90 Jahre, 90 Köpfe


Allerdings ist man mit den Ergebnissen dieses Systems nicht zufrieden. Ebenfalls können Einschränkungen in der Erreichbarkeit gegeben sein, falls Kinder die entsprechenden Orte nicht selbstständig erreichen können. Zusammen mit der Scanwinkelmessung lässt sich für jeden Reflexionspunkt des Laserimpulses auf der Erdoberfläche die Position ableiten. In Wärmekisten abgefüllt wurde das Essen von den Köchen in die Innenstadt gefahren. Ich will eine inhaltliche und eine allgemeine Kritik anbringen.

Zuschlag für zwei Neubauten auf dem Campus der Universität Konstanz


Die älteste Gezeitenmühle Englands soll über Jahre lang in Betrieb gewesen sein. Erste Vorschläge, an der Mündung des Severn zwischen Cardiff und Weston einen Damm zu bauen, gehen auf das Jahr zurück, als Thomas Fulljames das Aufstauen des Flusses empfiehlt — für den Hochwasserschutz und um einen Hafen zu bauen.

Auf ihn geht auch die abgebildete Zeichnung zurück. Im Laufe des Jahrhunderts werden mindestens ein Dutzend Vorschläge oder Studien über die Durchführbarkeit der Stromerzeugung aus dem Severn präsentiert, darunter eine offizielle Untersuchung von die belegt, wie man an dieser Stelle rund MW Strom erzeugen könnte. Die geplante 16 km lange Barriere zwischen Brean Down England und Lavernock Point Wales soll mit fast Turbinen ausgestattet werden, wobei die Vorfertigung 6 Jahre, die Bauarbeiten selbst dann noch einmal 7 Jahre dauern sollen.

Erst im Zuge der alarmierenden Anzeichen für den Klimawandel wird das Projekt wieder hervorgeholt und erreicht ab auch vermehrt die Öffentlichkeit s. Diese weltweit erste kommerzielle Seaflow Gezeitenströmungs-Turbine s. Im Gegensatz zu dem Gezeiten-Kraftwerk von St. SeaGen kämpft wiederholt mit Problemen bei der Installierung des neuen Prototyps. Vom Schleppkahn Rambiz aus positioniert werden vier etwa 9 m tiefe Fundierungsbohrungen eingebracht, welche die Stabilität von Gerüst und Turbine sichern sollen.

Die SeaGen-Anlage wird für fünf Jahre lizenziert und soll bis zu 1. Das britische Wirtschaftsministerium hat das Gezeitenkraftwerk mit bislang fast 7 Mio. Mitte Juli wird erstmals Energie ins Netz geliefert, bislang allerdings nur bescheidene kW. Nach dem Austausch der zwei Rotorblätter bei einer der beiden 16 m durchmessenden Axial-Turbinen geht das System im Januar offiziell in den Vollbetrieb und liefert täglich 18 - 20 Stunden lang seine Energie. Dies würde den Einsatz kleinerer Hilfsschiffe für die Offshore-Arbeiten erlauben und eine Kostensenkung bei der Turbinen-Installation bedeuten.

Auch diese vollständig untergetauchte Anlage soll mit einer Technologie versehen werden, mit der sie leicht aus dem Wasser gehoben werden kann. Im August wird gefeiert, denn die Strangford-Anlage hat bis dato 2 Mio. Das Unternehmen arbeitet an der Entwicklung eines Tidenstrom-Generators, der bei den Western Isles eingesetzt werden soll.

Die Versuche beginnen und Anfang werden die bisherigen flachen Rotorblätter der ersten schwimmenden Versuchsanlage durch ein rechnergestütztes Design ausgetauscht, wie man anhand der Abbildungen gut erkennen kann. Das Time magazine würdigt im Juni den Unternehmensgründer Richard Ayre als Pionier der Gezeitenenergie, der sich seit mit ihrer Nutzung beschäftigt. Anfang wird an der Entwicklung eines Gitters aus fünf Turbinen von jeweils 6 m Durchmesser gearbeitet, das im Januar komplettiert werden kann.

Das neue joint venture wird Marine Energy Generation Ltd. Eine kW HydroAir Anlage soll bis entstehen. Der robuste dreieckige Rahmen des DeltaStream Systems wiegt rund t, ist rund 30 m breit und trägt drei Turbinengondeln mit 15 m durchmessenden Rotoren.

Anfang geht im Ramsey Sound vor Pembrokeshire, nahe St. Davis in Wales, ein 1,2 MW Prototyp mit drei Generatoren in den Probebetrieb, der seine volle Operationsbereitschaft erreichen und dann genug Strom für etwa 1. Im Juli gibt es erst einmal weitere 1,4 Mio. Ein sogenannter Full-scale-Prototyp soll nun zur Verfügung stehen. Die Strömungsbeschleunigung erfolgt durch einen stromlinienförmigen Körper innerhalb des Rohres, der durch sechs Tragflächenprofile mit der Rohrwandung verbunden ist.

Dadurch entstehen sechs konzentrierte Strömungskanäle. Bereits erfährt man von der Firma Greenheat Systems Ltd. Mackay der Erfinder einer Gezeitenturbine namens Gentec Venturi ist. Das Unternehmen hofft, Ende im Bluemull Sound, Shetland, mit dem Bau einer erster Demonstrationsanlage beginnen zu können, deren Ertrag zur Wasserstoffproduktion genutzt werden soll.

