Mietrenditen Ost West - Allianz


Noch vergangene Woche war Russlands Devise einige Tage lang sogar teurer geworden. Wie wirkt die Immobilienkreditvergabe auf die aktuellen Marktentwicklungen?

Meistgelesen


Diese ist in einer rein multiplikativen Form vorgenommen worden, was der stark vereinfachenden Annahme einer Gleichverteilung des Leerstandsrisikos bei allen Wohnimmobilien entspricht. Aus der Logik eines vollständigen Wettbewerbsmodells heraus, ist das Zusammentreffen hoher Leerstandsquoten einerseits und steigender Mieten andererseits kaum zu erklären. Ebenso scheint gerade aufgrund 7 des hochgradig lokalen Charakters von Immobilienmärkten eine renditeausgleichende Arbitrage zwischen Teilmärkten prima facie nicht unmittelbar einleuchtend.

Dennoch legt der empirische Befund nahe, dass bei annähernd gleicher Mietrendite zwischen alten und neuen Bundesländern, fallende Preise für Wohneigentum als Ausgleichsmechanismus für deutlich steigende Mieten gewirkt haben.

Der verbindende Faktor zwischen den regionalen Mietrenditen ist aber schnell in Form des weitgehend einheitlichen Hypothekenzinses gefunden, dem sich beide Teilmärkte im deutschen Bankensystem gegenübersehen. Denn liegt die Mietrendite ober- oder unterhalb des geltenden Hypothekenzinses, so werden Grenzkäufer entweder in den Markt attrahiert oder werden eben gerade von der Kaufentscheidung abgehalten.

Gerade bei Immobilienindizes, die faktische Immobilienumsätze und nicht die Buch- Bewertung durch den Besitzer zur Grundlage haben wie beim Eigentumsimmobilienindex des IFS , wirken sich Änderungen im marginalen Kaufanreiz unmittelbar auch in Preisänderungen aus. Somit ist die Erklärung des Zusammentreffens von hohen Leerstandsquoten und deutlich steigenden Mieten für die Erklärung der Entwicklung in den neuen Bundesländern von zentraler Bedeutung.

Gegenüber dem reinen Wettbewerbsmodell ist eine solche Parameterkonstellation nur unter Einbeziehung von Marktunvollkommenheiten erklärbar. In diesem Zusammenhang vertritt etwa Kristof Dascher a. Diese oligopolistischen Marktstrukturen ermöglichen es den Vermietungsgesellschaften im Rahmen ihres Gewinnmaximierungs- oder Verlustminimierungskalküls nicht markträumende Mietpreise durchzusetzen.

In einer Replik auf den Beitrag von Dascher argumentiert Wolfgang Maenning im Erscheinen von der Universität Hamburg, dass es erstens keine Inzidenz dafür gäbe, dass selbst deutliche Mietreduktionen zur Leerstandsbeseitigung ausreichen würden, zweitens aufgrund von Reservationsniveaus bei den Mietpreisen etwa Instandhaltung und Weiterbetrieb selbst ohne Wettbewerbsbeschränkungen dauerhafte Leerstände auftreten könnten und drittens eine öffentliche Förderung des Abrisses von Leerständen aufgrund von externen Effekten sinnvoll sein könne.

Bei der normativen Bewertung des Stadtumbaus Ost erscheint uns vor dem Hintergrund des demographischen Wandels der von Wolfgang Maenning zurecht angesprochene Faktor externer Effekte von herausragender Bedeutung. Im Zuge des demographischen Wandels und des bereits heute in den neuen Bundesländern wie auch im ländlichen Raum zu verzeichnenden absoluten Rückgangs im Bevölkerungsniveau — zusätzlich zu der Verschiebung in der Altersstruktur — stehen diese Regionen vor besonderen Herausforderungen.

Worunter konkret a der Umbau zu einer auf eine altersgerechte, b verminderte und c auf den Siedlungskern reduzierte Infrastruktur zu verstehen ist. Dies erfordert den Rückbau von der Peripherie, wo die Immobiliensubstanz meist jünger ist als im Siedlungskern und gleichzeitig zumeist auch eine heterogenere Eigentümerstruktur anzutreffen ist. Ein solch idealtypischer Rückbau ist freilich politisch wesentlich schwieriger zu organisieren als eine Stadtentkernung, wie sie etwa gegenwärtig in Leipzig praktiziert wird.

Vor diesem Hintergrund geht es um weit mehr, als einfach nur um die Beseitigung bestehenden Leerstands, um das Mietniveau oder Immobilienpreise zu stabilisieren, sondern um den Einsatz von Instrumenten zur gezielten längerfristigen Stadtentwicklung in Räumen in der eine Bevölkerungsschrumpfung nicht nur absehbar, sondern bereits Realität ist.

Nach diesem Exkurs zu einigen Besonderheiten des ostdeutschen Immobilienmarktes, kommen wir wieder zurück zu den Mietrenditen. Wie bereits erwähnt, spielt die Differenz zwischen der Mietrendite und dem aktuellen Hypothekenzins eine wichtige Rolle für die Entwicklung der Immobilienpreise.

Denn faktisch ergibt sich für den Käufer entweder im Falle der Eigennutzung eine Ersparnis oder im Falle der Vermietung ein positiver Ertrag. Mietrendite West seit wieder über Hypothekenzins Prozent 14 3,5 13 Differenz Prozentpunkte, rechte Achse 3,0 12 Festzinshypothek mit 10 Jahren Laufzeit 2,5 11 Mietrendite Westdeutschland 2,0 10 1,5 9 1,0 8 0,5 7 0,0 6 -0,5 5 -1,0 4 -1,5 Quelle: Die Balken veranschaulichen dabei nochmals die Differenz.

