Vereinigte Staaten


Leipzig , Seiten. Aufgrund der allgemeinen Metallknappheit sind in letzter Zeit nur noch auf Papier gedruckte Schillinge im Umlauf. Steht Ihnen ein Bühnenauftritt bevor, bei dem Sie singen müssen? Michael Hein, Felix Petersen u. Tsort angelehnt an Troja ist der politische Rivale von Ephebe und dessen Erbfeind.

Inhaltsverzeichnis


Tragisch für einen Staat ist, dass auch Teile der Jugend nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, da ihr der wichtige Zugang zum Arbeitsleben verwehrt ist. Auch das ist eine Folge der Automatisierung, da weniger, dafür aber besser qualifizierte Arbeitnehmer eingesetzt werden müssen.

Für uns alle stellt sich nun die Frage: Ist unser Leben letztendlich durch den industriellen Fortschritt so viel reicher geworden? Ausgang und Ziel unserer Volkswirtschaft muss der Mensch bleiben. Die Wirtschaft darf nicht Selbstzweck sein, sondern ihr Ziel muss sein, dem Wohl der Menschen zu dienen.

Finanzkrise in Europa Europa hat sich in mehreren Etappen und von bedrohlichen Rückschlägen begleitet zu einer zunächst nur wirtschaftlichen, inzwischen auch politischen Gemeinschaft, entwickelt: Ein positiver Verlauf der europäischen Union bis war durch fortschreitende Integration gewährleistet.

Ende kam es zur ersten schwerwiegenden Finanzkrise innerhalb der Eurozone. Wie kam es zu dieser Finanzkrise? Die Finanzkrise wurde hauptsächlich hervorgerufen durch Spekulation der Banken an der Börse. Als die Immobilienblase in den USA unter anderem auch durch die Überschuldung wegen des Afghanistan- und Irakkrieges platzte, standen die Banken plötzlich mit immens hohen Schulden da und mussten von den Regierungen der einzelnen Länder gestützt werden.

Deutschland eine ganz positive Zahlungsbilanz, bedingt durch die hohen Exporte, im Gegensatz zu den Mitgliedsländern Portugal, Irland, Italien und Spanien mit einer negativen Zahlungsbilanz. Die Finanzkrise wurde aber auch durch wirtschaftliche Schwierigkeiten einiger Länder der Eurozone mithervorgerufen.

Hier ist besonders Griechenland mit der Höchstverschuldung zu nennen. Ein Staatsbankrott in Griechenland könnte innerhalb der EU zu Turbulenzen führen, die den positiven Verlauf des Integrationsprozesses nachhaltig gefährden würden. Aber nicht nur Griechenland ist hier zu nennen. Alle anderen Staaten der EU müssen dazu angehalten werden, eine Weiterverschuldung über die Schuldengrenze hinaus zu vermeiden. Diese Vorschläge sind allerdings nicht neu. Schon der Maastrichtvertrag enthält Kriterien für eine Begrenzung der Verschuldung.

Man stellt sich die Frage, was passiert, wenn ein Staat innerhalb der EU zahlungsunfähig wird. Kehrt das Land zur alten Währung zurück?

Kann es überhaupt zur alten Währung zurückkehren? Bleibt der Euro stark, bleibt auch Europa stark und vice Versa, d. Die Eurozone wird aufgrunddessen stabil bleiben müssen, somit auch der Euro, weil die Staaten von Europa nur gemeinsam stark sind mit einer ge-meinsamen Währung dem Euro.

Die europäische Gemeinschaft basiert auf Solidarität. Somit muss auch das solidarische Denken innerhalb der europäischen Gemeinschaft gestärkt werden. Die Staaten der europäischen Union werden auch solidarisch zusammenstehen und somit die Krise überwinden können. Die Überwindung der Krise ist Voraussetzung für eine weitere Integration und damit langfristig Voraussetzung zum Erreichen des Ziels eines europäischen Staatenbundes.

Schulden dürfen langfristig nicht mehr durch eine weitere Verschuldung finanziert werden. Wichtig ist, dass die Länder der Eurozone wieder in Zukunft in der Lage sind, ihre eigene Geldpolitik zu betreiben, was z. Der Ausweg aus der europäischen Finanzkrise ist das Bekenntnis zu Europa. Die Länder der europäischen Gemeinschaft müssen solidarisch zusammenstehen in dieser ernsthaften Krise. Dazu ist eine Konfliktlösungsstrategie notwendig, an der alle Staaten gleichberechtigt beteiligt werden, um die europäische Idee zu realisieren.

Das ist erkennbar an den römischen Verträgen, der Grundlage eines vereinigten Europas. Der gemeinsame Markt, die Liberalisierung des Handels, eine gemeinsame Währung, der Euro, das europäische Parlament mit weitreichenden Befugnissen wird von den einzelnen Staaten akzeptiert. Wer macht die Politik? Politik und Gesetzgebung finden auf nationaler und europäischer Ebene statt. Viele nationale Gesetze bedürfen der Bestätigung durch das europäische Parlament. Die europäische Gemeinschaft baut auf dem Prinzip der Solidarität auf.

Länder, die in eine wirtschaftliche Schieflage geraten sind, bekommen gegen Auflagen von der europäischen Zentralbank finanzielle Unterstützung. Durch dieses solidarische Handeln wird die europäische Gemeinschaft gestärkt. September bekam allerdings das anscheinend stabil gebaute Haus Europa Risse. An diesem Tag brach das amerikanische Bankensystem zusammen und diese Schockwelle traf auch Europa. Deutschland ist der treibende Motor innerhalb der europäischen Union, da Deutschland gegenüber den anderen europäischen Mitgliedsstaaten auf wirtschaftlicher Ebene führend ist.

Die Zielsetzung für Europa ist ein europäischer Staatenbund, der letztendlich verwirklicht werden soll. Dazu gehört auch der Erhalt der kulturellen europäischen Werte. Die Politik muss es schaffen, die Bürger mehr für die Idee Europas zu begeistern, damit das Interesse für ein vereintes starkes Europa wächst. Die Faszination für ein Europa der Zukunft, in der Endphase muss verwirklicht werden können. Die Krise in der Eurozone hat sich jetzt noch dadurch verschärft, dass Griechenland kurz vor dem Bankrott steht und mit dem Grexit gedroht hat.

Trotz allem möchte man Griechenland mit frischem Geld helfen. Diese Hilfe ist nicht uneigennützig, sondern aus der Angst heraus, dass andere Länder folgen könnten und die Europäische Gemeinschaft auseinanderbricht. Die Eurozone muss stabil bleiben und somit auch der Euro, weil die Staaten Europas nur gemeinsam stark sind.

Die Europäische Union ist ein historisches Ereignis; wenn es zum Bruch innerhalb der Eurozone kommt, wird die Europäische Union wahrscheinlich bis aufgelöst, wie Günter Verheugen in einem Aufsatz befürchtet. Wenn die Staaten, die bisher in der Europäischen Union integriert sind, stabil bleiben, bleibt auch die Gemeinschaft stark.

Somit muss Griechenland, in welcher Form auch immer, unterstützt werden, um die wirtschaftliche Krise zu überwinden. Das Geld müsste nicht zurückgezahlt werden. Es muss immer das Bekenntnis zu Europa gelten. Das Idealbild von einem vereinigten Europa muss erhalten bleiben, das beinhaltet auch die Verpflichtung einem in Not geratenen Partner zu helfen, in diesem Fall Griechenland. Es muss eine Politik geschaffen werden, damit die Bürger für die Idee Europas begeistert werden.

Diese Tatsache darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es Kritikpunkte zu unserer Gesellschaft gibt. Zum einen Viele Menschen leben am Existenzminimum. Die Betroffenen sind vielfach Langzeitarbeitslose, die keine Chance haben in Arbeit vermittelt zu werden.

Aufgrund dessen haben sie wenig Einkommen. Die Quote der objektiven Armut in Deutschland ist steigend. Kritische Gedanken zu Deutschland, Kritik an unserer Gesellschaft heute sind berechtigt. Die Menschen in unserer Gesellschaft werden dazu veranlasst, ein Leben zu führen, das immer fieberhafter und technisierter ist und immer mehr Zwängen unterworfen wird. Die Gesellschaft suggeriert den Menschen einen immer höheren Lebensstandard erreichen zu müssen, der ihnen ein Leben in Luxus und Komfort verspricht.

Unsere Gesellschaft steht vor dem unlösbaren Problem einer Langzeitarbeitslosigkeit. Es ist tragisch für einen Staat, dass viele Menschen, besonders die Arbeitslosen, die langfristig ohne Anstellung sind, von der Teilnahme am Berufsleben ausgegrenzt sind.

Aufgrund ihres geringen Einkommens können sie nicht am Gesellschaftsleben teilnehmen. Besonders tragisch ist es für die Jugendlichen, denen manchmal der Zugang zum Arbeitsleben verwehrt wird. Entspricht es der Würde des Menschen, dass manche lebenslang ohne Anstellung und ohne ein richtiges Einkommen verharren müssen? Die Menschen, die in der modernen Industriegesellschaft leben, werden durch diese Gesellschaft geformt. Ein tief wirkender Atheismus ist die Folge der überall verbreiteten fortschrittlichen, technokratischen Denkweise.

Es ist das langsame Eindringen des Materialismus in unser Denken, das uns antreibt nach Idealen des Wohlstands zu streben. Demzufolge vernachlässigen wir Ideale des christlichen Glaubens. Aufgrund dessen ist auch eine fortschreitende Entkirchlichung zu beobachten. Zum anderen Einige Menschen in Deutschland sind ausgesprochen wohlhabend. Der Mittelstand in unserer Gesellschaft bricht mehr und mehr weg. Arbeit, Geld, Vermögen sind nach wie vor ungerecht verteilt.

Warum die ungerechte Verteilung der Arbeit hier in Deutschland? Warum die ungerechte Verteilung des Kapitalvermögens hier in Deutschland? Zum einen sei gesagt, Ursachen der ungerechten Verteilung sind personelle, geschichtliche und wirtschaftliche Gründe. Zum anderen ist ein Wandel der Gesellschaftsstruktur erkennbar, seitdem der Mittelstand bröckelt.

Eine Tendenz zur 2-Klassengesellschaft ist zu beobachten. Enzensberger schreibt in einem Aufsatz, dass Deutschland in Wirklichkeit von der Geld- und Machtelite, von skrupellosen Managern, mitunter auch Politikern regiert wird, die ihre Macht präsentieren. Stimmt diese Forderung heute? Allgemein ist sie richtig und gut. Die Bundesrepublik ist ein freiheitlicher, demokratischer Staat.