Von einer Umsetzung ist bislang allerdings nichts bekannt. Ausgehend von Modellen, die der Seaflow Technologie sehr ähnlich sehen s. Strömungsenergie , arbeitet die Firma daran, die Systeme wesentlich praktikabler zu machen. Unter anderem wird ein Schaft konzipiert, der im normalen Betrieb geflutet ist. Für Wartungsarbeiten an den Turbinen kann er jedoch leergepumpt werden, worauf er zusammen mit den Rotoren an die Oberfläche steigt und diese leicht zugänglich macht.

Eine weitere Konstruktionsweise erlaubt es der beweglichen Gesamtstruktur, sich automatisch der jeweiligen Strömungsrichtung anzupassen. Eine in 30 m — 50 m Wassertiefe zu installierende Anlage, die für einen praktischen Einsatz vor der Küste vorgesehen ist, soll mittels zwei Rotoren mit einem Durchmesser von jeweils 20 m eine Leistung von 1 MW — 2 MW erreichen.

Dieses Modell soll die Grundlage zukünftiger Energieparks bilden, in denen z. Die fast namensgleiche kanadische Firma Tidal Stream Energy wird weiter unten vorgestellt.

Seit verfolgt eine Künstlergruppe das Projekt Aluna , das eine ästhetische Skulptur, innovatives Design und moderne Technologie mit dem uralten Wissen über die natürlichen Rhythmen der Erde verbindet: Die weltweit erste Monduhr, die von Gezeitenenergie angetrieben wird.

Um Nord- und Südhemisphäre zu berücksichtigen soll die Uhr in zwei Exemplaren in London und in Australien aufgestellt werden. Das geplante 40 m breite und fünf Stockwerke hohe Bauwerk besteht aus drei konzentrischen Ringen, die aus halbtransparentem, recyceltem Glas hergestellt sind. Nach scheint es hier keine weiteren Entwicklungen gegeben zu haben. Die Tests mit einem 1: Auf der World Expo gibt es einen Echo-Tech award. Da die Atlantis Resources Corp.

Die Entwicklung der sogenannten Open-Center-Technologie beginnt in den USA bereits im Jahr , doch erst zehn Jahre später, also , wird in Irland das Unternehmen OpenHydro gegründet, nachdem man sich in Vorjahr endlich über die weltweiten Rechte geeinigt hatte.

Der Begriff leitet sich aus der Konstruktionsform des Rotors ab, dessen innerer Bereich offen ist und für die Meeresfauna damit eine geringere Gefahr bedeutet. Im Oktober beteiligen sich private Unternehmen mit 40 Mio. Damit ist OpenHydro seit mit mehr als 50 Mio. Das Unternehmen erhält eine zusätzliche Förderung in Höhe von 1,8 Mio.

Im Februar erwirbt die kanadische Firma Emera Inc. Die Gewässer um die Insel Alderney Kanalinseln bilden mit geschätzten 3. Alderney , die kürzlich eine exklusive 65 Jahres-Lizenz!

Beide Unternehmen arbeiten bereits seit drei Jahren zusammen, um die Errichtung kommerzieller Gezeitenenergie-Farmen vorzubereiten. Als erstes soll nun eine MW Farm entstehen, mit bereits genehmigter Anbindung an das europäische Stromnetz. Eine vollständige Nutzung des Potentials würde bis zu 3. Im Oktober gibt es noch einmal Geld für OpenHydro. Diesmal soll mit rund 2 Mio. Rechtevergeber ist wiederum The Crown Estate — die sich den Gerüchten zufolge im persönlichen Besitz der Queen befindet.

Diese sollen aus einer Kombination aus Plastik und Glas bestehen. OpenHydro will die Turbine nun reparieren und erneut installieren. Inzwischen hat die Firma insgesamt schon 74 Mio. Als Trostpflaster gibt es im Juli bis zu 1,85 Mio. Die gegründete Tidal Generation Ltd.

Anfang gibt Rolls-Royce plc. ON und Shell bereitstellen. Steve Turnock und Suleiman Abu-Sharkh von der University of Southampton entwickeln Mitte mit dem sogenannten Southampton design eine weitere Gezeitenturbine, deren Rotorblätter sich in einer Ummantelung drehen. Im März gibt das Unternehmen gemeinsam mit dem Energiekonzern E. Die 19,2 m langen und 15 m durchmessenden Zylinder verengen sich zur Mitte hin auf den Turbinendurchmesser von 11,4 m und sollen so den Wasserstrom beschleunigen.

Als Gewicht der 25 m hohen Turbine werden inklusive Ballast 3. Im Oktober wird als Standort die St. David Halbinsel in Pembrokeshire, South Wales, ausgewählt. Baubeginn ist im Sommer , in Betrieb gehen soll das Kraftwerk Die Besonderheit dieses Konzepts besteht in den getrennten Komponenten, wobei der Rotor für Reparatur- oder Wartungsarbeiten leicht separiert und an die Oberfläche geholt werden kann.

Die Kosten für das Projekt gibt E. ON mit 18 Mio. ON wiederum ist verantwortlich für den Standort, für das Einholen von Umweltgutachten, für die Beschaffung der Genehmigungen und für die Anbindung an das Stromnetz auf dem Festland. ON übergehen und auch von dem Stromkonzern betrieben werden. Partner bei dem Mio. Bis soll vor der Küste ein Feld von insgesamt Turbinen installiert werden, das bis zu Das Projekt im walisischen Pembrokeshire, an dem E.