Augenfällig ist, dass der Immobilienboom der frühen neunziger Jahre ein merkliches Abschmelzen der Mietrenditen in Relation zum Hypothekenzins nach sich gezogen hat. Zwischen und gab es sogar nur zwei Jahre und mit einer leicht positiven Differenz.

Die Stagnation der westdeutschen Immobilienpreise dürfte mithin auch dadurch zu erklären sein, dass der finanzielle Anreiz zum Eigentumserwerb zu gering gewesen ist. In den letzten Jahren haben jedoch eine Trendwende bei den Mietrenditen ins Positive wie auch ein deutlicher Rückgang 9 bei den Hypothekenzinsen zu einer spürbaren Verbesserung der Kaufanreize geführt.

Je nachdem, ob man leerstandsunbereinigte oder bereinigte Mietrendite zugrundelegt, konnte im vergangenen Jahr — im Falle einer vollständigen Fremdfinanzierung — ein kalkulatorischer Gewinn von oder 80 Basispunkten erzielt werden. Unsere Kollegen von der Degi Neue Perspektiven — Marktreport Deutschland weisen zudem noch darauf hin, dass private Wohnungsunternehmen im Vergleich zu öffentlichen Gesellschaften ein aktiveres und effizienteres Management durchführen können.

Diese Kostenersparnis, zu der auch noch ein überdurchschnittliches Knowhow über strukturierte Finanzierungsprozesse kommt, dürfte sich bei einer Anhebung der Mieten vom unterdurchschnittlichen Niveau, das bei öffentlichen Mietunternehmen als üblich unterstellt werden kann, auf den Marktdurchschnitt zu einer deutlich überdurchschnittlichen Rendite der ausländischen Investoren kombinieren.

Ein weiterer Zustrom von Käufern in den Markt wird freilich nur dann erfolgen, wenn die Differenz zwischen Mietrendite und Hypothekenzins nicht schnell wieder durch steigende Immobilienpreise wegarbitragiert oder anziehende Hypothekenzinsen erodiert wird. Hinsichtlich der Immobilienpreise spricht zwar gegenwärtig viel für eine Überwindung der Stagnation. Allerdings sollten sowohl die geringe Aktivität bei der Bestandserweiterung welche auch durch die Neujustierung der Wohnungsförderung durch die Bundesregierung verstärkt wird als auch der bundesweit bis noch zu erwartende Anstieg der absoluten Anzahl der Haushalte zu einem weiteren Rückgang der Leerstandsquoten und somit tendenziell zu einer wenigstens konstanten, wenn nicht sogar leicht steigenden Mietrendite führen.

Bei den Marktzinsen ist das Bild dagegen nicht ganz so ungetrübt. Die für dieses Jahr weiter zu erwartenden Zinsanhebungen der Europäischen Zentralbank dürften das bereits wieder anziehende Zinsniveau auf dem Hypothekenmarkt weiter in die Höhe treiben. Allerdings ist dabei nicht zu erwarten, dass die Differenz zwischen Mietrendite und Zins sich wieder ins Negative verkehrt.

Deutsche Bauwirtschaft belebt sich wieder Neben der Lageprämie und der Mietrendite sind die Baukosten eine weitere Determinante der Immobilienpreisentwicklung. Dies liegt daran, dass jeder Neuerwerber vor der Entscheidung steht, entweder ein Objekt neu zu erstellen oder eines aus dem Bestand heraus zu erwerben.

Bis vor einigen Jahren gab es aus den steuerpolitischen Rahmenbedingungen sogar einen leichten Anreiz 10 zur Bestandsausweitung, da Neubauobjekte stärker gefördert wurden als der Kauf von Bestandsobjekten. Seit Beginn der achtziger Jahre wurden diese Anreize jedoch sukzessive nivelliert Abschaffung der Steuerbegünstigung des Bauherrenmodells, Umstellung von der degressiven auf die lineare Absetzung für Abnutzung, Gleichstellung bei der Eigenheimzulage.

Die nachfolgende Grafik veranschaulicht den Zusammenhang zwischen Baukosten und Wohnimmobilienpreis. Kommt es — wie Anfang der neunziger Jahre — zu einem Bauboom, greifen Kapazitätsrestriktionen und die Preise steigen schnell an.

Wie in den meisten anderen Sektoren bestehen freilich nominale Preisrigiditäten nach unten. Daraus erklärt sich, dass trotz der Krise der Bauwirtschaft seit nur ein sehr moderater Preisrückgang im Bau zu verzeichnen gewesen war. Von besonderem Interesse ist der leichte Anstieg der Baukosten in den vergangenen beiden Jahren. Zwar ist es durchaus möglich, dass ein beträchtlicher Teil dieses Anstiegs die Steigerung der Energiepreise Beton als zentraler Inputfaktor ist sehr energieintensiv reflektiert, aber schon die Möglichkeit zur Preisüberwälzung in diesem Sektor wäre nach zehn Jahren der Schrumpfung eine echte Neuigkeit.

Statistisches Bundesamt, GesaBulwien Eine genauere Analyse des Auftragseingangs in der Bauwirtschaft zeigt ebenfalls deutliche Stabilisierungstendenzen. Insbesondere beim gewerblichen Bau gibt es mittlerweile eine deutliche Aufwärtstendenz seit sich der Leerstand stabilisiert und eine Trendwende bei den Spitzenmieten etab11 liert hat.

Im Segment des öffentlichen Baus scheint sich zudem langsam die bessere kommunale Finanzausstattung — aufgrund einer Stabilisierung der Gewerbesteuereinnahmen sowie deutlicher Kostenentlastungen im Zuge der Arbeitsmarktreformen — positiv bemerkbar zu machen.

