tätigkeit, die in sehr vielen Produktionsbetrieben sehr stark ausgeprägt ist.

Transportiert wird so ziemlich alles, was sich transportieren lässt wie zum Beispiel Rohmaterial, Werkstücke, Fertigprodukte, Werkzeuge oder Betriebsmittel. Für die in vielen Betrieben existierende Abteilung des "innerbetrieblichen Transportes" ist der Transport zum Selbstzweck geworden. Sie transportiert beispielsweise Material von der Sägerei zur Dreherei, von dort zur Endmontage und dann in das Fertigwarenlager. Der Transport gehört zu der notwendigen Verschwendung, da Materialien bei jedem Fertigungsprozess zwangsläufig irgendwie durch die Produktion transportiert werden müssen.

Allerdings gilt es, die Verschwendung durch Transporte bestmöglich zu reduzieren. Eine unzureichende Gestaltung des Arbeitsplatzes kann zur Folge haben, dass benötigte Werkzeuge nicht vor Ort zur Verfügung stehen, sondern bei Bedarf erst geholt werden müssen. Ein werkstattorientiertes Produktionslayout, bei dem die einzelnen Wertschöpfungsschritte sehr weit voneinander entfernt sind, erhöht den Bedarf an innerbetrieblichen Transporten, um die Werkstücke von einer Bearbeitungsstation zur nächsten zu bringen.

Häufig müssen Mitarbeiter ihre Arbeit am Produkt unterbrechen, weil Dinge fehlen, die sie dringend zum weiterarbeiten benötigen, diese aber noch nicht an den Arbeitsplatz transportiert wurden. So entsteht durch fehlenden Materialfluss eine andere Verschwendungsart: Durch den Transport selbst werden Ressourcen für nicht wertschöpfende Tätigkeiten gebunden, die anderweitig für die Wertschöpfung eingesetzt werden könnten.

Unnötige Bewegung ist ein weiterer Aspekt, der die Produktivität senkt. Oft ist eine ungünstige oder fehlende Arbeitsplatzergonomie Grund für unnötige Bewegung, die nicht nur die Effizienz des Mitarbeiters einschränkt, sondern auch in vielen Fällen zu Arbeitsunfällen oder schlechter Qualität führen kann.

Durch die richtige Anordnung der Komponenten und Betriebsmittel auf dem Montagetisch, der vollständigen Verfügbarkeit aller benötigten Materialien und Werkzeuge und den richtigen Umgebungsbedingungen wie etwa Beleuchtung und Tischhöhe können meist schon erhebliche Verbesserungen erzielt werden. Unordnung ist daher sehr oft ein Grund dafür, dass viel Arbeitszeit mit der Suche nach Werkzeugen oder Materialien verschwendet wird.

Bei solchen Suchaktionen legt der Mitarbeiter vielfach erhebliche Strecken zurück, währenddessen er natürlich nicht wertschöpfend tätig sein kann. Die Anwendung der 5S-Methode, bei der im ersten Schritt nicht benötigte Dinge am Arbeitsplatz rigoros aussortiert werden, um dann im zweiten Schritt Ordnungssysteme zu installieren, die eine Verfügbarkeit der tatsächlich benötigten Dinge gewährleisten, kann in solchen Fällen schnell Abhilfe schaffen.

Warten ist wie der Name schon sagt eine Zeitraum, während dessen keine Aktivität statt findet. Search WorldCat Find items in libraries near you. Advanced Search Find a Library. Your list has reached the maximum number of items. Please create a new list with a new name; move some items to a new or existing list; or delete some items.

Your request to send this item has been completed. Citations are based on reference standards. However, formatting rules can vary widely between applications and fields of interest or study. The specific requirements or preferences of your reviewing publisher, classroom teacher, institution or organization should be applied. The E-mail Address es field is required. Please enter recipient e-mail address es. The E-mail Address es you entered is are not in a valid format.

Please re-enter recipient e-mail address es. You may send this item to up to five recipients. The name field is required. Please enter your name. The E-mail message field is required. Please enter the message.





Links:
Festverzinsliche Kredite und Inflation | Produktionskosten Schieferöl | Top 5 Onlinebank | Altersversicherungsvertrag | Cotacao euro brasil |