ON beteiligt ist, wird allerdings im März vorerst gestoppt. Versuche mit einem Modellrotor und einem verkleinerten Prototypen sind bereits erfolgreich unternommen worden, bis zum Herbst soll eine Pilotanlage fertig sein. Bei der bereits erfundenen, aber lange nicht weiterentwickelten Anlage, die zuerst Sea Engine und dann Osprey Fischadler genannt wird, befinden sich Getriebe und Generator oberhalb des Wasserspiegels.

Ab beschäftigt sich FreeFlow gemeinsam mit der Firma T. Im Februar beginnen die Testfahrten in ruhigen Gewässern, wobei mit der Fahrtgeschwindigkeit unterschiedlich schnelle Strömungen simuliert werden. Angedacht sind aber auch schon Farmen mit bis zu MW Leistung. Zur Vermeidung von Verwechslungen: Ein weiteres Projekt mit dem Namen Osprey gibt es in Schottland, s. Im Oktober bekommt der inzwischen fast Jahre alte Plan! Die Baukosten werden auf rund 20 Mrd.

Umweltschützer protestieren schon vorab energisch gegen eine Durchführung des Planes Dies wird ab dem Juni bis ins Jahr hinein durchgeführt. Für stärkere Strömungen kann die Anlage bis auf 55 kW aufgerüstet werden. Die Demonstrationsanlage, für die das Unternehmen eine Förderung von 0,56 Mio. Die gegründete Neptune Renewable Energy Ltd. Die numerische Modellierung und die Test werden in Kooperation mit der University of Hull durchgeführt.

Der Bau der 20 m langen und 14 m breite Katamaran-ähnliche Demonstrationsanlage, die mit 2 x kW Generatoren ausgerüstet ist, wird im Februar beendet. Die Kosten sollen im Fall einer Serienproduktion auf 0,5 Mio. Nun sollen an jedem Standort zwischen 5 und 20 Stück von 1 MW starken Turbinen installiert werden, die zusammen eine Leistung von bis zu 60 MW erbringen könnten, was genug ist um den Energiebedarf von Die entsprechenden Umweltverträglichkeitsprüfungen sind bereits im Gange, während die Baugesuche im Sommer eingereicht werden sollen.

Sie sollen bis in einer Tiefe von m operieren können. Einen sogenannten Pulse Generator , der aus zwei waagrecht angeordneten auf und ab schwingenden Tragflächen besteht, entwickelt die Pulse Tidal Ltd. Das Unternehmen wird gegründet, nachdem sich der Ideengeber schon 10 Jahre lang mit Entwicklungsarbeiten beschäftigt hat.

Sie leistet kW. Ab Mitte werden die Mitarbeiterzahl aufgestockt und neue Partner gewonnen. Das Unternehmen gewinnt einen Preis von Zukünftige Anlagen von Pulse Generation mit einer Leistung von 1 MW sollen sogar in Wassertiefen unter 20 m zufriedenstellend funktionieren. Von diesem Gezeitenenergie-Turbinenmodell sollen zukünftig jeweils 8 Stück zu einer 9,6 MW Anlage zusammengeschaltet werden. Bereits im Jahr beginnt die Swanturbines Ltd. Im Laufe von 8 Jahren wendet das Unternehmen rund 2,3 Mio.

Priorität hat dabei die einfache Installation und Wartung sowie das Minimieren von Vibrationen um die Wartungsintervalle möglichst weit zu strecken. Der getriebelose Generator, der im Rahmen einer Kooperation mit dem New and Renewable Energy Centre in Blyth entwickelt wird, soll durch seinen Axialrotor auch bei geringer Strömungsgeschwindigkeit einen hohen Wirkungsgrad bieten. Allerdings ist man auch noch immer am Bau des patentierten kW Prototyps, der nun im Laufe dieses Jahres installiert werden soll.

Die ersten kommerziellen Umsetzungen durch die eigens dafür geschaffene Firma Cygnus Energy? Dabei handelt es sich um 1,8 MW Maschinen, die sich bereits in der Entwicklungsphase befinden. Im April ruft die schottische Regierung alle Innovatoren im Bereich der marinen erneuerbaren Energien dazu auf, sich um den neuen Saltire Prize zu bewerben. Für die entsprechenden Technologien sind 10 Mio. Grund dafür ist der tatsächliche gegenwärtige Stand: Bislang werden erst 0,27 MW aus Wellenenergie gewonnen, aus der Gezeitenenergie jedoch fast noch gar nichts Der Preis soll daher an das Team, vergeben werden, das ein wirtschaftlich rentables Wellen- oder Gezeitenenergie-System entwickelt, das aus den schottischen Gewässern über einen Zeitraum von 2 Jahren mindestens GWh Strom erzeugt.

Die Technologie soll auch in Bezug auf ihre ökologische Nachhaltigkeit und Sicherheit beurteilt werden.

Bis Februar bewerben sich forschende Unternehmen und Konsortien aus 27 Ländern. Die endgültigen Bedingungen sollen im März bekannt gegeben werden, damit der Wettbewerb offiziell im Juni eröffnet werden kann. Geschlossen wird er im Juni , und schon einen Monat später soll der Gewinner bekannt gegeben werden.

Das eingangs erwähnte Severn Barrage Projekt kommt im Juni wieder in die Presse, als das Beratungsinstitut Frontier Economics einen Bericht veröffentlicht, dem zufolge das inzwischen auf 15 Mrd. Die potentiellen ökologischen Auswirkungen auf das empfindliche lokale Ökosystem werden in dem Bericht nicht berücksichtigt. Bereits im Januar hatten die Regierungen der Welsh Assembly und des Vereinigten Königreiches eine neue Machbarkeitsstudie angekündigt, mit der die Firma Parsons Brinkerhoff beauftragt wurde.