Einzig der Wohnungsbau zeigt weiter eine leicht rückläufige Tendenz. Für die preislichen Perspektiven von Wohnimmobilien ist letzteres freilich ein positives Zeichen. Der publity Perfor-mance von Nr. Der reine Eigenkapitalfonds soll eine Gre von Mio. Euro erreichen und investiert in deutsche Immobilien aus Bankverwertung mit der He-bung von Wertschpfungs-potenzialen. Strategie von publity ist dabei die vllige Transparenz.

Alle rechtlichen, techni-schen und immobilienwirt-schaftlichen Ankaufsgutach-ten sowie Immobilienbewer-tungen werden extern an unabhngige Sachverstndi-ge vergeben. Transaktionen zwi-schen Fonds untereinander oder mit dem Management sind ausgeschlossen. Damit ist vollstndige Transparenz gewhrleistet. Die grte Wertvernichtungsperiode der deutschen Nach-kriegsgeschichte, die dem Zahlenwerk zu entnehmen ist, die aber niemals jemand mit Karriereinteresse so formulieren wrde, ist bei Wohnimmobilien auf Bundesebene seit abgeschlossen, bzw.

Auch Gewerbe legt im Index seit wieder kontinuierlich zu. Leverage und Anlagezwang machens mglich. Allerdings sind bei Bercksichti-aurelis verkauft NR. Seit ber 13 Jahren konzipieren und managen wir erfolgreich internationale Immobilienportfolios fr Institutionelle Investoren. Dabei wurden knapp 2,5 Mrd. Euro in mehr als 40 Objekte in Europa, Nordamerika und Australien investiert und derzeit steht uns rund 1 Mrd. Euro fr weitere Investments zur Verfgung. Mehr als Institutionelle Investoren mit ber Mandaten vertrauen bereits unserer langjhrigen Erfahrung.

Denn wir wissen was Ihnen wichtig ist und sehen es als oberste Prioritt, Ihre hohen Ansprche an ein Investment zu erfllen.

Setzen auch Sie auf einen sicheren Partner, um hohe Ziele zu erreichen. Inflati-onsbereinigt liegt der Index heute ca. Der Wachstumskurs des Bulwiengesa-Immobilienindex Seite 6 hlt seit ununter-brochen an, berichten die Mnchener Researcher, deren Daten auch die Bundesbank fr das europi-sche Berichtswesen verwendet. Wohnen und Ge-werbe unterscheiden sich jedoch deutlich. Neubau bietet zudem dem Mieter eine Jahre Entschei-dungsfreiheit, whrend bei Nachmietung eines 10 bis 15 Jahre alten Bestandsobjektes ein tech-nisches Ende der Nutzbarkeit schon erkennbar ist.

Das ist eine hhere Miete wert. Auch dieser moderate Wert wird publity NR. Hauskufer bleiben dagegen bei niedrigen Zinsen schmerzfrei und zahlen mehr als Die durchschnittlichen Einzelhan-delsmieten stagnieren berall. Sprbare Preissteigerungen werden nur in den Spitzenmieten erzielt.

Die Bromieten in Citylagen steigen bundesweit nur leicht. Dafr zeigt aber die Darstellung der Indexentwicklung seit die deutlich strkere Volatilitt der A-Stdte und deren strkere Krisenanflligkeit auf.

Unser Leistungsspektrum ist so vielseitig wie Ihre Anforderungen. Holen Sie sich ein mageschneidertes Angebot: Kompakt, exibel und berufsbegleitendAnsprechpartner Fernlehrgnge: Absolventen sind fhige Allroun-der mit viel Methodenkompetenz und Praxisbezug rund um Immobilienbe-wirtschaftung, -handel und -verwal-tung. Der Generaltrend der Nachkriegszeit brach ab. Erst seit knnen nach vorherigem tiefen Einbruch bei Gewerbe und zyklischer Stagnation bei Wohnen die hohen Steigerungsraten im Immobilienindex wieder die Inflationsrate bertreffen.

Im Ausblick erwartet Bulwiengesa fr in Deutschland ein anhaltendes Wachstum. Die Wohnungsmrkte blieben in prosperierenden Regionen von einer berschussnachfrage bei zu geringem Wohnungsneubau geprgt. Investmentchancen und Preisanstiege seien jedoch auch abseits der Top-Standorte zu sehen. Das aktuell hohe Kaufpreisniveau msse aber bercksichtigt werden. Ricken und Zimper steigen dabei in den laufen-den Prozess der Konzernsa-nierung aktiv ein. Logistik ist ein Markt mit Riesenchancen Sie mchten an dem Entwicklungspotenzial der Branche partizipieren?

Was Sie bei uns fi nden? Das macht uns so schnell keiner nach! Das entspricht etwa zwei Drittel des deutschen Brut-toinlandsproduktes. Offenen Immobilienfonds flossen netto 3,4 Mrd. Juli sam-melten sie 3,2 Mrd. Saldiert ergibt sich ein Minus von gut Mio. Euro auf einen Bestand von 81, Mrd. Seit dem Wegfall des Freibetrages von 30 Euro pro Kalenderhalbjahr fu r Neuanlagen lie das Neugescha ft zuna chst deutlich nach.

Im vierten Quartal zog es mit Zuflussen von netto 0,2 Mrd. Euro jedoch wieder etwas an. Indirekte Anlagen treten verstrkt an die Stelle von Direktan-lagen, so Naumann.

Dies gelte insbesondere fur Immobi-lien. Das Vermgen in Publikumsfonds betrgt Mrd. Insbesondere aber das Gescha ft mit institutionellen Anlegern habe seinen Auf-wa rtstrend fortgesetzt, so Naumann auf der Jahrespresse-konferenz. Davon entfallen 1 Mrd. Euro auf Spezial-fonds fu r institutionelle Anleger.