Alle Macht geht vom Volke aus. Wir können in unserer Wohlstandsgesellschaft ein unbeschwertes Leben führen, wie man es haben möchte. Wir können uns auch der Fürsorge des Staates anvertrauen.

Trotz allem hat Deutschland viele Probleme zu lösen. Zum einen haben wir mit dem Rechtsradikalismus zu kämpfen. Die steigende Zahl der Gewaltdelikte und die Angst vor Terroranschlägen sind besorgniserregend. Auch politisch liegt manches im Argen. Viele Bürger haben z. Sie haben oft den Eindruck, dass die Politik nicht für, sondern gegen das Volk gemacht wird. Wirtschaft ist seit Ende überwunden. Nach der Rezession, einer depressiven Stimmung, folgte eine Aufschwungsphase in unserer Wirtschaft, die Ökonomen auch für die kommenden Jahre als sehr positiv prognostizieren.

Dies hat dazu geführt, dass das Wirtschaftswachstum auch im Jahr zwischen 1,8 und 3 Prozent liegt. Es steht zu hoffen, dass sich dieser Wachstumstrend fortsetzen wird und sich die Gesamtsituation weiterhin erholt. Die deutsche Wirtschaft steht vor einer länger andauernden Wachstumsperiode und einem damit verbundenen Aufschwung. Durch weitere Investitionen der Unternehmen wird die volkswirtschaftliche Leistung gesteigert.

Länder und Gemeinden können mit höheren Steuereinnahmen rechnen, haben somit mehr Geld für Investitionen zur Verfügung, was sich auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar machen wird. Durch die Konjunkturbelebung wird sich langfristig die Finanzlage des Staates, aber auch die der Privathaushalte entspannen. Auch ein Rückgang der Arbeitslosenzahlen ist zu verzeichnen. Im Jahr haben wir einen Rückgang der durchschnittlichen Arbeitslosen zahlen auf unter die 3 Millionengrenze.

Das ist ein deutliches Zeichen für den stabilen Aufschwung. Der Rückgang der Arbeitslosenquote resultiert aus einer stärkeren Nachfrage an Arbeitskräften durch die wachsende Konjunktur. Die Zukunftserwartungen sind dementsprechend positiv. Dennoch ist die Situation der Arbeitnehmer bedenklich aufgrund der vielen befristeten Arbeitsverträge, der Minijobs, der Leiharbeit ohne Mindestlohn etc. Vorausschauend auf das Jahr wird sich die Konjunktur im Vergleich zu geringfügig abschwächen.

Ein etwas niedrigeres Wirtschaftswachstum wird vorausgesagt. Die Aufschwungphase bleibt trotz allem erhalten. Die Wirtschaftslage wird weiterhin stabil bleiben angesichts der vollen Auftragsbücher der Unternehmen. Im Vergleich zu anderen europäischen Nationen nimmt Deutschland eine führende Position ein. Langfristig allerdings lässt sich keine genaue Zukunftsprognose erstellen, da die Entwicklung der Euro-Krise nicht abzusehen ist.

Das Wunder der sozialen Marktwirtschaft brachte Deutschland den Wohlstand Die deutsche Wirtschaftspolitik orientiert sich seit Mitte des 20 Jahrhunderts am Konzept der sozialen Marktwirtschaft, deren Idee es ist den Mechanismus eines freien Marktes zu erhalten und gleichzeitig für den sozialen Ausgleich zu sorgen.

Erhard war die Symbolfigur des Wirtschaftswunders. Für ihn bestand die Aufgabe des Staates darin, eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik zu gestalten. Die Voraussetzung für soziale Gerechtigkeit und Wohlstand für alle war seiner Auffassung nach die soziale Marktwirtschaft, deren Konzept er gegen alle Widerstände aus Politiker- und Gewerkschaftskreisen durchsetzte.

Wichtige Instrumente dafür waren das Bundeskartellamt zur Sicherung des freien Wettbewerbs und die Bundesbank als Garant der Währungsstabilität.

Begünstigt wurde die konjunkturelle Entwicklung durch die Westintegration der jungen Bundesrepublik, die politische Stabilität und niedrige Lohn- und Lebenshaltungskosten garantierte. Daraus resultierte eine hohe Exportbilanz. Diese Voraussetzungen ermöglichten einen immensen Aufschwung der deutschen Wirtschaft.

Der Aufschwung brachte den Deutschen erste spürbare Einkommens- und Lohnzuwächse. Für Nichterwerbstätige knüpfte der Staat ein soziales Netz. Es erfolgte ein Lastenausgleich für Heimatvertriebene und eine Rentenreform. All das gehörte zur Realisierung der Sozialpolitik. Das Ruhrgebiet wurde zentrale Wirtschaftsregion durch die Gründung der Montanunion. Da Arbeitskräftemangel bestand, kam es zur Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte. An Saar und Ruhr kam es zur Kohlekrise.

Zahlreiche Zechen wurden geschlossen. Auch die Stahlindustrie gab Standorte auf. Im Ruhrgebiet kam es zum Strukturwandel. In den 70iger Jahren kam es wieder zu einer Aufschwungsphase, die zur Boomphase führte durch Verwirklichung des Stabilitätsgesetzes und Forcierung des Exports. In den Folgejahren kam es gelegentlich wieder zu Krisen in der Wirtschaft, die stets überwunden werden konnten. Der Staat übernimmt für Personen, die nicht genügend am Wohlstand partizipieren können, partiell Kosten an der Teilhabe.

Nach wie vor funktioniert der Marktmechanismus , wodurch Export und Konsum gesteigert werden. Als Schlussfolgerung kann man sagen, dass die soziale Marktwirtschaft Deutschland den Wohlstand brachte. Denn ihre Wirklichkeit ähnelt diesem Bild nicht einmal im Ansatz.

Die Rede ist von den sogenannten Armen in unserem Land. Bin ich schon arm, wenn ich mir nicht jede Woche ein Essen im Restaurant leisten kann, oder ist Armut, wenn ich mit dem zur Verfügung stehenden Geld gut rechnen muss? Hier muss unterschieden werden zwischen subjektiver und objektiver Armut.

Davon soll hier nicht die Rede sein. Hier ist das Thema die objektive Armut, der Zustand den eigenen Lebensbedarf, das Existenzminimum, nicht aus eigenen Kräften beschaffen zu können. Hier treten staatliche Institutionen ein. Sicherlich muss kein Mensch in diesem Land verhungern, doch für viele ist ihr Zustand erniedrigend. Kinder schämen sich in der Schule wegen ihrer Kleidung aus der Kleiderkammer.

Väter und Mütter fühlen sich schlecht, weil sie Lebensmittel für die Familien bei den städtischen Tafeln holen. Arbeitslose und Kleinrentner ziehen sich aus Scham wegen ihrer finanziellen Not aus dem sozialen Leben zurück. Junge Leute bewegen sich in einem schlechten sozialen Umfeld und sehen keine Perspektive für die Zukunft und keinen Sinn einen qualifizierten Schulabschluss zu erreichen.

Armut hat viele Gesichter. Warum ziehen sich diese Menschen aus der Gesellschaft zurück? Unter anderem auch deshalb, weil ihnen von der Gesellschaft suggeriert wird, sie seien weniger wert als andere und an ihrer Situation selbst Schuld.

Diese Einstellung ist - mit Verlaub gesagt - zum Kotzen. Die Würde des Menschen ist unantastbar Die Idee der Menschenrechte ist verwurzelt im abendländischen, christlichen und jüdischen Kulturkreis. Doch der Menschenrechtsgedanke lässt sich auch in anderen Kulturkreisen wiederfinden.

Er lässt sich mit der goldenen Regel: Die Menschenwürde und damit das Menschenrecht ist der Anspruch des Menschen, als Träger geistlich - sittlicher Werte geachtet zu werden. Das Menschenrecht steht jedem Mensch kraft seines Menschseins zu und ist im Unterschied zu den Bürgerrechten unabhängig von der Staatszugehörigkeit.

Der Mensch hat ein Bewusstsein und ist vernunftbegabt. Dadurch unterscheidet er sich von allen anderen Lebewesen. Von alters her glaubt er eine besondere Stellung in der Hierarchie der Lebewesen zu haben. Blickt man zurück in die Geschichte, erkennt man, dass die Menschenrechte und damit die Würde den herrschenden Klassen vorbehalten blieb. Wie in allen antiken Sklavenhaltergesellschaften galten Sklaven nicht als vollwertige Menschen.

Sie waren minderwertige Wesen ohne Rechte. Diese Haltung findet sich noch in der Neuzeit in Nordamerika vor dem amerikanischen Bürgerkrieg. Im Jahre wurde in Europa, in England, ein grundlegendes Gesetz zum Schutz der persönlichen Freiheit veröffentlicht.

In der sogenannten "Habeas -Corpus-Akte" wurde festgelegt, dass niemand ohne richterliche Überprüfung und Anordnung in Haft genommen und gehalten werden darf.

Es war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu den allgemeinen Menschenrechten. Dieser Gedanke floss später in die Verfassung der nordamerikanischen Staaten und der französischen Revolution ein.

Als Grundvoraussetzung zur Einhaltung der Menschenrechte gilt die Einhaltung von grundlegenden Werten. Das Lebensrecht ist einmal als Abwehrrecht gegen willkürliche Tötung oder Menschenversuche oder gegen absichtliche Verweigerung des Existenzminimums zu verstehen.

Weitergehend kann es als Entfaltungsrecht verstanden werden, dass den Menschen Lebensbedingungen zur Verfügung gestellt werden müssen, die ihm ein leistungsfähiges, seinen Begabungen entsprechendes Leben ermöglicht. Ein anderer Wert ist die Selbstbestimmung. Der Begriff beinhaltet nicht die grenzenlose Unabhängigkeit, sondern zielt auf die eigenverantwortliche Gestaltung des Lebens, besonders aber das menschenwürdige, selbstbestimmte Ende des Lebens.

Rechtsgleichheit ist eine unmittelbare Konsequenz aus dem Anspruch auf Achtung der Menschenwürde. Gerechtigkeit bezieht sich nicht nur auf Bürgerrechte, sondern auch auf die Menschenrechte und muss nicht nur regional, sondern global wahrgenommen werden können.

Wie sieht die Verwirklichung der Menschenrechte heute aus? Eine notwendige Bedingung der Realisierung der Menschenrechte ist die Bindung der Staatsgewalt an allgemeine Gesetze und die Kontrolle ihrer Entscheidungen durch unabhängige Gerichte". So schrieb ein Professor für Staatsrecht in "Die Zeit" vom Doch fast täglich kann man Bilder sehen oder Nachrichten verfolgen, in denen Menschen ihrer Freiheit beraubt werden, oder man verwehrt ihnen die notwendige Nahrung, Unterkunft und Arbeit, verfolgt sie als Minderheit wegen ihrer Rasse, Religion, ihres Geschlechts oder ihrer politischen Einstellung.