Statt von einem Damm wird inzwischen von einem rund 9 km langen Zaun geredet Fence , dessen Kosten auf ungefähr 3,5 Mrd. Er soll aus einer durchgehenden Linie von — Unterwasser-Gezeitenstromturbinen bestehen. Obwohl der Zaun mit ca. Zusätzlich zu dem Gezeiten-Zaun werden eine weitere kleine Barriere sowie Gezeitenlagunen vorgeschlagen, um eine unterbrechungsfreie Stromabgabe zu gewährleisten.

Im August publiziert die britische Regierung eine Liste von 10 vorgeschlagenen Projekten für eine Gezeitenbarriere über die Severn-Mündung, die im Mittelpunkt der o. Anfang wird eine Auswahl von 5 Vorschlägen für vertiefende Untersuchungen bekannt gegeben. Die Lagunen würden aus Stein, Geröll und 2,75 m hohen, wurstförmigen und mit Schlamm gefüllten Säcken gebaut werden.

Die Säcke sollen eine gut 10 m hohe Lagunenwand bilden. Laut den Projektentwicklern könnte bis ein Lagunen-Prototyp gebaut werden.

Ein weiterer Partner ist CleanTechCom. Im September stellt eine Gruppe von Ingenieuren der Oxford University eine besonders leistungsfähige und effiziente Unterwasser-Turbine mit niedrigen Herstellungskosten und geringen Wartungskosten vor. Bislang haben die Forscher erfolgreich eine Version mit 1 m Durchmesser und 6 m Länge getestet. Nun wird ein Testmodell mit 5 m Durchmesser gebaut, das seine Haltbarkeit im offenen Wasser beweisen soll.

Ab etwa könnten dann ganze Farmen aus Thawt-Rotoren auf dem Meeresboden errichtet werden. Man schätzt die Kosten pro installiertem MW auf rund 1,7 Mio. Die Stromerzeugung würde durch bis zu 1.

Das Projekt scheint auch von der Firma Atkins unterstützt zu werden, die eine kurze Machbarkeitsstudie vorlegt. Insbesondere soll es dabei um Systeme gehen, die geringere Auswirkungen auf die natürliche Umwelt haben als herkömmliche Staustufen oder Lagunen. Dies soll die Auswirkungen auf die Umwelt minimieren. Kosten soll das Projekt rund 9,9 Mrd. Eine räumliche Alternative bietet sich zwischen Minehead und Aberthaw an, auch diese will das Unternehmen prüfen.

Ansonsten ist VerdErg sehr erfolgreich im Geschäft von unterseeischen Stromverbindungen tätig. Statt dessen wird wie unpassend an dieser Stelle! Diese Ausschreibung ist weltweit die erste für kommerziell nutzbare Wellen- und Gezeitenkraft. Mit den Geldern sollen insbesondere Technologien gefördert werden, welche die Installation, den Betrieb und die Pflege neuer Wellen- und Gezeitenkraft-Prototypen effektiver machen.

Nach der deadline Ende Mai werden vier bislang ungenannte Unternehmen zur Abgabe von Angeboten aufgefordert. Die endgültige Auftragsvergabe soll im Herbst erfolgen, die Leistung bei MW oder mehr liegen. Nach ihrer Fertigstellung soll die Demonstrationsanlage jährlich etwa 1.

Ein abbildendes Spektrometer verbindet die Aufnahme von Bilddaten mit der Messung der spektralen Zusammensetzung der Strahlung. Abbildende Spektrometer arbeiten ohne mechanische Scaneinheit.

Statt dessen wird auf einem zweidimensionalen Detektorarray meist CCD die Rauminformation in "Cross-Track"-Richtung auf einer Dimension des Arrays und die spektrale Information auf der zweiten Dimension des Arrays abgebildet; die Rauminformation in Flugrichtung entsteht durch die Bewegung des Satelliten.

Die Aufnahme der Intensitätswerte des von den aufgenommenen Oberflächen reflektierten Laserlichtes erfolgt bei heutigen Lasermessystemen in bit-Graustufen. Neben der Laseraltimetrie existieren zwei weitere Verfahren, dreidimensionale topographische Daten zu gewinnen: Unerwünschter Störeffekt bei der Ausbreitung elektromagnetischer Wellen.

Dies führt zu variierenden Signalpegeln über eine bestimmte Entfernung im Bereich des Schattens. Die Energie der absorbierten Strahlung wird dabei in andere Formen, z.

Bei der Absorption von Licht gehen die Moleküle der durchstrahlten Materie zum Teil in angeregte Energiezustände über. Dabei werden, abhängig vom Material, stets nur bestimmte Wellenlängen absorbiert. Die "Umwandlung von Strahlungsenergie in eine andere Energieform bei Wechselwirkung mit Materie" und macht die Anmerkung: Gase können im Gegensatz dazu nur in bestimmten, charakteristischen Wellenlängen absorbieren Absorptionslinien und Absorptionsbanden.