Das sei ein neuer Hchst-stand. Euro verwalten die Fondsgesell-schaften in Mandaten. Spezialfonds dominieren das Neu-gescha ft mit einem Rekordabsatz von netto 76,7 Mrd. Publikumsfonds flossen 18,7 Mrd. Das hrt sich ja eigentlich recht viel an, jedoch ist Deutschland im US-Vergleich oder auch im Luxemburg-Vergleich eher ein Ent-wicklungsland. Die sechs eleganten MainTor Palazzi bringen zeitlose sthe-tik und moderne Lebensart stilvoll in Einklang.

Sie ver binden die einzig artige Lage am F luss mit dem Lebens gefhl eines neuen, dynamischen Quartiers. Hohe, lichtdurchfl utete Rume. Ausstattung auf hchstem Niveau. Das erklare das dynamische Wachstum der Immobilien-Spezialfonds, die mit kra ftigen Zuflu ssen die Fonds seit Ende ihr Vermo gen um rund ein Drittel auf gut 40 Mrd. Der starkste Treiber im Neugescha ft mit Spezialfonds sind Versicherungsunternehmen.

Sie investierten netto 35,7 Mrd. Niedrige Zinsen und steigende Anforderungen an das Risikomana-gement und das Berichtswesen, fr die professio-nelles Fondsmanagement bentigt wrden, spr-chen dafu r, dass der Anlagebedarf von institutio-nellen Altersvorsorgegeldern anhalte, erla uterte Naumann. Zudem seien institutionelle Anleger meist reguliert und wrden deshalb regulierte In-vestitionsvehikel bevorzugen. Sicherlich war die Ur-sprungsidee zeitgem, da noch oft Diskrepan-zen feststellbar waren und sich Meldungen der Maklerhuser auch in Trends unterschieden.

Heute drfte Funktion der gif-Zusammen-fassung schon mit ihrer Existenz als Kontroll-gremium begrndet sein, da die Meldungen der bekannten Chartered Surveyors heute die Trends hnlich spiegeln und sich im Detail oder der zeitlichen und regionalen Zuordnung teilweise noch unterscheiden.

Dennoch drften die gif-Daten den wohl belastbarsten Markt-berblick geben. Die gif-Bromarkterhebung dokumen-tiert eine positive Grundstimmung. Der Flchenum-satz in den 14 von der gif Gesellschaft fr immo-bilienwirtschaftliche Forschung untersuchten Immobilienmrkten lag mit 3,0 Mio.

Whrend Berlin, Frankfurt NR. Wir bieten innovative Investment-mglichkeiten fr institutionelle und private Anleger in Immobilien, Infra struktur und natrliche Ressourcen. In diesen Kategorien konzentrieren wir uns auf fnf Sektoren: Gewerbe immobilien, Wohnimmobilien, Park hausimmobilien, Kommunikations infra-struktur und Farmland. Der Wert des verwalte-ten Gesamt portfolios beluft sich auf 5,7 Mrd.

Da sich die Spitzenmiete allerdings auf das enge Segment der Neubauqualitt in Toplagen bezieht, wird die Reprsentati-vitt der Spitzensegmente fr die Gesamtmarktentwick-lung, die immer noch auf einem hohen Angebot beruht, fr Der Immobilienbrief und "Der Platow Brief" immer zwei-felhafter. An der gif-Bromarkterhebung haben an den 14 Standorten unter der neutralen Leitung der gif-Moderatoren 41 Unternehmen und Institutionen mit rund 90 Vertretern der Branche mitgewirkt.

Trotz des Umsatzrckganges konnte auf Grund der immer noch geringen Fertigstel-lungszahlen in allen A-Standorten ein Leerstandsrckgang registriert werden. Der Leerstand sank ber alle 14 Stdte gerechnet von 7,27 Mio. Die Fertig-stellungszahlen erreichten ihren unteren Wende-punkt und konnten von qm im Jahre auf qm im vergangenen Jahr zulegen. Allerdings ist der spekulative Anteil daran vergleichsweise gering.

Die insgesamt gute Nachfrage nach Broflchen erster Qualitt sorgte in einigen Stdten fr Mietsteigerun-gen. In den brigen untersuchten A-Stdten zeigte sich die Spitzenmiete stabil. Die B-Standorte wiesen eine uneinheitliche Entwicklung auf. Mannheim - auch in B-Lagen steigen die Spitzen-mieten Foto: Bei der Wahl von geeig-neten Produkten ist ein solider Partner von entscheidender Bedeutung.

Namenhafte Analysten besttigen dem Unternehmen hervorragende Asset-Management-Qualitten, die Anlegern neben einer grtmgichen Sicherheit zudem eine attraktive Rendite ermglichen.

Dunstheimer, wechselt zum 1. Ktter, der bisher als Mitglied der Geschftsfh-rung den Bereich Center Ma-nagement verantwortete, wird die Aufgaben von Dunsthei-mer bernehmen. Sie begann als Center-managerin bei der ECE. Die Paramount ist eine der grten New Yorker Immobi-liengesellschaften. Personalien aurelis Wie viel Klimaschutz kann sich Deutschland leisten?

Studie zeigt neue Wege zum Erreichen der Klimaschutzziele im Wrmemarkt Die deutschen Eigenheimbesitzer knnen unter den gegenwrtigen Rahmenbedin-gungen die Klimaschutzziele der Bundesregierung fr den Wrmemarkt nicht errei-chen das ist das Ergebnis der Studie Sanierungsfahrplne fr den Wrmemarkt: Wie knnen sich die privaten Hauseigentmer die Energiewende leisten?

Wir mssen Deutsch-lands Eigenheimbesitzer gemeinsam davon berzeugen, dass es sich fr sie rechnet, energetisch zu sanieren und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, fordert Dr. Die Lebenswirklichkeit, das heit, die finanzielle Leistungsfhigkeit der Hauseigentmer, msse dazu in den Fokus genommen werden. Die selbstgenutzten Einfamilien- und Reihenhuser stellen mit rund 83 Prozent die mit Abstand grte Gruppe bestehender Gebude und bieten damit das gr-te Einsparpotenzial im Wrmemarkt.