Im Jahresbericht von "amnesty international" werden für das Jahr in Ländern Menschenrechtsverletzungen dokumentiert.

Die Liste kann beliebig fortgeführt werden. Aber auch dort, wo diktatorische Regimes scheinbar die "Stabilität" wahren, werden Menschen mit Drohung und Gewalt daran gehindert, am politischen Leben teilzunehmen. Aber auch Staaten der sogenannten 1-Welt begehen Menschenrechtsverletzungen.

Als Beispiel diene nur das amerikanische Gefangenenlager auf Guantanamo, von dessen Zuständen die ganze Welt wusste, aber aus politischen und wirtschaftlichen Gründen die Augen verschloss.

Auch die Asylpolitik vieler Staaten gerät in die Kritik. Es zeigt sich, dass auch in Zukunft hart für die Wahrung der Menschenrechte gekämpft werden muss, wenn diese nicht nur den wenigen Privilegierten zugute kommen sollen. Eine Bilanz zur deutschen Einheit Was ist erreicht? Es gab Zwangsadoptionen und Haft für Dissidenten. Die friedliche Revolution der Bürger und der Einfluss des Präsidenten Gorbatschow verstärkten den Druck auf die damalige Staatsführung. Das Politbüro der DDR trat geschlossen zurück und am 3.

Fast über Nacht trat ein ganzes Land, dessen Bevölkerung seine Führung zum Rücktritt gezwungen hatte, einem anderen bei. Deutschland wurde zu einem Nationalstaat. Die Überwindung des Unrechtsstaates wurde über die parlamentarische Demokratie verwirklicht. Die Frage kann man bejahen.

Was ist der Tag der Deutschen Einheit für die Deutschen heute? Was verbindet die Deutschen mit dem Nationalfeiertag? Der Tag der deutschen Wiedervereinigung wird zwar als Nationalfeiertag gewürdigt, aber für die heutigen jungen Erwachsenen ist die deutsche Einheit etwas Selbstverständliches. Die Bilanz nach einer Forsa-Umfrage: Es bestehen auf der Ost- und Westseite immer noch Vorurteile, die allerdings immer weiter schwinden. Der Bundestag zieht eine Bilanz zur deutschen Einheit: Der Stand nach dem Jahresbericht ist positiv.

Es gibt allerdings auf vielen Feldern noch einen gewaltigen Aufholbedarf zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse. So hinkt die ostdeutsche Wirtschaft der westdeutschen nach wie vor hinterher. Auch muss die Rentenangleichung in einem letzten Schritt noch vollständig erfolgen. Gleichzeitig müssen auch in den alten Bundesländern strukturschwache Regionen im Blick behalten werden. In einer Rede betonte die Bundeskanzlerin Angela Merkel, " Auf einer Seite wird der Begriff Freiheit je nach philosophischer oder weltanschaulicher Position unterschiedlich bewertet.

Darüber hinaus erscheint Freiheit als Handlungsspielraum zur persönlichen Selbstverwirklichung innerhalb einer Gesellschaft, der durch Grund- und Menschenrechte gefordert ist.

Die Freiheit des einzelnen endet prinzipiell dort, wo sie die Freiheit anderer oder das Interesse der Gesellschaft in Frage stellt. Demokratie bedeutet Volksherrschaft und ist eine Form des politischen Lebens. Demokratie beschreibt nur, wer regieren soll. Der Begriff sagt aber im unmittelbaren Wortverständnis nichts darüber aus, wie regiert werden soll. Die Begriffsspanne reicht heute von der liberal-rechtsstaatlichen Demokratie westlicher Prägung über Einheitsparteien und Volksdemokratien bis zu Regierungsformen, die sich zwar als Demokratien bezeichnen, in Wirklichkeit aber kaum eines der herkömmlichen mit diesem Begriff verbundenen Merkmale verkörpern.

Jahrhundert hat sich in Europa ein Typus der Staatsform gebildet, der gekennzeichnet ist durch eine enge Verbindung von demokratischen und rechtsstaatlichen Gedanken. Das Volk als eigentlicher Träger der Staatsgewalt ist berufen, seinen Willen in Mehrheitsentscheidungen kundzutun. Alle Bürger sind gleich und frei, keiner ist ausgeschlossen. Demokratie und Minderheitenschutz Demokratie bedeutet u. Im Laufe der Geschichte hat sich herausgestellt, dass Angehörige ethnischer Minderheiten vielfach von Diskriminierungen im jeweiligen Staat betroffen waren.

So wurde im Laufe der Zeit ein spezieller Minderheitenstatus als Ergänzung zu den Minderheitenrechten erarbeitet. Der demographische Minderheitenschutz steht nicht im Gegensatz zum demokratischen Mehrheitsprinzip, da demographische und demokratische Minderheiten nicht identisch sind.

Chancengleichheit Auch Chancengleichheit bedeutet Freiheit. Die Bundesrepublik ist, obwohl es angezweifelt wird, längst zu einem Einwanderungsland geworden. Nicht nur aus dem europäischen Ausland, sondern auch aus nicht europäischen Ländern kommen Menschen nach Deutschland.

Diesen Migranten, besonders ihren Kindern, müssen durch spezielle Sprachförderung schon im Kindergartenalter die gleichen Chancen wie deutschstämmigen Kindern gegeben werden. Seit einigen Jahren gibt es auch für die Kinder sozial schwacher Einkommensschichten durch gezielte Unterstützung der Städte die Möglichkeit am Förderunterricht teilzunehmen oder Sportvereinen beizutreten.

Chancengleichheit ist ein Teil der sozialen Gerechtigkeit. Soziale Gerechtigkeit bedeutet Sicherheit und letztendlich Freiheit. Dem Bürger soll eine existenzsichernde Teilhabe an den materiellen und geistigen Gütern der Gemeinschaft garantiert werden. Insbesonders wird die Mindestsicherheit zur Führung eines selbstständigen, würdevollen Lebens angestrebt.

Allerdings sehen international vergleichende Studien Deutschland auf den hintersten Rängen bezüglich sozialer Gerechtigkeit. Besonders kritisiert werden u. Abgesichert durch spezielle Gesetze zur Arbeitsförderung sollten Schulabgängern und Arbeitssuchenden eine sinnvolle Perspektive zur Selbstverwirklichung gegeben werden.

Diese Freiheit kann gegebenenfalls auch gegenüber dem Staat verteidigt werden. So verpflichtet sich der Staat z. Zur Freiheit gehört auch die Freiheit zu erarbeiten. Generell kann man sagen, dass die Arbeitnehmer in der BRD sich durch ihre Berufstätigkeit auch die Freiheit erarbeiten, sich zu verwirklichen. Diese Verträge bedeuten für Arbeitnehmer wie auch Arbeitgeber Sicherheit. Es gibt immer noch Berufsgruppen ohne Mindestlöhne, d. Hier ist der Staat gefordert, diesen Missstand abzuändern.

Einschränkung der Freiheit Wie zuvor erwähnt kann die Freiheit der Bürger von Seiten des Staates eingeschränkt werden. Diese Einschränkungen betreffen antidemokratische oder volksverhetzende Veröffentlichungen, da diese eine Gefährdung der Freiheit bzw. Verunglimpfung von Personen, bzw. Auch die wissenschaftliche Freiheit darf nicht unbegrenzt ausgeschöpft werden.

Auch hier werden ethische, moralische Grenzen gesetzt, wie z. Ein weiterer Gesichtspunkt ist das Bedürfnis des Menschen nach Sicherheit. Berichte über Angriffe auf einzelne Personen in der Öffentlichkeit häufen sich. Viele Plätze und öffentliche Gebäude sind videoüberwacht. Vermisste Personen können über Handyortung gefunden werden. Persönliche Daten sind gespeichert. Jeder Bürger muss sich immer wieder die Frage stellen, wieviel Freiheit bin ich bereit für die Sicherheit aufzugeben.

Gegebenenfalls ist es notwendig öffentlich für die Erhaltung der Freiheit einzutreten. Besonders in den Ballungszentren der Industrie machte sich diese Umwälzung bemerkbar. Es bildete sich eine neue Klasse, das Proletariat. Diese Arbeiter in den Industriezentren lebten am Rand des Existenzminimums. Mit den veränderten Lebensumständen hatte sich auch der Stellenwert der Kirche verändert.

Das trug zur Konfrontation zwischen überkommenem Glauben und antikirchlicher Haltung der Arbeiterschaft bei. Erst spät begann die Kirche sich sozialpolitisch zu engagieren.

Von der Klassengesellschaft zur Zeit der Industrialisierung hat sich im Laufe der Zeit eine Entwicklung hin zur Wohlstandsgesellschaft bzw. Der Wandel in unserer Gesellschaft vollzog sich aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung. Unsere Gesellschaft ist heute leistungs- und profitorientiert.

Menschen, die sich den Begebenheiten unserer Zeit nicht anpassen können, bleiben auf der Strecke. In unserer Gesellschaft lässt sich ein demographischer Wandel feststellen. Es gibt wesentlich mehr ältere Menschen als noch vor 10 Jahren. Die Tendenz ist steigend. Weniger Kinder werden geboren. Unsere Gesellschaft vergreist zusehends.

Der Mittelstand bricht mehr und mehr weg. Zusätzlich verändert sich die Haltung zur Religion durch steigenden Wohlstand und steigende Bildung. Wo noch vor ca. Die wichtigsten Religionsgemeinschaften sind die römisch-kath. Stand Eine fortschreitende Entkirchlichung ist zu beobachten aufgrund des Ansehensverlust der Kirche durch Skandale innerhalb der Kirche.

Besonders die Aufgeklärtheit heute, Sensibilisierung der Menschen, bewirkt, dass viele Menschen weniger oder gar nicht mehr zur Kirche gehen. Inzwischen müssen Kirchengemeinden zusammengelegt werden. Grund dafür ist zum einen Priestermangel, zum anderen das Schrumpfen der Gemeinden. Kirchen werden inzwischen geschlossen und verkauft. Der Stellenwert der Religion in der Familie ist nicht mehr so stark traditionsgebunden wie früher, obwohl in einigen Familien wieder mehr und mehr ein Trend zur christlichen Erziehung zu beobachten ist.