Das absorbierende Medium kann seinerseits Strahlung aussenden, aber erst nachdem eine Energieumwandlung stattgefunden hat und meist in einer anderen Richtung. Durch diesen Prozess verliert die Strahlung an Intensität. Absorption geschieht zum Beispiel in der Erdatmosphäre atmosphärische Extinktion , in Hüllen um Sterne bei Protosternen und bestimmten Typen von entwickelten Sternen mit starker Staubproduktion und durch Gas- und Molekülwolken im interstellaren interstellare Extinktion oder intergalaktischen Raum Entstehung des Lyman-Alpha Waldes.

Auch kältere, äussere Schichten von Sternen, insbesondere der Sonne absorbieren Photonen aus tieferen und heisseren Schichten, wodurch das charakteristische stellare Absorbtionslinienspektrum entsteht.

In der Fernerkundung bezieht sich der Begriff Absorption auf das Aufnehmen von elektromagnetischer Energie durch Material der Atmosphäre oder der Oberfläche.

Die atmosphärischen Gase absorbieren selektiv in Abhängigkeit von der Wellenlänge. Die Spektralbereiche, die ungehindert die Atmosphäre durchdringen, werden atmosphärische Fenster genannt. Diese Wellenlängenbereiche werden in der Fernerkundung verwendet. Allerdings sind bei der Auswertung von Fernerkundungsdaten für atmosphärische Fragen gerade diese Absorptionsprozesse entscheidend. University of Southern California R. Der Strahlungsumsatz an der Erdoberfläche ist ebenfalls gekennzeichnet durch spezifische, stofflich bestimmte Absorptionsprozesse, die z.

Spezielle Wellenlängenbereiche des elektromagnetischen Spektrums , in denen die Strahlungsenergie durch spezifische stofflich-substantielle Eigenschaften von in der Atmosphäre enthaltenen Gasen markant absorbiert wird. Im Bereich dieser Wellenlängenintervalle ist daher die Atmosphäre für Strahlung gar nicht oder nur schwach durchlässig.

Die Absorptionsbanden anderer Spurengase sind in der Atmosphäre deutlich schwächer wegen deren geringerer Konzentration z. Da die Linien in Absorptionsbanden relativ nahe beieinander liegen, können diese in Spektren nur bei entsprechend hoher spektraler Auflösung getrennt werden. Im Speziellen ist damit das wellenlängenabhängige Verhältnis des von einer Oberfläche absorbierten Strahlungsflusses zu dem eines Schwarzen Körpers mit derselben Temperatur gemeint. DIN definiert den Begriff: Das "Verhältnis der absorbierten Strahlungsleistung zur auffallenden Strahlungsleistung".

Je grösser der Absorptionskoeffizient, desto effektiver wird Strahlung vom Medium aufgenommen. Der Absorptionskoeffizient hängt stark von physikalischen Grössen wie der Wellenlänge der Strahlung, der Temperatur, Dichte, Aggregatszustand des Mediums usw.

Durch die Fortbewegung der Plattform wird eine streifenweise Erfassung des Geländes erreicht. Dieser hochauflösende Beschleunigungsmesser misst alle nicht durch das Schwerefeld der Erde verursachten Kräfte Beschleunigungen , hauptsächlich Atmosphärenreibung und Strahlungsdruck der Sonne.

Sie gelten als Störkräfte bei der Messung des Gravitationsfeldes der Erde. Diese Art der Erdumlaufbahn hat den Vorteil, dass der Satellit nie in den Erdschatten eintritt und so rund um die Uhr die Sonne beobachten kann. Von der Sonne, dem Zentrum unseres Sonnensystems, geht die Energie aus, die auf der Erde Winde entstehen lässt, für Strömungen in den Meeren sorgt, das Land erwärmt und somit für das globale Wetter verantwortlich ist.

Wissenschaftler, die sich mit globalen Klimaveränderungen beschäftigen, sind der Auffassung, dass nur kleine Schwankungen während einiger Jahrzehnte in der Energiabstrahlung der Sonne, auch Total Solar Irradiance TSI genannt, eine Rolle in Klimawechseln spielten könnten. Durch das Messen dieser gesamten Menge an Energie, die von der Sonne her die Erde erreicht und in die Erdatmosphäre eintritt, sollen bessere Modelle des Klimasystems unserer Erde möglich werden.

Um Klimamodelle entwickeln zu können, werden Messdaten zweier verschiedener Messungen benötigt:. Die Differenz zwischen der Energie, welche die Erde erreicht und jener, die wieder in den Weltraum reflektiert wird, resultiert in der Energiemenge, welche auf der Erde für die Prozesse in der Umwelt verantwortlich ist.

Kombiniert mit Messungen der Ozeanströmungen, der Winde und Oberflächentemperaturen können Klimamodelle erstellt werden, die Aussagen über die Zukunft des irdischen Klimas machen können. Seit liefert AcrimSat keine Daten mehr, vermutlich aufgrund erschöpfter Batterien. Nach mehreren Kontaktversuchen wurde die Mission als beendet erklärt. Cross-Track Scanning, Whiskbroom Scanning ; Fernerkundungssystem , das ein zweidimensionales Image des darunterliegenden Bodens aufbaut, indem von einer Seite zur anderen und in einer Richtung im rechten Winkel zur Bewegungsrichtung des Flugzeugs oder des Satelliten gescannt wird.

Die von jedem Element ausgehende elektromagnetische Strahlung wird nacheinander entlang des Querstreifens aufgenommen. Dies wird erreicht durch die Verwendung eines oszillierenden Spiegels, der die elektromagnetische Strahlung auf die Sensorgeräte richtet.