Viele Hauseigentmer verfgen aber nicht ber die erforderlichen Mittel um Sanierungsmanahmen durchzufhren und damit zum Erreichen der Klimaziele beizutragen. Je gnstiger das Kosten-Nutzen-Verhltnis einer energetischen Sanierung aus Sicht der Eigentmer sei, desto wahrscheinlicher werde sie durchgefhrt. Die Eigentmer mssten dabei ohne Nachteile bei der Frderung selber whlen knnen, auf welche Tech-nologien sie zugreifen knnen.

Ob dies durch den Einsatz effizienzsteigernder Technik oder durch regene-rative Energie erreicht werde, solle den privaten Hauseigentmern berlassen bleiben. Das Lnderrating ist flchen-deckend Triple-A. Nordische Bu roimmobilienmark-te fest. Die schwedi-sche Wirtschaft hat sich mit einem realen BIP-Wachstum In der Studie wurden anhand des verfgbaren Ein-kommens drei Eigentmergruppen definiert, die in einem Rechenmodell verschiedenste Modernisierungsmanah-men whlen knnen.

In der Regel ent-scheiden sich die privaten Hauseigentmer deshalb zu-nchst fr einen Heizungstausch oder einfache gebude-seitige Manahmen, wie zum Beispiel die Dmmung der Kellerdecke.

Eigentmer mit hohem Monatsnettoeinkom-men Median 4. Die Grup-pe mit mittlerem Einkommen Median 3. WR Das Programm fr die Zwei Tage werden in einer Reihe von informel-len Diskussionen wichtige Bereiche des deutschen Im-mobilienmarktes, einschlie-lich Bro, Einzelhandel, Pri-vate Equity und Wohnimmo-bilien thematisieren. Die Kombination aus flexibler Wirtschaft, robuster fiskalischer Situation, flexiblen Wechselkur-sen aber auch ausgeprgter Umverteilung spiegele sich in einer stabilen Binnenwirtschaft.

In Finnland brach der wichtige Elektroniksektor ein. Die Bromrkte der Hauptstadtregionen der nordi-schen Staaten sind mit jeweils 8,8 bis 11,7 Mio. Strukturelle Unter-schiede bestehen vor allem im Hinblick auf deren Zentralitt. In Norwegen und Finnland ist das Bromarktsegment fast ausschlielich auf dieHauptstadtregionen beschrnkt. In den vergangenen 8 Jahren betrug der durchschnittliche Broflchenzuwachs in den Veranstaltung Sitz in Deutschland.

Dann sprechen Sie mit einem der fhrenden deutschen Investoren! Mit einem verwalteten Immobilien-Vermgen von rund 20,5 Mrd. Nehmen Sie Kontakt auf!

Das Unternehmen hat seinen deutschen Hauptsitz in dem Objekt und mietet langfristig rund 5. Damit ist die Liegenschaft voll vermietet. Der Mietver-trag luft ber 10 plus zwei-maliger Option von fnf Jah-ren.

Die Immobilie ist damit voll vermietet. Die Yandex Techno-logy GmbH mietet 2. Deutschland von Union Investment. Das siebengeschossige Brogebude mit einer Ge-samtmietflche von Colliers International war vermittelnd ttig.

Deals Deals Deals NR. Das wird von Flchenkonsolidierung begleitet. Daher wrden so mehr Flchen freigesetzt als neu angemietet, warnt IVG. Das deute auf einen massiven Anstieg des strukturellen Leerstandes hin.

Mit etwa 1,3 Mio. In Stockholm werden moder-ne Flchen immer knapper, da die Bau-ttigkeit in den vergangenen Jahren deutlich nachgab. Dies entspricht zwar ungefhr dem langfristigen Durchschnitt, liegt aber deutlich unter dem Vorkrisenniveau von ca. Euro und auch unter dem Vorjahres-wert von 22 Mrd. In Relation zu Deutschland ist die Preisentwicklung in den Nordics spr-bar volatiler. IVG die Nachfrage nach Spitzenobjekten hoch bleiben, so dass insbesondere Schweden und Norwegen mit ihrem Status als "sicherer Hafen" profitieren werden.

Internationale Investoren haben zwar ein hohes Interesse an den nordeuropi-schen Mrkten, treten in der Summe aber vor allem als Verkufer auf. Hauptkufergruppe sind einheimische Investoren. Die schwedische Wirtschaft ist vergleichsweise stark von der Industrie geprgt und exportabhngig, sodass sie stark prozyklisch und von den Entwicklungen der europischen Nachbarn abhngig ist. Allerdings bremste die Zuspitzung der Eurokrise auch das schwedische Wachstum aus.

Die krisenbedingte Verunsicherung hemmte den Konsum der privaten Haushalte und die Unternehmensinves-titionen. Doch mit der jngsten wirtschaftlichen Stabilisierung in Europa bessert sich auch der schwedische Ausblick. Die guten Wachstumsaussichten der grten Handelspartner Norwegen, Deutschland und Grobritannien lassen steigende Exporte erwarten.

Mit wei-chender Verunsicherung wird auch die Binnennachfrage wieder anziehen. Innerhalb Schwedens folgen mit groem Abstand die beiden Regional-mrkte Gteborg und Malm mit gut 3 bzw. In den ersten neun Monaten erwies sich der Flchenumsatz mit Auch in Stockholm stehen bei vielen Unternehmen Kosteneinspa-rungen und Flchenkonsolidierungen auf der Agenda. Dies spiegelte sich in der Entwicklung der Leerstandsquote wider. Fr Stock-holm ist dies jedoch kein besonders hoher Wert: Fr den Gesamtmarkt erwarten wir in den nchsten Jahren nur eine sehr geringe Vernderung der Leerstandsquote.