Insofern gewinnt die Religion wieder an Bedeutung. Unsere Gesellschaft steht vor dem fast unlösbaren Problem einer Langzeitarbeitslosigkeit. Tragisch für den Staat ist, dass auch Teile der Jugend nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, da ihr der wichtige, lebensnotwendige Zugang zum Arbeitsleben verwehrt ist. Auch die traditionellen Glaubensrichtungen sind in der Krise.

Es ist die langsame Durchsetzung unseres Denkens durch den Materialismus, der uns antreibt nach Idealen des Wohlstands zu streben. Gutes Deutsch schreiben und sprechen Wie wichtig ist richtiges Deutsch in unserer Gesellschaft? In der Wissenschaft und Literatur galt Deutsch nicht als feine Sprache. Deutsch war die Sprache des einfachen Volkes. Als Vorläufer des ersten deutschsprachigen Romans ist Grimmelshausens "Simplizismus Simplizissimus" aus dem Es war der erste Schritt zur Entwicklung des deutschsprachigen Romans.

Damit begann auch die deutsche Sprache "salonfähig" zu werden, obwohl die herrschende und gebildete Schicht sich noch des Lateins und Französisch bediente. Heute ist es für alle Schichten der Bevölkerung selbstverständlich Texte, wissenschaftliche Abhandlungen etc. Man verfügt heute über eine ausreichende Auswahl deutschsprachiger Literatur, auch in den Fachsprachen, z. Mathematik und sonstigen Naturwissenschaften, Philosophie usw.

Man ist imstande ausreichend alles in gutem Deutsch zu lesen. Allgemein ist es üblich, dass alle Bevölkerungsschichten mit einigen, wenigen Ausnahmen die deutsche Sprache beherrschen. Doch nicht alles Gesprochene und auch Verständliche ist richtiges oder gutes Deutsch.

Was ist gutes Deutsch heute? Ist verständliches Deutsch, immer gutes Deutsch? Was ist schlechtes Deutsch? Wie wichtig ist gutes Deutsch? Jeder Satz oder Text, der gesprochen oder geschrieben ist, sollte sprachlich und logisch einwandfrei sein. Es gehört auch zur lebendigen Sprache, umgangssprachliche Ausdrücke mit einzubeziehen, so dass eine Mitteilung anschaulicher wird. Zum Beispiel bei Vorträgen müssen nicht nur selbstverständlich grammatische Regeln beachtet werden, sondern eine klare Aussprache und rhetorische Mittel gehören ebenso zu einem guten Stil.

Ein weiterer Aspekt ist die sogenannte "Reinheit und Richtigkeit" der deutschen Sprache. Damit ist nicht gemeint, das Rad der Zeit zurückzudrehen und z. Aber seinen Sprachgebrauch nur mit Anglizismen zu spicken ist nicht empfehlenswert. Statt "meeting" kann ebenso "Treffen", statt Slow-motion Zeitlupe oder statt Part-time-job Teilzeitarbeit gesagt werden.

Möglichkeiten gutes Deutsch zu lesen, bieten sich auch in Zeitungen und Zeitschriften an. Wobei natürlich nicht vergessen werden darf, dass die Printmedien sich in ihrem Stil der entsprechenden Leserschaft anpassen. Der Stil der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" auf der einen und der "Bildzeitung" auf der anderen Seite sprechen für sich.

Als Beispiel mögen Pronominaladverbien dienen. Statt der Frage "Wovon spricht er? Es besteht also die Neigung das vorgestellte "wo" durch das nachgestellte "was" zu ersetzen. Klagen über schlechtes Deutsch bei Gesprächen im Alltag, allgemein in den Medien oder bei Schülern und Studenten sind berechtigt, geschimpft wird auch mitunter über den Sprachgebrauch einiger Politiker in den Medien, z.

Manche Politiker, die mit nicht notwendigen Anglizismen, Fremdwörtern und bestimmtem Redewendungen agieren, bewirken dadurch die Nichtverständlichkeit beim Publikum. Bestimmte Fremdwörter oder Satzpassagen aus Fremdsprachen verderben manchmal ein gutes Deutsch. Zum Beispiel der Ausdruck: Auch die Amtssprache, die jedermann betrifft, sollte besser gepflegt werden, z. Zum Beispiel ist eine Steuer"rückerstattung" nicht notwendig, eine "Erstattung" hätte völlig genügt.

Diese und ähnliche Pleonasmen haben sich unsinnigerweise in die deutsche Sprache eingeschlichen. Vieles sollte vereinfacht und verständlicher werden. Auch die Fachsprachen sind für Laien meist unverständlich.

Natürlich darf die Fachsprache nicht vereinfacht werden, aber ein Mediziner z. Oder ein Mathematiker sollte durchaus imstande sein, die "Sprache der Wissenschaft" verständlich zu erklären und in Texten zu publizieren.

Hier liegt noch Vieles im Argen. Die Pflege der deutschen Sprache wird vernachlässigt. Ein nicht unbeträchtlicher Prozentsatz an Menschen, die in der Bundesrepublik leben, sprechen grammatisch falsch oder gebrochen Deutsch.

Auf der einen Seite sind es Menschen mit Migrationshintergrund. Es sind oft Familien, in denen z. Kinder und Jugendliche keine Möglichkeit haben, richtiges Deutsch zu lernen. Die notwendige Anleitung fehlt. Hier ist das Problem sehr verständlich. Deutsch ist eine Fremdsprache. Dieser Personengruppe muss durch gezielte Kurse die Möglichkeit zur Integration gegeben werden. So kann zumindest der nachfolgenden Generation die Chance eröffnet werden, gutes Deutsch zu sprechen und zu schreiben.

Auf der anderen Seite haben auch Menschen, deren Muttersprache Deutsch ist, beträchtliche Schwierigkeiten sich verbal oder schriftlich auszudrücken. Diese Defizite liegen in fehlender Bildung, in der richtigen Anleitung. Lernen ist auch Nachahmung. Wenn zu Hause nicht gelesen oder diskutiert wird, können Kinder nicht lernen differenziert mit Sprache umzugehen.

Es stellt sich nun die Frage, wie hoch der Stellenwert der korrekten Beherrschung der deutschen Sprache ist. Die Umwelt reagiert wesentlich positiver auf eine gut deutsch sprechende Person als auf eine fehlerhaft deutsch sprechende Person. Mangelhafte Sprachkenntnisse der Muttersprache sind in unserer Gesellschaft ein Synonym für Dummheit.

Der Stellenwert in der Wirtschaft ist unter anderem auch gekoppelt an gute Sprache und Ausdrucksfähigkeit. Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Aspekt richtig und gut deutsch sprechen und schreiben zu können, ist für ausländische Mitbürger die Integration. Integriert werden kann nur jemand, der sich mit Sprache und Kultur auseinandersetzt. Dies wiederum ist Voraussetzung für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Allerdings hat auch die Alltags- und Umgangssprache ihre Berechtigung.

Auch im Umgang mit Sprache sollte niemand "päpstlicher als der Papst" sein wollen. Sprache darf nicht in Formen erstarren, sondern muss ein lebendiger Bestandteil unserer zwischenmenschlichen Beziehungen sein. Maria, Du Auserwählte Gottes für uns Menschen! Du Mutter aller Christen! Du Mutter aller Menschen! Du gute Mutter für uns Menschen!

Lob sei Dir, Gottesmutter! Du willst Ihnen helfen. Deine Hilfe ist Gottes Hilfe. Dein Mantel ist offen für Christen für alle Menschen! Er gibt allen Schutz. Du Helferin der Christen, Aller Menschen! Du hilfreiche Mutter Für uns Menschen.

Du bist in Lourdes, Du bist in Fatima erschienen. Du erscheinst auch heute Und morgen. Guten und bösen Menschen. Zum Bereitsein der Sendung Gottes. Du gute Mutter für uns Menschen. Deine Sendung, ist Gottes Sendung. Du mächtige Fürbitterin, Du gute Mutter, für uns Menschen. Gott kann für die Menschen wirklich existieren im Glauben an seine Lehre. Und es ward Licht. Das Leben hier auf der Erde begann. Es entstanden die Kräfte, Die Gesetze und Stoffe.

Alles Leben und der Geist. Wunderbarer Gott, du Schöpfer der Welt! Du Schöpfer aller Wissenschaften! Wir loben und preisen den Herrn! Es begann die Evolution. Das Leben von Milliarden Jahren. Es wachse alles und mehre sich hier auf der Erde. Gott schuf die Tiere. Gott schuf den Menschen. Er gab ihm Auge, Ohr und Stimme. Er gab ihm die Sprache.

Sie fingen an zu denken und zu planen. Gott segnete seine Schöpfung. Gott segnet seine Schöpfung. Der Zyklus der Jahreszeiten wird aufhören Zu sein.

Denn ihr Ziel, das Ende, ist Jesus Christus. Ehre sei Gott, dem Schöpfer! Ehre sei Jesus Christus! Herr, bewahre und behüte deine Schöpfung! Herr, bleibe bei uns, wenn die Weltzeit zu Ende geht.

Lobet und preiset den Herrn! Herr, Ich freue mich an deiner Schöpfung! Herr, du stehst dahinter Und daneben, davor und darüber. Wir sollten fröhlich sein Über jeden neuen Tag, Der glitzert und knistert. Über das Sonnenlicht Und das Jubilieren der Vögel. Wir singen das Lied dem Herrn der Schöpfung! Herr, hilf du, Dass wir deine Schöpfung bewahren und verehren!

Allein Gott und seinen Betern kann es noch gelingen, die Welt zum Guten zu bewegen. Leid und Not zu lindern. Die Menschen seien hilfsbereit und gut! Sie helfen den Armen, den Witwen und Waisen.

Allein Gott vermag dies zu bewirken. Die Strafe Gottes abzuwenden, dass die Welt kein grauenhaftes Ende finde. Es gibt Hunger und Elend in der Welt. Menschen, die in Hütten und Baracken wohnen. Menschen, die nur von wenig Reis und Abfällen leben. Menschen, die Nichts zu Essen haben und Sterben. Menschen, die durch Krieg und Katastrophen alles verloren haben. Menschen, die Weinen und Sterben möchten. Sie sind alle Menschen wie du und ich, Alle warten auf jemand, der ihnen hilft.

Gott, höre unser Beten! Es gibt leidende Menschen, Gefangene, die frei sein möchten, Entrechtete, die auf ihr gutes Recht warten. Menschen, die harte Schläge erlitten, Trauernde und Einsame, die getröstet werden möchten.

Menschen, die auf Hilfe und Erlösung warten. Sie sind alle Menschen wie du und ich, Sie alle warten auf jemand, der ihnen hilft. Menschen, die man beseitigen möchte. Menschen, die verfolgt und ermordet werden. Menschen, die gefoltert und gequält werden. Man sollte ihnen helfen, Sie warten darauf! Denn Recht und Freiheit, des Menschen höchstes Gut!