Jedem Element ist im Sensor ein mikroelektronischer Detektor zugeordnet, der die Messung als Einzelwert für einen Bildpunkt ausdrückt. Researchgate Modified from Canadian Centre for Remote sensing. Wird farbiges Licht zusammengeführt, so erscheint das Ergebnis immer heller. Additive Farben werden beispielsweise für Monitore und Scanner benutzt. Die Zusammensetzung der verschiendenen Grundfarben erzeugt dann die additive Farbe. Die Farbtöne werden durch Zahlen zwischen 0 00 und FF bestimmt. Java verwendet die Dezimaldarstellung.

Da alle drei Grundfarben enthalten sind, benötigt man 6 Hexadezimalwerte. Durch additive Farbmischung kann die Veränderungen zwischen zwei Satellitenbildaufnahmen des gleichen Raumes, z. Den beiden Grauwertbildern der entsprechenden Aufnahmezeitpunkte wird dann ein Farbkanal der drei Grundfarben Rot, Grün oder Blau zugeordnet.

Einer der drei Farbkanäle bleibt unbelegt. Haben keine Veränderungen zwischen den beiden Aufnahmezeitpunkten stattgefunden, sind die Intensitäten der Hauptkomponenten identisch. Nach den Gesetzen der additiven Farbmischung entstehen aus den beiden Grundfarben hellere Mischfarben.

So wird beispielsweise aus Grün und Rot Gelb. Alle gelben Flächen können somit mit keinen bzw. Siehe auch Subtraktive Farbmischung. Akronym für Ad vanced E arth O bserving S atellite , syn. Ein Sonnensturm im Oktober zerstörte die Sonnenkollektoren und mit ihnen den Mio. Japanischer Erdbeobachtungssatellit mit nur kurzer Lebensdauer aufgrund eines Defekts an den Solarpanelen. ABI liefert dreimal mehr spektrale Informationen und eine bis zu vier Mal höhere Bodenauflösung abhängig vom Spektralband und eine über fünf Mal raschere Bildwiederholung.

Meteorologen sind mit diesen hochaufgelösten Bildern in der Lage, Stürme schon in ihren frühen Entwicklungsstufen aufzuspüren. Raumsonde der NASA, die im am August gestartet wurde und insbesondere als Sonnenwind detektor Echtzeitdaten über Vorgänge zwischen Sonne und Erde liefert.

Ziel der kg schweren Sonde ist die Analyse von solaren, interplanetaren, interstellaren und kosmischen Partikeln an der Grenze des Erdschwerefeldes nahe dem Lagrange-Punkt L1. Sie wurde mit einer Delta II von Cape Canaveral aus gestartet und in einer Umlaufbahn um L1 positioniert, in der sie wahrscheinlich bis ca. Trotz Störungen eines Instruments ist die Sonde weiterhin aktiv Dezember Beide sollen vorläufig parallel in Betrieb bleiben.

ALI setzt neuartige Weitwinkeloptiken ein und ein kombiniertes multipektral-panchromatisches Spektrometer. Der Betrieb des Satelliten ist stark kundenorientiert. Interessenten vom Archäologen bis zu einer Katastrophenschutzorganisation können Bilder anfordern.

Gelegentlich zählen auch andere Satelliten zu den "Kunden". Beispielsweise überwacht EO-1 Vulkane. Die Bilder werden lokalen Stellen zur Verfügung gestellt. Andere Sensoren benötigen dazu Tage Vorlaufzeit. Der an Bord befindliche Zeitplaner stellt eine themen- und wetterabhängige Aufgabenliste zusammen. Dabei nutzt er Wolkenvorhersagen der NOAA und gibt einem weniger bewölkten Gebiet Priorität, wenn das ursprünglich präferierte Ziel zu sehr verdeckt ist.

Die auf drei bis vier Jahre angelegte Mission startete am Sie soll globale Daten zur dreidimensionalen Darstellung von Windfeldern sowie Daten über die Umweltverschmutzung der Atmosphäre für wissenschaftliche Studien liefern. Daneben sollen die Daten helfen, Klimavariabilität zu quantifizieren und zur Validierung und Verbesserung von Klimamodellen beitragen.

Die Kenntnis der Windgeschwindigkeit ist für die Wettervorhersage als auch für die Klimaforschung von entscheidender Bedeutung. Es sendet kurze Lichtpulse im nahen UV nm aus, deren Rückstreuung ein Spiegelteleskop von 1,5 m Durchmesser registriert.

Aus den Laufzeiten der in der Atmosphäre reflektierten Strahlung und ihrer Dopplerverschiebung erhält man Hinweise auf die Feuchtigkeitsverteilung, Strömungs- und Windverhältnisse in der Atmosphäre in unterschiedlichen Höhen.

Die horizontale Ortsauflösung ist besser als 50 km. Um diese relativ niedrige Umlaufbahn zu halten, braucht der Satellit wegen der vorhandenen Restatmosphäre und der damit verbundenen Reibung viel Treibstoff. Alle sieben Tage muss der Satellit angehoben werden, um nicht in die Atmosphäre zu stürzen. Genügend Photonen müssen den ganzen Weg wieder zurückfinden durch das Teleskop bis hin ins Instrument — das gelingt nur einem Bruchteil.

Je höher der Satellit fliegt, desto länger die Strecke und desto weniger Licht kommt zum Auswerten zurück. Aeolus braucht 90 Minuten für eine Erdumrundung, in einem Tag zeichnet er dabei 16 Erdumdrehungen auf — und damit alle Winde vom Boden bis 30 Kilometer darüber. Oder er nimmt globale die Daten von Wolken bis in 30 Kilometer Höhe auf. Jeden Tag bewegt der Satellit sich ein Stück weiter, sodass er innerhalb einer Woche nahezu die ganze Erde vermessen hat. Die kurzfristige Prognose für Gebiete mit vielen anderen Beobachtungen, zum Beispiel für Europa, wird Aeolus also nur bedingt verbessern können.