Allerdings zeichnet sich derzeit ein Trend ab, dass einige grere Mieter das Zentrum verlassen und sich stattdessen in den inneren Vororten niederlassen. Da-durch knnte zumindest kurzfristig der Leerstand im CBD ansteigen. Diese Entwicklung drfte dazu beitragen, dass die Spitzenmiete in den kommenden Jahren nur moderate Anstiege verzeichnen sollte. Niedrige Spitzenrenditen belasten Ertragsperspektiven Immobilien in der schwedischen Hauptstadt stehen zwar weiterhin hoch in der Gunst der Investoren.

Etwa ein Viertel des Volumens machten Broimmobilien aus. Das Transaktionsvolumen wird weiterhin durch das geringe An-gebot an Core-Objekten am Markt begrenzt. Dieses Niveau wurde im letzten Jahr-zehnt nur kurzzeitig im Boomjahr unterschritten. Auf diesem niedrigen Niveau drfte sie auch verharren.

In der Folgezeit erwarten wir in einem Umfeld langsam steigender Zinsen auch einen hnlich langsamen aber bestndigen Anstieg der Spitzenrendite. Fgt man die Prognosen fr Spitzenmieten und renditen in einer Gesamtertragsrechnung auf Marktebene zusammen, so zeigt sich, dass in den nchsten Jahren die resultierenden Ertrge in Stockholm zu den niedrigsten aller von uns analysierten europischen Bromrkte gehren.

Die niedrige Nettoanfangsrendite sorgt fr einen geringen Mietertrag und die erwarteten Renditeanstiege bei nur moderatem Mietwachstum belasten die zuknftige Kapitalwertentwicklung. Angesichts dieses Ausblicks ist es wenig verwun-derlich, dass sich das Interesse der Investoren offensichtlich verstrkt auf Objekte abseits des Topsegments ausweitet.

Insbesondere fr Kaufinteressenten aus dem Ausland, die im Core-Segment kaum zum Zuge kommen, drfte diese Option interessant sein. Denn fr Investoren aus der Eurozone wer-den die ohnehin sehr niedrigen Anfangsrenditen im Fall von Whrungssicherungsgeschften durch zustzliche Kosten weiter geschmlert.

Dass dabei Broimmobilien in dezentra-len Lagen als Anlagealternative fr risikoaverse Investoren infrage kommen, ist jedoch unwahrscheinlich. Allerdings sind aufgrund der vielerorts weit hheren Leerstandsquoten in diesen Teilmrk-ten die Nach- Vermietungsrisiken ebenfalls deutlich hher. Hier steht der im Vergleich zur Hauptstadt hheren Rendite vor allem ein deutlich hheres Liquidittsri-siko gegenber, da diese Standorte sowohl hinsichtlich des Flchenbestands als auch bezglich des Transaktionsvolu-mens deutlich kleiner sind als der Stockholmer Markt.

Der Renditeauf-schlag gegenber dem CBD-Wert betrug Mitte hier zwar nur etwa 50 Basispunkte, aber durch die niedrige Leer-standsquote und die Gre des Teilmarkts drfte dieser eher in das Anlageprofil risikoaverser Anleger passen.

Insge-samt umfasst das Portfolio Auf dem ehemaligen Bahngelnde mit einer Grundstcksflche von rund 8. Die Kufer haben den Mietvertrag der DB, der noch bis mindestens luft, bernommen.

Euro in den neuen Bun-deslndern mit vermietbarer Flche von Ho here Mietsteigerungen werden nach wie vor in den Altbaubesta nden der Gru nderzeit und der Zwischenkriegsjahre registriert so-wie inzwischen auch fu r die er-Jahre-Besta nde. In der teuersten Stadt Mnchen zahlen Mieter lt. Die bayrische Landeshauptstadt belegt mit einem Index-wert von weit vor Germering den ersten Platz. Die Top 3 komplettiert Stuttgart mit Punkten.

Innerhalb der ersten sechs Pltze befinden sich, neben Mnchen und Stutt-gart, ausschlielich Stdte, die in der Peripherie der genannten Grostdte liegen. Unter den 30 teuersten Wohnstandorten in Deutschland befinden sich aus-nahmslos westdeutsche Stdte.

Bemerkenswert ist dabei, dass keine ostdeutsche Stadt oberhalb des bundesdeutschen Durchschnitts liegt. Vergleichs-weise gnstig ist das Wohnen, lt. Allerdings ergibt sich dieser Mittelwert auf Basis einer groen Mietspanne. KG er-wirbt ein Die Gesamtmiet-flche der Immobilie betrgt etwa Der Kauf-preis beluft sich auf rd. Catella Property war bera-tend ttig. Das "Allee-Center" verfgt ber eine Einzelhandelsfl-che von rund Opportunities gebe es in den nach wie vor noch angespannten Ma rkten Spanien, Italien und Irland.

Die Kredit-Situation am Hotelinvestmentmarkt verbessere sich. Investitionen in Ho he von 4,7 Mrd. Nach Frankreich flossen 2,3 Mrd. Auf dem deutschen Hotelmarkt wurde mit uber 1,8 Mrd.

Die Mehrzahl der Investoren waren mit zwei Drittel der geta tigten Hoteltransaktionen institutionelle Anleger und finanzierungsunab-ha ngige vermo gende Privatpersonen. Fu r erwartet JLL ein a hnlich hohes Transakti-onsniveau. Sie hat rund Mio. Euro berschuss an die Gesell-schafterin Bundesministerium der Finanzen abgefhrt.