Herr, hilf Du, dass Unterdrückung, Unrecht - Unfreiheit, nicht mehr bestehen können! Freiheit und Gerechtigkeit für Alle Menschen auf der Erde!

Herr, höre meine Bitten zum Wohle aller Menschen! Herr, gebiete uns Brüderlichkeit in aller Welt! Menschen zu helfen, die noch ohne Rechte, in Unterdrückung - Unfreiheit, leben müssen, die in menschenunwürdigen Verhältnissen leben müssen, in Elend und Not. Die Begriffsspanne reicht heute von der liberal-rechtsstaatlichen Demokratie westliche Prägung über Einheitsparteien und Volksdemokratien bis zu Regierungsformen, die sich zwar als Demokratien bezeichnen, in Wirklichkeit aber kaum eines der herkömmlichen mit diesem Begriff verbundenen Merkmale verkörpern.

Zur Freiheit gehört auch die Freiheit zu arbeiten. Du hast Jesus geboren, den Heiland der Welt. Zeige deine barmherzigen Augen den Menschen weltweit. Maria, die Hoffnung für die Menschen. Die mächtige Helferin der Menschen. Immer, oh Maria hilf! Erbitte uns die Klugheit weltweit Frieden stiften zu können und alles zu tun was dem Frieden dient. Maria, bitte bei Gott darum, dass er die Menschen adäquat führt. Die Liebe zu den Menschen. Dass einer dem anderen hilft. Die Liebe, das Teilen zu lernen unter einander und somit den Armen und Benachteiligten zu helfen.

Maria, tröstet die Menschen. Maria, hilft den Menschen. Maria, die Menschen danken für deine gute Hilfe. Sie vollzog sich bei Jesus in der Offenbarung des dreifaltigen Gottes. Die Taufe ist ein von Jesus eingesetztes Sakrament, das die Erbsünde tilgt und die heilig machende Gnade erteilt. Wir sind Christen, weil wir nach der Lehre Jesu Christi leben. Wir Christen leben in Gemeinschaft mit Christus. Nur Christus ist Träger und Spender des christlichen Lebens. Christus gibt uns Anteil an seinem göttlichen Leben durch sein Wort und seinen bitteren Tod.

Durch seinen Tod hat er der Welt das neue und ewige Leben in der Gemeinschaft mit ihm geschenkt. Jesus Christus lebt in ewiger Gemeinschaft mit dem Vater und dem heiligen Geist. Wir Christen nehmen an dieser göttlichen Lebensgemeinschaft teil. Am Anfang waren die Christen kleine Gemeinden.

Taufet alle Menschen zu Christen im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehret sie alles zu halten, was ich euch befohlen habe! Die Missionierung und Ausbreitung der "Frohen Botschaft" wurde weiter geführt. Die Schwarzen waren zwar formell von der Sklaverei befreit worden, doch schon im Laufe des Wiederaufbaus Reconstruction des im Krieg zerstörten Südens hatten die Südstaaten Gesetze erlassen, die ihre Bürgerrechte wieder einschränkten Jim-Crow-Gesetze.

Sie betonten zwar die gleichen Rechte, sahen jedoch zugleich die Rassentrennung vor. Erst die Bürgerrechtsbewegung Civil Rights Movement konnte die letzten formalen Ungleichbehandlungen beseitigen.

Ein sehr wesentlicher Schritt war die Aufhebung der Rassentrennung in öffentlichen Einrichtungen durch den Obersten Gerichtshof im Jahr Der Schulbesuch von Schwarzen musste jedoch teilweise mithilfe der Nationalgarde durchgesetzt werden, da die Gouverneure der Südstaaten vor allem George Wallace aus Alabama bis Ende der er Jahre auf ihren state rights beharrten, zu denen sie auch die Rassentrennung segregation zählten.

Im Jahr wurde unter Präsident Lyndon B. Johnson , der Kennedy nach seiner Ermordung im Amt nachfolgte, selbst gewählt wurde und bis im Amt blieb, der Civil Rights Act von verabschiedet, der die Rassentrennung in den Vereinigten Staaten für illegal erklärte. Auch wenn Präsident Johnson durch den Krieg in Vietnam einen Rückgang seiner Zustimmung erfahren hatte, konnte er im Rahmen seines Programms der Great Society weitere wichtige Reformen veranlassen, die insbesondere die Bekämpfung der Armut, die Intensivierung des Bildungssystems und den Verbraucherschutz betrafen.

Überdies wurde ein neues Einwanderungsgesetz verabschiedet, das die eingeführten Beschränkungen erheblich lockerte und zu einer verstärkten Immigration aus Lateinamerika und Asien führte, die langfristig einen signifikanten demographischen Wandel einleitete.

Das war zunächst die Frauenrechtsbewegung , dann die Schwulenbewegung , die sich allerdings mit den Gesetzgebungen der jeweiligen Bundesstaaten konfrontiert sahen. Als der Supreme Court diese Gesetze bestätigte, existierten sie noch in der Mehrheit der Bundesstaaten und wurden erst mit der Entscheidung Lawrence vs.

Juni vom Obersten Gerichtshof aufgehoben. Um der drohenden Amtsenthebung zu entgehen, trat Nixon zurück. Das führte zu ethnisch motivierten Unruhen in den Südstaaten, was den Wahlerfolg des Republikaners Ronald Reagan begünstigte.

Die Gesellschaft wurde ökonomisch stark polarisiert. Seine acht Regierungsjahre bis waren durch eine liberale Wirtschaftspolitik Reaganomics , die Verminderung staatlicher Subventionen und Sozialleistungen, Einsparungen in der öffentlichen Verwaltung und Steuersenkungen in den oberen Einkommensgruppen gekennzeichnet.

Christlicher Glaube und strikter Antikommunismus machten ihn für die konservativen Kreise zum Vorbild. Seine Gegner sahen in ihm einen Lobbyisten der Konzerne und Rüstungsunternehmen. Die Geld- und Waffenlieferungen an die Mudschaheddin in Afghanistan erwiesen sich ebenfalls als zweischneidig: Die Sowjetunion musste zwar nach zehn Jahren ihre Truppen abziehen, doch wurden gleichzeitig radikal-islamische Gruppen gestärkt.

Unter dem demokratischen Präsidenten Bill Clinton — kam es zu einem länger anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung. Sie war die erste Frau in diesem Amt. Nach der verheerenden Schlacht von Mogadischu , zogen die Sondereinsatztruppen aus dem Land ab. Nach den Terroranschlägen des Bush einen weltweiten Krieg gegen den Terrorismus , was zunächst in weiten Teilen der Bevölkerung Zustimmung fand. Zu diesen zählte er den Iran , den Irak , Kuba und Nordkorea. Im Oktober wurde durch einen Feldzug in Afghanistan das radikal-islamische Taliban -Regime gestürzt, das Osama bin Laden beherbergt hatte.

Trotz eines schnellen Sieges konnte der Irak nicht befriedet werden. Im Juni wurde die Regierungsgewalt an eine irakische Übergangsregierung übergeben. Es wurde unter anderem der American Recovery and Reinvestment Act erlassen, welcher Steuersenkungen sowie Investitionen und Ausgaben u.

Die Arbeitslosenzahl war nach dem Höhepunkt der Krise wieder rückläufig. Obgleich Obama beabsichtigte, den Anstieg der Schulden unter dem Niveau der Vorgängerregierung zu halten, [] stiegen auch in den folgenden Jahren die Staatsschulden deutlich an. Die Zahl der Bürger ohne Krankenversicherung sank in den darauffolgenden Jahren signifikant; die Reform blieb mit Hinblick auf Effektivität und Finanzierbarkeit kontrovers.

Ende wurde der US-amerikanische Truppenabzug im Irak abgeschlossen und die Besetzung des Iraks offiziell beendet. Der Republikaner Donald Trump , der erste Präsident ohne vorherige militärische oder politische Erfahrung vor Amtsübernahme, wurde im November gewählt.

Die Vereinigten Staaten sind ein präsidentieller Bundesstaat mit einem Zweikammersystem. Die Regierungsform gründet auf einer repräsentativen Demokratie. Platz, mit 75 von maximal Punkten. Die Vereinigten Staaten verfügen nach den Konföderationsartikeln seit ihrer Gründung über ihre zweite Verfassung.

Sie sieht ein präsidiales, föderales und republikanisches politisches System vor, das horizontal Legislative, Exekutive und Judikative sowie vertikal die Bundesebene von den Bundesstaaten vergleichsweise strikt trennt.

Der aus zwei Kammern bestehende Kongress hat die Budgethoheit sowie das Recht zur Gesetzesinitiative. Der Kongress hat unter anderem infolge des ihm zustehenden Budgetrechts wesentlichen Einfluss auf die amerikanische Politik.

Allein dem Kongress kommt das Recht zu, Bundesgesetze zu erlassen und Kriegserklärungen auszusprechen. Verträge mit fremden Ländern werden vom Präsidenten unterzeichnet, bedürfen jedoch der Ratifizierung durch die zweite Kammer des Kongresses, den Senat. Bei wichtigen Ernennungen zum Beispiel zu Kabinettsposten oder Richterämtern des Bundes, insbesondere am Obersten Gericht hat der Senat nach Anhörungen der Kandidaten das Recht, den Vorschlag des Präsidenten zu bestätigen oder zurückzuweisen.

Die Mitglieder des Repräsentantenhauses , der ersten Kammer des Kongresses, werden für zwei Jahre gewählt. Jeder Repräsentant vertritt einen Wahlbezirk seines Bundesstaates. Die Anzahl der Wahlbezirke wird durch eine alle zehn Jahre vorgenommene Volkszählung festgelegt. Senatoren werden für sechs Jahre gewählt. Die Verfassung sieht vor, dass der Vizepräsident dem Senat vorsteht.

Bevor eine Gesetzesvorlage zum Bundesgesetz wird, muss sie sowohl das Repräsentantenhaus als auch den Senat durchlaufen haben. Die Vorlage wird zunächst in einer der beiden Kammern vorgestellt, von einem oder mehreren Ausschüssen geprüft, abgeändert, im Ausschuss abgelehnt oder angenommen und danach in einer der beiden Kammern diskutiert.

Sobald sie in dieser Kammer angenommen ist, wird sie an die andere Kammer weitergeleitet. Erst wenn beide Kammern die gleiche Version der Gesetzesvorlage angenommen haben, wird sie dem Präsidenten zur Zustimmung vorgelegt.