Wohl aber die für die kommenden sieben oder zehn Tage. Langfristige Wettervorhersagen werden also bald genauer. Letztes wird erst für erwartet.

Der Aeolus-Satellit fliegt auf einer sonnensynchronen Bahn in etwa km Höhe. So lässt sich auch die horizontale Bewegungskomponente von Partikeln ermitteln. Die von Teilchen und Molekülen in der Atmosphäre zurückgeworfenen Signale sammelt das Teleskop an Bord mit zwei Spektroskopen wieder ein. Aus der Laufzeit zwischen Ausstrahlung und Empfang berechnet ein Computer die Distanz und aus dem durch Dopplereffekt erzeugten Frequenzversatz das Tempo der Teilchen als Projektion bezogen auf die Bahn des Satelliten.

Zur Aeroelektromagnetik airborne electromagnetics , AEM zählen diejenigen Verfahren der Elektromagnetik, mit denen eine schnelle Erkundung des Erduntergrundes im Bereich von wenigen Metern bis mehreren hundert Metern Tiefe aus der Luft möglich ist.

Das Als geowissenschaftliches Kompetenzzentrum berät und informiert sie die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen.

Ihre Arbeit dient einer ökonomisch und ökologisch vertretbaren Nutzung und Sicherung natürlicher Ressourcen und somit der Daseinsvorsorge. Diese etwa 10 m lange Flugsonde hängt an einem 45 m langen Kabel etwa 30 m bis 40 m über dem Gelände. Die dipolförmigen Sendesignale Primärfelder werden bei sechs diskreten Messfrequenzen im Bereich von Hz bis kHz als kontinuierliche Sinusschwingungen generiert.

Für jede Messfrequenz werden je zwei Komponenten des im Erduntergrund induzierten sekundären Magnetfeldes registriert siehe Prinzipskizze , die mittels einfacher Modelle für den Erduntergrund in spezifische Widerstände Kehrwert der elektrischen Leitfähigkeit umgerechnet werden.

Die Ergebnisse werden in Vertikal- oder Horizontalschnitten dargestellt. Alternativ zu diesem Frequenzbereichsverfahren der Aeroelektromagnetik existieren auch Zeitbereichsverfahren , bei denen das Sendesignal durch Ein- und Ausschaltvorgänge generiert wird. Für beide Verfahren können sowohl Flächenflugzeuge als auch Hubschrauber eingesetzt werden. Für die Aeroelektromagnetik trägt der Hubschrauber eine torpedoförmige zehn Meter lange Messsonde, die zugleich Sender und Empfänger schwacher elektromagnetischer Felder ist.

Bis in etwa hundert Meter Tiefe lässt sich damit der Untergrund "durchleuchten". Seit etwa einem halben Jahrhundert werden aeroelektromagnetische AEM Verfahren vor allem zur Auffindung von mineralischen Rohstoffen genutzt. In den letzten drei Jahrzehnten werden diese Verfahren auch zunehmend zur Grundwassererkundung eingesetzt.

Aufgrund der Abhängigkeit des Untersuchungsparameters, der elektrischen Leitfähigkeit, sowohl von den lithologischen Verhältnissen im Untergrund als auch von der Salinität des Porenwassers können Struktur und Beschaffenheit von Grundwasserleitern untersucht werden. Einsatzgebiete für die Aeroelektromagnetik, z. Der Begriff fasst alle geophysikalischen Methoden zusammen, die auf Flächenflugzeugen, Hubschraubern, Luftschiffen oder Ballonen eingesetzt werden.

Dabei überstreicht das geophysikalische Anwendungsspektrum ein weites Feld. Zu den ersten Methoden, die auf Flugzeugen eingesetzt wurden, zählt die Aeromagnetometrie oft verkürzt als Aeromagnetik bezeichnet. Damit lässt sich über verschiedene Reduktionen und Korrekturen zum Beispiel das magnetische Feld der Erdkruste bestimmen.

Artverwandt damit sind die Aeroelektromagnetik-Verfahren, die sowohl auf Flächenflugzeugen wie auf Hubschraubern eingesetzt werden können. Sie dienen dazu, Leitfähigkeitsstrukturen in den obersten Schichten der Erde zu kartieren. Daraus kann unter anderem abgeleitet werden, ob dort wasserführende Schichten, Kohleflöze, Salzstöcke und dergleichen vorhanden sind. Daneben wurden speziell verschiedene Aeroradar-Verfahren entwickelt, die zum Beispiel Eisdicken und die innere Schichtung des Eises vermessen oder die obersten Bodenschichtungen erkunden können.

Mit dieser Methode können Schwerefeldanomalien in der Erdkruste ermittelt werden, die Aufschluss über ihren inneren Aufbau geben. Zusätzlich kann von Flugzeugen aus mittels der Aeroradiometrie in bodennahen Flügen das Spektrum und die Intensität der natürlichen Strahlung aus dem Boden erfasst werden. Mit der Satellitengravimetrie lässt sich das Erdschwerefeld einheitlich, aber mit reduzierter Auflösung aufgrund der Höhe der Satellitenbahn erfassen.