Der Verkauf von landwirtschaftlichen Fl-chen zum Verkehrswert wird nach den Privatisierungsgrundstzen PG durchge-fhrt. Doch das dem nicht immer so ist, lsst sich leicht auf dem Lande beobachten. Land Grabbing, ein Phnomen in den Entwicklungslndern, findet auch lngst im deutschen Os-ten statt. Der Durchschnitt in den alten Bundeslndern lag im Jahr bei Die Grnde, warum die Bodenpreise nicht nur in Ostdeutsch-land, sondern weltweit steigen, sind vielfltig.

Der landwirtschaftliche Boden ist nicht ver-mehrbar. Die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Flchen steigt stetig, whrend die land-wirtschaftliche Nutzflche abnimmt. Auch in Deutschland gehen jeden Tag rund 90 ha Fl-che der landwirtschaftlichen Nutzung verloren. Nur in den neuen Bundeslndern gibt es da-von noch reichlich. Kritiker sprechen bereits von einem neuen Berufsstand, dem Industriebauern. Monokulturen sind angesagt, extensiver Getreideanbau mit wenigen Krf-ten, Erzeugung von Biomasse fr die riesigen Biogasanlagen.

Auch wrden durch den Verkauf zum Markt-wert staatliche Beihilfen ausgeschlossen. Jeder Bieter entscheide selbst, wie viel ihm die angebotene Flche wert ist. Denn sie unterscheide nicht zwischen Marktwert und Marktpreis. Mit bedingungsfreien Bieterver-fahren werde ein Hchstpreis erzielt, der so hoch ist, so dass mit dem Verkauf keine zulssige Beihilfe einher-geht, so ein Gutachten. Damit wrden auch unerlaubte ffentliche Beihilfen ausgeschlossen.

Verlangt wird die Preistreiberei direkt durch das Bundesfinanzministerium: Doch was die BVVG bersieht oder nicht sehen will: Angesichts der zahlungsfhigen Konkurrenz knnen die Landwirte vor Ort oft nicht mehr mithalten. Aber diese Flchenpreise sind fr uns so hoch, dass wir das teilweise in einer Generation nicht mehr realisieren knnen, beklagen Landwirte vor Ort.

Doch was passiert, wenn die Pachtfrist von 20 Jahren abluft? Sie kaufen eher ganze Landwirtschaftsbetriebe auf, zum Beispiel durch bernahme von Geschftsantei-len. Oder aber, wenn die Pachtfrist abgelaufen ist. Es lieen sich noch mehr interessante Namen auflisten wie die eines Brillenherstellers oder eines Heizungs- oder eines Flug-zeugbauers etc. Sie alle betreiben Land Grabbing im Os-ten und die Landwirtschaftsminister sprechen bereits von extensiver Spekulation mit Grund und Boden.

Mit einem aktuellen Indexwert von ,2 liegt die Er-schwinglichkeit von Einfamilienhusern trotz steigender Zinsen nur knapp unter dem Allzeit-Hoch von Ende Da lag der Index bei ,6. Dadurch und durch die mo-derat steigenden Immobilienpreise sei die Erschwinglichkeit leicht rcklufig.

Sie informiert darber, inwieweit es fr einen durchschnittlichen Haushalt finanziell mglich ist, eine Immobilie zu erwerben. Ein hoher Wert bedeutet eine gute, ein niedriger eine schlechtere Erschwinglichkeit. Wie bei den Preisen differiert auch die Erschwing-lichkeit in den einzelnen Stdten. Am erschwinglichsten sind Eigenheime in Dresden der Wert: Einen hohen Erschwing-lichkeitswert mit ,6 Punkten erreicht auch Hamburg, da dort das Verhltnis von verfgbarem Einkommen zu Immobi-lienpreisen gnstig ist.

Wie nicht anders zu erwarten ist das Wohneigentum in Mnchen am wenigsten erschwinglich. Hier liegt der Wert bei 53,2 Punkten Vj.: KVG Beantragung und berleben heit bei vielen der derzeitige Alltag.

Wir wollen Ihnen daher auch einmal eine positive Botschaft mitteilen. Obwohl Australien von der Finanzkrise nicht wesent- Paris: Dabei handelt es sich um das Forum Seestrae und den Gewerbepark Cent-ral.

Kufer des Forums Seestra-e mit Der Gewerbepark Central in der Sickingenstrae wurde an eine private Verm-gensverwaltungsgesellschaft verkauft. Die Gesamtmietfl-che umfasst Der Kaufpreis betrgt 20, Mio. In den nchsten Jahren ste-hen Verhandlungen mit den Hauptmietern in den drei Class-A-Fondsobjekten in Adelai-de ber Mietvertragsverlngerungen an in der beschriebenen Marktsituation kein ganz einfaches Unterfangen. Und dennoch glauben die meisten der Befragten einer Forsa-Studie, die im Auftrag von Union Invest er-stellt wurde, ausreichend vorgesorgt zu haben.

Unkenntnis herrscht auch ber die derzeitige Hhe der Besteuerung keiner der Befragten wusste sie. Groe Unsicherheit besteht auch hinsichtlich der zuknftigen Ren-tenhhe. Was die Deutschen tatschlich als staatliches Altersruhegeld erwarten knnen, dar-ber gibt der Vorsorgeatlas Deutsch-land, den die Universitt Freiburg im Auftrag der Union Investment erstellt hat. Obwohl die Kenntnisse ber Besteuerung und Hhe der knftigen Rente nur sehr rudimentr sind, glaubt sich die Mehrzahl der Befragten ausreichend versorgt fr das Alter.

Je niedriger das Haushaltsnettoeinkommen desto grer die Zweifel. Dennoch, so der Rat der Union, sei es fr jeden wichtig, eine Bestandsaufnahme ber alle Vermgenswerte aufzustellen und die Altersvorsorge zu berprfen.