Der Präsident hat danach die Möglichkeit, das Inkrafttreten des Gesetzes aufzuschieben. Staats- und Regierungschef in Personalunion ist der Präsident , der an der Spitze der Exekutive steht. Dazu müssen beide Personen unabhängig voneinander dem Nuklearschlag zustimmen. Amtsinhaber ist seit dem Januar der am 8. November gewählte Republikaner Donald Trump. Vertreten wird der Präsident durch den mit ihm gewählten Vizepräsidenten.

Dieser tritt bei einer vorzeitigen Amtserledigung des Präsidenten bis zum Ablauf der Regierungsperiode vollständig an dessen Stelle, ebenfalls sitzt er dem Senat vor. Derzeitiger Vizepräsident ist der Republikaner Mike Pence. An der Spitze der Judikative , die ebenfalls föderal organisiert ist, steht der Oberste Gerichtshof. In den Vereinigten Staaten hat sich, durch das relative Mehrheitswahlrecht begünstigt, ein Zweiparteiensystem gebildet. Diese Parteien sind seit der Mitte des Jahrhunderts die Demokraten und die Republikaner.

Bei der Gründung der Vereinigten Staaten bestanden dreizehn Bundesstaaten, denen sich im Zuge der Westexpansion bis zum Mississippi nach und nach weitere Territorien anschlossen. Nach Texas übersprang die Anschlusswelle die dünn besiedelten Gebirgszüge und setzte sich vor allem mit Kalifornien und Oregon nach der Mitte des Diese Entwicklung wurde erst während des Ersten Weltkriegs abgeschlossen. Ein County ist eine Untereinheit der meisten Bundesstaaten und etwa mit einem Landkreis vergleichbar.

In Virginia und Missouri gibt es zudem Städte, die keinem County zugeordnet sind. Nicht selten überschreiten Städte und sogar Dörfer eine County-Grenze. Die Regierungsformen der Countys und deren Befugnisse sind von Staat zu Staat sehr unterschiedlich, manchmal sogar innerhalb eines Staates, wenn das Parlament des entsprechenden Bundesstaates verschiedene Formen zur Auswahl vorgegeben hat.

Fast alle nehmen Kredite auf und treiben Steuern ein. Die überwiegende Mehrheit der Bürger kennt jedoch nur die repräsentative Demokratie. Eine wichtige Rolle in der amerikanischen Innenpolitik spielen überwiegend moralisch-ethische Fragen wie beispielsweise die Grenzen der Meinungsfreiheit , das Recht auf Abtreibung , die Berechtigung der Todesstrafe , die politische Anerkennung von Homosexualität , die Rechte von Minderheiten oder die Frage, welche Rolle religiöse Werte im öffentlichen Leben spielen sollen.

Die meisten Bundesstaaten verfügen über Waffengesetze , die im internationalen Vergleich extrem liberal sind. Die bestehende Gesetzeslage ist in den Vereinigten Staaten umstritten. Ihre Kritiker sehen darin eine Ursache für die hohe Anzahl von jährlich Des Weiteren argumentieren sie, dass Kriminelle überwiegend illegal in den Besitz von Waffen gelangen würden, weshalb Privatpersonen wenigstens die Möglichkeit zur Verteidigung gegeben werden solle.

Das Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten ist — besonders in der Forschung — teilweise Weltspitze, auf anderen Gebieten hingegen — vor allem in der allgemeinen Patienten- und Versicherungsversorgung — zum Teil in einem desolaten Zustand. Das ist im Vergleich zu Deutschland nahezu das Doppelte pro Kopf. Viele derjenigen, die versichert sind, müssen bei sämtlichen ärztlichen Leistungen zuzahlen, andere, die in einer Krankenversicherung HMO sind, müssen bürokratische Papierkriege und lange Wartezeiten bei Einschränkung der Arztauswahl erdulden.

Im Jahr wurden unter Präsident Obama Gesetze verabschiedet, durch die das Gesundheitssystem bis nach und nach reformiert werden soll. Der Ende gewählte neue Präsident Donald Trump kündigte an, die Gesundheitsreform wieder vollständig oder teilweise abzuschaffen und zu ersetzen. Als Gründe werden fehlende Krankenversicherungen und Fettleibigkeit genannt. Die Vereinigten Staaten sind ein Sozialstaat , in dem Transferleistungen häufig von Bundesregierung und Bundesstaaten gemeinsam finanziert und organisiert werden.

Gesetzliche Regelungen der Bundesstaaten können erheblichen Einfluss auf die Sozialpolitik ausüben. Eine grundlegende soziale Absicherung im Alter erbringt auf Bundesebene die öffentliche Rentenversicherung Social Security.

Die Schwellenländer seien im Vertragswerk nicht zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen verpflichtet worden, zudem spielt ein starkes Souveränitätsbewusstsein , vor allem im Senat, eine wichtige Rolle. Umweltkatastrophen und Aktionen von Umweltschützern, unter ihnen der ehemalige Präsidentschaftskandidat Al Gore , haben einen Bewusstseinswandel eingeleitet.

Barack Obama leitete einen Kurswechsel in der Klimapolitik ein. Im Dezember erklärte er den Kampf gegen den Klimawandel zu einem der drei wichtigsten Themen für die neue Amtszeit. In den Vereinigten Staaten werden Klimawandel und Importabhängigkeit von Öl vor allem auch unter Aspekten der internationalen Sicherheit diskutiert.

Einige Bundesstaaten insbesondere Kalifornien setzten strengere Regeln durch. Die ideellen Interessen, die das langfristige Handeln der Vereinigten Staaten leiten und rechtfertigen sollen, bestehen im Eintreten für die Menschenrechte , in der demokratisch-plebiszitären politischen Gestaltung souveräner Staaten durch deren Staatsvölker und ein globales marktwirtschaftliches System. Drückte sich diese Haltung in der Konsolidierungsphase des Landes durch die Monroe-Doktrin am stärksten aus, lockerte sie sich im Zeitalter des Imperialismus bis zum Ersten Weltkrieg zunehmend, um durch den Angriff auf Pearl Harbor völlig diskreditiert zu werden.

Sogleich gewann der Internationalismus amerikanischer Prägung durch die Konfrontation mit der Sowjetunion im Kalten Krieg schlagartig an Bedeutung. Gestützt wurde dieser von einer institutionalistischen Praxis, also der Gründung transnationaler Gremien zur langfristigen Kooperation mit Staaten.

Das geschah entweder im Verbund mit Staaten, die ähnliche Interessen vertraten, um diese zu stärken, oder zur Überbrückung politischer Differenzen mit Staaten, die gegensätzliche Interessen hatten. Zugleich verwahrt sich die Politik der Vereinigten Staaten seit ihrem Bestehen gegen eine mögliche Beschneidung der eigenen Souveränität durch internationale Abkommen.

So lehnen die Vereinigten Staaten etwa die Unterzeichnung internationaler Klimaschutz abkommen wie des Kyoto-Protokolls , die Unterstützung des Internationalen Strafgerichtshofes und der Ottawa-Konvention gegen die Verbreitung von Antipersonenminen ab.

Teils handelt es sich dabei um demokratisch und marktwirtschaftlich orientierte Länder, die sich von benachbarten politischen Akteuren existenziell bedroht sehen, wie zum Beispiel Israel , Südkorea oder Taiwan , teils um durch historische Vorgänge eng verbündete Staaten wie Japan , die Philippinen und Australien und teils um vor allem strategisch wichtige Partner wie Pakistan , Jordanien und Kuwait.

Die mit Abstand stärksten Beziehungen unterhalten die Vereinigten Staaten mit dem Vereinigten Königreich , das einzige Land, mit dem sie selbst in so sensiblen Bereichen wie der Nukleartechnologie zusammenarbeiten.

Sie sind global aufgestellt; die geltende Armeedoktrin sieht vor, dass die Vereinigten Staaten in der Lage sein müssen, weltweit gleichzeitig zwei regionale Kriege siegreich führen zu können. Die Streitkräfte sehen sich zunehmend der asymmetrischen Kriegführung ausgesetzt. Diese Entwicklung ist in ihrer Geschichte vor allem ab dem Vietnamkrieg eingetreten. Das Verteidigungsministerium verwaltet die bewaffneten Streitkräfte, die unterteilt sind in Heer Army ; etwa Es verfügt nur über relativ begrenzte militärische Kapazitäten.

Das sind Milizverbände , die normalerweise dem Gouverneur des jeweiligen Bundesstaates unterstellt sind, aber auf Weisung des Präsidenten als Teil der Armee im Ausland eingesetzt werden können. Der Militärdienst ist freiwillig, obwohl die Einberufung in Kriegszeiten durch das Selective Service System ergehen kann. Die Vereinigten Staaten waren die erste Atommacht der Welt und haben mit den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki als bislang einziger Staat in einem Krieg Kernwaffen eingesetzt.

Amerikanische Rüstungsunternehmen sind vor allem in der Luftfahrt weltweit führend. Die Militärausgaben der Vereinigten Staaten sind fast dreimal so hoch wie die von China, das weltweit an zweiter Stelle liegt.

Human Rights Watch beispielsweise kritisiert insbesondere die bis heute praktizierte Todesstrafe , Misshandlungen durch Polizei, Justiz, oder Militär, die überfüllten Gefängnisse und zum Teil menschenunwürdige Haftbedingungen.

So müssen Gefangene zum Beispiel häufig 23 Stunden in Einzelhaft verbringen, das Licht brennt 24 Stunden am Tag, und körperliche Bewegung ist nur an vier Stunden pro Woche in einer kleinen Zelle erlaubt. Bei einem Bevölkerungsanteil von 13 Prozent ist eine Quote von 43 Prozent Afroamerikanern unter den rechtskräftig Verurteilten sehr hoch.

In einigen Staaten der Vereinigten Staaten ist jeder zehnte Afroamerikaner eingesperrt. Die Anzahl der Gefängnisinsassen in den Vereinigten Staaten ist generell hoch: Zudem starben im Jahr mindestens 47 Menschen bei Polizeiangriffen durch den Einsatz von Elektroschockwaffen vgl.

International haben auch Verhaftungen und polizeiliche, oder geheimdienstliche Handlungen im Zusammenhang mit dem September Aufsehen erregt. Informationen über die Identität der Verhafteten, den Ort ihrer Haft, ob sie anwaltliche Hilfe erhielten, hat das Justizministerium nicht öffentlich gemacht.

Das Prinzip der Unschuldsvermutung wurde in diesen Fällen nicht angewandt. Das Gesetz ermöglicht nicht nur der Polizei, das Abhören und Überwachen von Personen ohne richterliche Befugnis, auch Hausdurchsuchungen, Abschiebungen und Sammlung von privaten Daten ohne vorliegende Beweise für ein Verbrechen werden damit zugelassen. Die weitreichendste Änderung ist aber die Befugnis des Auslandsgeheimdienstes CIA , von nun an auch im Inland operieren zu dürfen — dies wurde bisher streng getrennt und war vorher lediglich der Bundespolizei FBI erlaubt.

Über Menschen aus 42 Nationen werden dort zumeist rechtswidrig festgehalten , darunter eine Reihe von Kindern unter 16 Jahren. Ihr Status bleibt weiterhin unklar, sie sind weder Kriegsgefangene noch Kriminelle und befinden sich in einem — so die Auffassung der Vereinigten Staaten — rechtsfreien Raum, wodurch die in den Vereinigten Staaten geltenden Gesetze dort nicht anwendbar seien.

Dies ist aber international nicht anerkannt und wird als völkerrechtswidrig angesehen. Die Haftbedingungen in solchen militärischen Gefangenenlagern sind häufig menschenunwürdig: Es wird berichtet von körperlichen Misshandlungen, Anwendung von Gewalt und Folter z. Seit dem Amtsantritt Präsident Obamas sind es Die Zahl der Zivilisten unter ihnen wird mit bis angegeben, davon Kinder. Dazu kommen rund Verletzte. Seit der Präsidentschaft Ronald Reagans sind die Eingriffe des Staates in die Wirtschaftsabläufe drastisch reduziert worden siehe Reaganomics.

Bis dahin griff sie nur mittels Steuerung der Geldmenge bzw. Februar Jerome Powell folgte. Das Exportvolumen für Waren und Dienstleistungen betrug 2. Sowohl das Export- als auch das Importvolumen wuchsen im Vergleich zum Vorjahr. Der Median für das jährliche Bruttoeinkommen amerikanischer Haushalte lag bei Bildung und ethnische Zugehörigkeit hatten starken Einfluss auf das Einkommen.

Während der Median des Bruttohaushaltseinkommens für asiatische Haushalte bei Die Armutsschwelle wurde bei einem Jahreseinkommen von Amerikanische Haushalte besitzen damit knapp ein Drittel des weltweiten Vermögens.

Das Defizit betrug Milliarden Dollar. Im Logistics Performance Index , der von der Weltbank erstellt wird und die Qualität der Infrastruktur misst, belegten die Vereinigten Staaten den Platz unter Ländern. Die Vereinigten Staaten verfügen damit über eine leistungsfähige und hochmoderne Infrastruktur.

In einigen Bereichen besteht inzwischen allerdings erheblicher Investitionsbedarf. Der Stromverbrauch der Vereinigten Staaten betrug ca. Die Erdölgewinnung verringerte sich seit stetig. Ab kehrte sich dieser Prozess parallel zur Erdgasförderung um, indem neue Gebiete, wie in Texas oder North Dakota, erschlossen und neue Fördermethoden angewendet wurden. Aufgrund von Produktivitätssprüngen ist die Öl- und Gasproduktion in den USA auch bei vergleichsweise niedrigen Preisen wettbewerbsfähig.

Weitere Terminals befinden sich bereits im Bau. Das gesetzliche Exportverbot für Rohöl wurde Ende aufgehoben. Die Energiegewinnung durch erneuerbare Energien steigt in den USA kontinuierlich an, sodass ein neuer Höchststand erreicht wurde.

Auch die Arbeitsplatzbilanz hat sich inzwischen in Richtung der erneuerbaren Energien verschoben. Beispielsweise waren in der Kohlebranche ungefähr Die Wasserversorgungssysteme können in öffentlicher sowie in privater Hand sein. Es gibt etwa Seit einigen Jahren ergeben Studien, dass Engpässe bei der Versorgung mit Trinkwasser wegen verschiedener Faktoren, wie einem sich veränderdem Klima und steigenden Einwohnerzahlen, zunehmen könnten.

Gleichzeitig ermitteln Behörden und Institute der einzelnen Staaten und des Bundes Möglichkeiten die Wasserversorgung und die Bewirtschaftung zu verbessern. Die Vereinigten Staaten weisen ein ausgebautes und technologisch fortgeschrittenes Kommunikationssystem auf. Es gab etwa Millionen private Festnetzanschlüsse und Millionen Mobilfunkanschlüsse. Das Mobilfunknetz wird stetig ausgebaut. Das Verkehrsnetz ist polyzentrisch aufgebaut: Die Bahn übernimmt nur noch einen Bruchteil des Personenverkehrs.

Die Interstate Highways sind mehrspurige Autobahnen, die zwischen den einzelnen Bundesstaaten liegen und die Ost- und Westküste miteinander verbinden. Das ab den er Jahren errichtete Interstate Highway System ist über Finanziert wird der Neubau und die Instandhaltung hauptsächlich durch den Bund. Die United States Highways werden durch den jeweiligen Bundesstaat finanziert.

In Deutschland waren es im selben Jahr 4,3 Tote. Insgesamt kamen damit Allerdings muss dabei die hohe Motorisierungsrate des Landes beachtet werden. In Deutschland waren es nur Fahrzeuge. Mit einer Gesamtlänge von Daneben gibt es noch mehrere hunderte weitere kleinere Gesellschaften. Nichtsdestotrotz steigt seit einigen Jahren die Wichtigkeit der Eisenbahn wieder; zwischen und hat sich die Anzahl der beförderten Personen von Amtrak fast verdoppelt.

Weite Teile des Streckennetzes sind nicht elektrifiziert und werden mit Diesellokomotiven bedient. In den städtischen Ballungsgebieten der Ostküste, Kaliforniens und im Raum Chicago hat der Personenverkehr auf der Schiene eine gewisse Rolle behalten, die er teilweise sogar wieder ausbauen konnte, beispielsweise mit dem Acela Express zwischen Washington D.

Insgesamt hat der Schienenverkehr nur einen sehr geringen Anteil am gesamten Personenverkehr in den Vereinigten Staaten, bei weitem geringer als in anderen Staaten. Der Personenverkehr wird hauptsächlich von der Gesellschaft Amtrak betrieben. Flugverkehrs sei dies langfristig sinnvoll. Es gibt insgesamt Schifffahrtswege werden primär für den Fracht- und Gütertransport genutzt. Im Inland umfasst das Netz von Wasserwegen Es gibt etwa Anlegeplätze.

Insgesamt sind 41 der 50 Bundesstaaten miteinander über den Wasserweg verbunden. Wichtige Wasserwege im Inland sind u. Die amerikanische Kultur ist geprägt von der Vielfalt der ethnischen Einflüsse und Traditionen, die zahlreiche Einwanderergruppen mitbrachten. Erst in den er Jahren bildete sich durch die Massenmedien eine einheitliche amerikanische Populärkultur heraus. Verschiedene Kulturwissenschaftler haben sich mit der typisch amerikanischen Mentalität befasst, Selbstbild und Fremdbilder verglichen und daraus sogenannte Kulturstandards des Verhaltens formuliert.

Den afrikanischen Sklaven wurde eine Ausübung ihrer kulturellen Traditionen und eine eigene Kulturproduktion verboten, so dass sie sich stark an europäischen Mustern orientieren mussten. Jedoch konnten Elemente ihrer Ursprungskulturen im Geheimen aufrechterhalten werden. Jahrhundert lösten sich amerikanische Künstler von den Vorbildern der Alten Welt. Die unterschiedlichen kulturellen Disziplinen wurden in neue Richtungen erweitert.

In dieser Tatsache spiegelt sich die Überzeugung wider, dass es Bereiche im gesellschaftlichen Leben gibt, in denen die Regierung nur eine kleine oder gar keine Rolle spielen sollte. Insbesondere Kunst, die von christlich-fundamentalistischen oder stark römisch-katholischen Kreisen kritisch betrachtet wird, wird ein Zielpunkt dieser Drohungen. Die Kulturformen der rund als Stämme tribes betrachteten Indianergruppen , deren Angehörige sich als American Indians oder Native Americans bezeichnen und im Hauptteil der Vereinigten Staaten leben, sind nicht einheitlich, auch die in Alaska lebenden anerkannten Stämme der Alaska Natives unterscheiden sich erheblich, erst recht die Gruppen auf Hawaii.

Sie entwickelten eigene Identitäten und kulturelle Strukturen, die sich Kulturarealen zuordnen lassen, die Zahl der Sprachen war sehr hoch, jedoch sind viele von ihnen vom Aussterben bedroht. Im Binnenland dominierten berittene Jagd, Sammeln und Flussfischerei.

Durch die Ankunft des Pferdes entwickelte sich ab dem Jahrhundert ein Reiternomadismus, der weiträumige Völkerbewegungen in Gang setzte. Der Osten hingegen wurde ab weitgehend entvölkert Pfad der Tränen , so dass der indianische Kultureinfluss hier lange weniger zu spüren war.

Ähnlich wie die Literatur verfolgt die indianische Kunstszene nicht nur traditionelle Elemente, sondern verbindet sie mit von Europa inspirierten Mitteln der amerikanischen Kultur. Andere Indianerkünstler produzieren losgelöst von diesen Traditionen in deren Genres und mit deren Mitteln. Dabei reicht die schriftliche Tradition bis in das frühe Jahrhundert zurück, riss jedoch immer wieder ab: Diese Musikkultur ist einzigartig durch den Zusammenfluss afroamerikanischer mit europäischer Folklore und bildet heute eine zentrale Grundlage der populären Kultur der westlichen Welt.

Der Grammy gilt als die höchste internationale Auszeichnung für Künstler und Aufnahmeteams. Die Literaturproduktion knüpfte in keiner Weise an die Traditionen der Indianer an, sondern setzte mit Reiseberichten und Geschichtsschreibung ein, hinzu kamen Tagebücher und theologische Literatur. Das erste gedruckte Buch war das Bay Psalm Book von Mit den Gefangenschaftsberichten bei Indianern drangen zudem interkulturelle Kontakte und Fremdheit in die Literatur vor, wie etwa bei Mary Rowlandson oder John Smiths Bericht über seine angebliche Rettung durch Pocahontas.

Patriotismus prägte die Literatur der Gründungsjahre. Auf seine Rechtschreibform gehen zahlreiche Unterschiede des amerikanischen gegenüber dem britischen Englisch zurück. Irving wird oft als Begründer der Kurzgeschichte bezeichnet. Die amerikanische Romantik , häufig als American Renaissance bezeichnet, erreichte ihren Höhepunkt über 30 Jahre nach der europäischen.