Seit ermittelt das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag von Union Investment quartalsweise das Anlegerverhalten. Befragt werden Finanzentschei-der in privaten Haushalten im Alter von 20 bis 59 Jahren, die mindestens eine Geldan-lage besitzen.

Gleichwohl gelte dies mit Blick auf fehlende Objekte zur kurzfristigen Anmietung nicht fr die Nutzerseite. Zwar sei auf dem Vermietungsmarkt das Allzeithoch von nicht geknackt, mit rund Drei Deals ber Auergewhnlich sei die hohe Nettoabsorption von Das dabei angemietete Volumen machte zusammen rund Dabei liege der Schwerpunkt der Mietvertrge in der Kategorie bis qm.

Die City bleibe favorisiertes Ziel der Nutzer. Vor allem fr Anmietungen unter 1. Hochwertige Flchen in einer Grenordnung ab 1.

Das Fertigstellungs-volumen in der rheinischen Immobilienhochburg ist zwar in den letzten beiden Jahren gestiegen, von den ca. Neubauflchen sind teilweise genauso schnell wieder weg, wie sie auf den Markt kommen.

Die Nachfrage eilt dem Angebot deutlich voraus, kommen-tiert Borchert. Zum vierten Mal nach , und konnte auf dem Klner Invest-mentmarkt ein Transaktionsvolumen von mehr als 1 Mrd. Zusammen summieren sich die fnf grten Transaktionen, in einer Spanne von 70 bis Mio. Euro, auf ein Transaktionsvolumen von ca. Euro und die Entwickler ber Mio.

Euro als strkste Verkufer auf. Die Immobilienexperten gehen fr von einem Transaktionsvolumen von um die 1 Mrd. Insgesamt konnten somit ber 2. Mrz die Revitalisierung der vorhandenen Gebude. Personen, die in "Der Immobilienbrief" erwhnt werden: Hans Chris-toph Ries Berlin: Jens Kleine, Frank Motte, Prof. Den Link finden Sie unter: Alle wissen, dass das nicht so ist, scheinen aber noch nicht die notwendigen Konsequenzen dar-aus zu ziehen.

Ob die Hochhaustrme nun gedreht, geschraubt, geknickt, gezackt oder mit Dachgrten begrnt sind, drfte im Prinzip zweitrangig sein, ebenso wie ausschweifend oder nicht Dcher ber Shopping Centern ausfallen, auch erwecken hochverdichtete Neubau-Wohnviertel meist den Anschein von Kfighaltung auf Luxusniveau.

An die langfristigen sozialen und kologischen Folgen solcher Pro-jekte mag man nicht denken. Dabei wre es allerhchste Zeit sich mit einer Immobilienpolitik zu befassen, die sich auf lokal ausdifferenzier-te Gegebenheiten einstellt und die auf gesellschaftliche und klimatische Vernderungen eingeht, denn Wachstum ist endlich.

Dazu wrde mehr gehren als ein bisschen Brownfield-Entwicklung und dekora-tive, oft lngst als green wash erkannte sogenannte Umwelt-Labels. Wenn die Immobilienwirtschaft ihre gesamtwirtschaftliche Bedeutung ernst nhme, auf die sie bei geeigneter Gelegenheit gerne pocht, mssten von dieser Seite auch mehr und neue Impulse ausgehen.

In UK hat jngst ein Parlamentsabgeordneter den ffentlichen Zorn auf sich gezogen mit der naheliegenden berlegung, angesichts der nicht enden wollenden berschwemmungen den Sdwesten der Insel den Naturgewalten zu berlassen.

Wenn das Ruhrgebiet die Pumpen abstellt, kme auch hier das Wasser zurck, von den grassierenden Bergschden z. Auch solche Szenarien knnten Immobilienkrisen heraufbeschwren und wer zahlt dann die Zeche? In NRW will die Landesregierung in einem breiten Beteiligungsverfahren eine Road Map erarbei-ten fr die Umsetzung ihrer ehrgeizigen Klimaschutzziele in einem besonderen Klimaschutzplan.

Da-zu werden Vorschlge gesammelt, wie sich das Land mglichst frhzeitig und vorausschauend an die unvermeidbaren Folgen des Klimawandels anpassen kann. Die Wirtschaft spiele hierbei eine wichtige Rolle, heit es, denn ein ambitionierter Klimaschutz sei nicht nur eine Herausforderung, sondern biete auch Chancen: Hier-fr mchte man in einen langfristig angelegten Dialog mit Wissenschaft und Unternehmen eintreten.

Wer aus der Immobilien- und Finanzwirtschaft auer Wohnungsunternehmen, die zumindest Wrme-dmmung schon lange auf der Agenda haben beteiligt sich hier aktiv?

Vielleicht die nachhaltig auf-gestellte GLS Bank aus Bochum, die ihr 40jhriges Jubilum feiert, einen Bio-Boden-Fonds aufgelegt und den Immobilienbewerter Immowert bernommen hat, um die sozio-kologische Blick-richtung auf Immobilien und Immobilienentwicklungen zu intensivieren? Der Markt sieht derzeit anders aus: Beim Neugeschft schwanken die Einschtzungen: Na dann, gute Geschfte in Cannes! Logistikimmobilien 7 Auf dem Holzweg? Gudrun Escher, Chefredakteurin Ihr direkter Weg zu uns!

Neu ist der Auftrag, ein kurzfristig effektives Energie- und Abfallmanagement aufzubauen. Einer der Grokunden in UK ist das britische Militr, fr das wir z. Babcock ist aber auch im nicht militrischen Be-reich ttig z. Hier sind wir auf Wachstums-kurs und bieten Dienstleistungen u.





Links:
Bargraph Online-Spiele | Ein einheitliches globales Versicherungsgutachten | Best Buy Stundensatz Geek Squad | Aktienmarkt Private Equity |