Von Ralph Waldo Emerson ging der Transzendentalismus aus. Er berief sich auf Immanuel Kants Transzendentalphilosophie , verband sie jedoch mit fernöstlicher und indischer Philosophie. Henry David Thoreau lebte zwei Jahre in einer Blockhütte.

Sein Streben nach einem alternativen Lebensentwurf machte sein über diese zwei Jahre berichtendes Walden in den er Jahren zu einem Kultbuch der Hippiebewegung. Walt Whitman stellte in freien Versen die Körperlichkeit in den Vordergrund, Nathaniel Hawthorne war dagegen von einem tiefen Skeptizismus geprägt. Dieses und seine Spätwerke, wie Bartleby der Schreiber , wurden erst lange nach seinem Tod anerkannt. Poe gelang es mittels einer Dichtungstheorie Die Methode der Komposition , Das poetische Prinzip die Lyrik in das Gebiet symbolistischer und lautpoetischer Sprachkunst zu entwickeln.

Der Konflikt zwischen Nord- und Südstaaten um die Sklaverei wurde auch mit literarischen Mitteln ausgetragen. Die Südstaaten schwankten zwischen Nostalgie und scharfer Kritik.

Das Massenelend in den Städten wurde zum Thema. Viele Schriftsteller wandten sich dem Sozialismus zu. Eliot veröffentlichte das wohl bekannteste Gedicht der englischsprachigen Moderne: Gertrude Steins Gedichte sind oft mehr dem Klang als dem Sinn verpflichtet.

Richard Wright und Ralph Ellison gehörten der Generation an, die auf die der Harlem Renaissance folgte und in ihr Vorbilder fand, aber deren Optimismus der Resignation gewichen war.

Vidal löste mit Geschlossener Kreis einem der ersten schwulen Romane, einen Skandal aus. Henry Miller pflegte eine ablehnende Haltung: Der klimatisierte Alptraum ist einer seiner Titel und zugleich sein Spottname für die Vereinigten Staaten. Seine Werke sind — wie auch die Trilogie Nexus , Plexus , Sexus — — jedoch eher als spirituelle Biografie und Zeugnisse mystischer Neigungen interessant. Der kulturelle Einfluss der beat poets zeigt sich darin, dass die nonkonformistische Jugendbewegung um nach ihnen als Beatniks bezeichnet wurde.

Ginsbergs Gedichte stehen in ihrer freien Form, im radikalen Individualismus und visionären Drang in der Tradition Whitmans, sind aber zugleich ironisch-verzweifelte Kommentare zum Zustand der Gesellschaft. So wurde er in den er Jahren zu einer Symbolfigur der Hippies. Heute wird oftmals die gesamte Literaturproduktion etwa ab unter dem Begriff der Postmoderne gefasst, weil sie als Produkt einer postmodernen Gesellschaft begriffen wird. In dem im Jahrhundert stattfindenden Prozess der Durchdringung aller Bereiche des täglichen Lebens durch Medien haben die Vereinigten Staaten immer eine Vorreiterrolle gespielt.

Schon in der ersten Hälfte des Jahrhunderts ist die Entstehung einer Boulevardpresse zu beobachten. Schon in den Gründerkolonien entwickelte sich rasch ein Zeitungswesen. Die erste von den Briten allerdings gleich wieder verbotene Zeitung namens Publick occurences, Both Foreign and Domestik erschien bereits Zu Beginn des In den Revolutionsjahren nahm die Publikationsfreudigkeit der vor allem englischstämmigen und deutschstämmigen Einwanderer stark zu.

Als die Unabhängigkeitserklärung verabschiedet wurde, erschien sie zunächst im deutschsprachigen Pennsylvanischen Staatsboten. Eine Veröffentlichung der Erklärung in der englischsprachigen Presse erfolgte erst später. Der Pressefreiheit wurde im ersten Verfassungszusatz ein prominenter Platz eingeräumt. In den Vereinigten Staaten herrschte schon früh die Überzeugung, dass das allgemeine Wohl am besten durch einen, wie es Oliver W. Kritisiert wird, dass die Freiheit der Berichterstattung über bestimmte Themen mit dem Verweis auf die nationale Sicherheit eingeschränkt wurde.

Time Warner ist ein Medienunternehmen mit zahlreichen Geschäftsfeldern. Zu den Beteiligungen gehören u. Die Verfassung spiegelt den Wunsch nach wissenschaftlicher Aktivität wider. Zwei der Gründerväter der Vereinigten Staaten waren selbst namhafte Wissenschaftler.

Aufgrund der weiten Entfernung zwischen den Vereinigten Staaten und den Ursprungsländern der westlichen Wissenschaft und Produktion war es oft notwendig, eigene Vorgehensweisen zu entwickeln. Forscher und Erfinder aus den Vereinigten Staaten lagen zwar bei der Entwicklung von Theorien im Rückstand, aber sie brillierten in den angewandten Naturwissenschaften. Vor diesem Hintergrund kam es zu einer Vielzahl wichtiger Erfindungen.

Jahrhunderts wurden amerikanische Wissenschaftler zunehmend für ihre Beiträge zur Wissenschaft, der Formulierung von Konzepten und Theorien, anerkannt. Seit haben in den Vereinigten Staaten tätige Wissenschaftler etwa die Hälfte der in den Naturwissenschaften verliehenen Nobelpreise erhalten. Die Verarbeitung nicht-angelsächsischer Forschung unterlag von Anfang an starker Beschränkung durch die Tatsache, dass die einzig gängige Sprache das Englische war.

Wurde in den Nachkriegsjahren höhere Bildung als öffentliches Gut betrachtet und Forschung als eine nationale Ressource, so änderte sich dies in den er Jahren. Bildung verlor an intrinsischem Wert, sie unterlag zunehmend den kapitalistischen Marktregeln, wurde eher als persönliche Investition betrachtet und damit zum privaten Gut und zum Mittel des Markterfolgs. Während bis weit in die er Jahre ein gehobener akademischer Abschluss mit gesellschaftlichem Erfolg gleichgesetzt wurde, erzeugte die veränderte Mentalität ein Überangebot an Promovierten, und, angesichts der zunehmenden Kosten, eine sinkende Bereitschaft, sich in Gesellschafts- und Geisteswissenschaften zu engagieren.

Weizen ist die meistgenutzte Getreidesorte. Soul Food , die Küche der früheren afrikanischen Sklaven, ist besonders im Süden der Vereinigten Staaten und bei Afroamerikanern beliebt. Synkretische Küchen wie die kreolische , Cajun und Tex-Mex sind ebenfalls beliebt. Pommes frites , mexikanische Gerichte wie Burritos und Tacos sowie Pizza und Nudelgerichte, die aus der italienischen Küche übernommen wurden, sind verbreitet. Des Weiteren werden Orangensaft und milchhaltige Frühstücksgetränke konsumiert.

Der amerikanische Sport steht im Wechselspiel zwischen Isolationismus und Internationalismus. Das Land belegt mit insgesamt Medaillen davon goldene Stand: März den ersten Platz im ewigen Medaillenspiegel der Olympischen Spiele. Eine Aufteilung in Leistungs- und Breitensport existiert nicht wie im deutschen Verständnis. Vielmehr hat sich eine Riege bestimmter Sekundärsportarten entwickelt, deren Bedeutung nicht an der im Übrigen eher geringen Kommerzialisierung und Verarbeitung in den landesweiten Medien, sondern an der Verbreitung an Schulen sowie an der Masse der regionalen Auseinandersetzungen gemessen wird.

Typisch für das amerikanische Sportgeschehen ist eine hohe Betonung des Unterhaltungseffekts sowie des integrativen Charakters des Sports. Die Vereinigten Staaten sind darüber hinaus Initiatoren einer weiteren subjektiven Einteilung diverser Sportarten, die bei bewusster Schaffung eines Lebensgefühls vor allem als legere Freizeitgestaltung betrieben werden.

Dazu gehören neben Tennis und Bodybuilding diverse Trendsport arten. Ein bedeutender Teil der Stipendien für die Universitäten wird an sportliche Talente vergeben. In einem für die Nationalsportarten im Laufe der Zeit entwickelten Modus, dem sogenannten Drafting System , werden unter Einstreuung gewisser Zufälligkeiten die Erstzugriffsrechte auf die besten Talente eines Jahrgangs an die schwächsten Vereine vergeben.

Dabei versucht die höchste Spielklasse, die Major League Soccer , Differenzen zwischen dem nordamerikanischen und dem europäischen Sportverständnis zu überbrücken. In den er Jahren wechselten internationale Spitzenspieler zu amerikanischen Vereinen. Shawn Moran wurde Langbahn-Weltmeister. Auch hinsichtlich der Feiertage besteht in den Vereinigten Staaten ein anderes Verständnis als in Europa.

Allerdings sind viele Feiertage wegen ihrer kulturellen Verankerung auch in der Wirtschaft Usus geworden. Die Feiertage in den Vereinigten Staaten sind mit Ausnahme des Weihnachts- und des Neujahresfestes aufgrund der strikten Trennung von Staat und Kirche nichtreligiöser, also vor allem patriotischer Natur. Russland — Mitgliedschaft suspendiert. Weitergeleitet von Vereinigte Staaten von Amerika. Geographie der Vereinigten Staaten.

Klima der Vereinigten Staaten. Nationalparks in den Vereinigten Staaten. Sprachen in den Vereinigten Staaten.

Einwanderung in die Vereinigten Staaten. Gefängnissystem der Vereinigten Staaten. Geschichte der Vereinigten Staaten. Menschenauflauf vor der Wall Street am Schwarzen Donnerstag. Ein liegengebliebenes Auto einer Familie aus Missouri, welche vor der Dust Bowl und wegen der Weltwirtschaftskrise gen Kalifornien flieht.

Politisches System der Vereinigten Staaten. Recht der Vereinigten Staaten. Oberster Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Kolonien der Vereinigten Staaten. Verwaltungseinheit in den Vereinigten Staaten.

Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten. Streitkräfte der Vereinigten Staaten. Menschenrechte in den Vereinigten Staaten. Wirtschaft der Vereinigten Staaten. Haushaltsplan der Vereinigten Staaten. Geschichte der Eisenbahn in Nordamerika. Kunst in den Vereinigten Staaten. Liste der höchsten Gebäude in den Vereinigten Staaten. Fernsehen in den Vereinigten Staaten. Geschichte der Zeitungen der Vereinigten Staaten.





Links:
Lager ändert Energiebilanz | Tauschen Sie mein Fahrzeug Dvla | Wann haben wir die Ölförderung erreicht? | Wie fange ich an, in Aktien zu investieren? | Top-Majors für die Zukunft | Kanadischer Trader Joe | Aktien- und Aktienmarkt leben | Zukünftiges Netznetz |