Ein Schweresensor, der auf einer bewegten Plattform installiert wird, misst die Summe der Schwere- und Inertialbeschleunigungen der Systems im Fluggerät. Die Störungen durch die Trägheitsbeschleunigungen bei einem normalen Messflug können die bis fache Amplitude des Nutzsignals einer zu erfassenden geologisch bedingten Schwerevariation aufweisen, je nach Filterung der Daten.

Die Trägheitsbeschleunigung kann jedoch aus der Flugzeugbewegung abgeleitet werden. Die Flugbahn muss mittels eines nicht-inertialen Systems, wie dem satelliten-gestütztem GPS, bestimmt werden.

Die Reduktion um die Vertikalbeschleunigung sowie des Einflusses der Horizontalbeschleunigungen stellen somit wesentliche Komponenten der Datenbearbeitung dar. Messungen der Variation der Schwerkraft erfolgten in vergangenen Jahrzehnten punktuell an Land und kontinuierlich entlang von Profilen auf See.

Beispielsweise tragen Wetterballone die Messinstrumente Radiosonden in die Atmosphäre, ein mitgeführter Sender überträgt laufend die Messdaten zur Erde. Aerologische Aufstiege mittels Radiosonden werden in der Regel zweimal täglich durchgeführt und messen Luftdruck, Temperatur, Feuchtigkeit und Wind bis in durchschnittlich 30 km Höhe.

Meist werden noch zwei weitere Aufstiege ohne Messgeräte durchgeführt, die nur Winddaten aus der Radarpeilung liefern. Weltweit gibt es ca. Diese besonders für die Luftfahrt wichtigen Daten werden durch Flugzeugmessungen und durch Fernmessungen von Wettersatelliten aus ergänzt.

Der Zustand der freien Atmosphäre kann auch vom Erdboden aus mittels Windprofilern gemessen werden. Da diese Daten in einem wichtigen Zusammenhang mit den Wettervorgängen auch am Boden stehen, stellen aerologische Daten eine wesentliche Grundlage für die Wettervorhersage dar.

Ferner ergeben sich aus diesen Daten wesentliche Erkenntnisse für das Klima der freien Atmosphäre. Das Flugzeug zieht ein Magnetometer nach, dessen Daten digital aufgezeichnet werden. Da die Gesteine der Erdkruste unterschiedliche Magnetisierungen aufweisen, lassen sich aus den Messungen Aussagen über die Struktur der Erdkruste machen. Bei oberflächennahen, lokal begrenzten Flügen werden magnetische Störkörper in den obersten Erdschichten erkundet.

Magnetitgänge und Erzlagerstätten, aber auch künstliche Strukturen wie Deponien. In weiterführenden Auswertungen der Messdaten können Form und Eigenschaften der magnetischen Störkörper modelliert werden. Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe BGR setzt die Aeromagnetik im Als geowissenschaftliches Kompetenzzentrum berät und informiert sie die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen.

In der Aeromagnetik wird das Magnetfeld der Erde und dessen Anomalien bestimmt. Hiermit lassen sich Totalfeld-Messungen in hoher Auflösung durchführen.

Sind nicht nur die Stärke sondern auch die Richtung des Magnetfeldes von Interesse, werden Vektormagnetometer Fluxgate-Sensoren verwendet. Diese erlauben die Messung der magnetischen Feldstärke in allen drei Raumrichtungen. Um den störenden Einfluss des Flugzeuges auf die Magnetfeld-Messungen so gering wie möglich zu halten, können die Sensoren in aerodynamisch geformten Schleppkörpern montiert und in einiger Entfernung zum Flugzeug oder Helikopter geschleppt werden.

Verbleibende Störeinflüsse können über spezielle Flugfiguren bestimmt und durch Kompensations-Einrichtungen oder während der Datenprozessierung eliminiert werden. Ist eine hohe räumliche Auflösung gefordert, muss der Sensor nahe der Oberfläche geflogen werden.

Dies wird sichergestellt, indem das Flugzeug der Geländestruktur mit einem festen Höhenabstand folgt. Neben den Magnetfeldvariationen, die durch die Untergrundstruktur hervorgerufen werden, werden auch das Dipolfeld der Erde und die zeitlichen Variationen aus Effekten in der Ionosphäre und Die Erdmagnetosphäre entsteht durch Einwirkung des Sonnenwindes ein Strom elektrisch geladener Teilchen, der ständig von der Sonne abströmt auf das Magnetfeld der Erde.

Das Erdmagnetfeld ist ein Dipolfeld, wie wir es von einem Stabmagneten her kennen. Ohne Sonnenwind würden die Feldlinien die Erde völlig symmetrisch umgeben. Der Sonnenwind drückt das Magnetfeld auf der vorderen, der Sonne zugewandten Seite zusammen und zieht es auf der hinteren Seite zu einem langen Schweif aus, der mehrere Millionen Kilometer in den Weltraum hinaus reicht.

Wie ein unsichtbarer Schutzschild umgibt die Magnetosphäre den Planeten und schirmt ihn vor der energiereichen kosmischen Strahlung ab, mit der er pausenlos bombardiert wird. Um die zeitlich variablen Anteile abzutrennen, werden im Messgebiet ortsfeste Magnetfeldstationen betrieben. Deren Aufzeichnungen werden zur Reduktion der Messwerte der Aeromagnetik genutzt. Um den quasi-statischen Dipolanteil des Magnetfeldes abzutrennen, wird ein Referenzfeld herangezogen und zur Reduktion genutzt.

Bei der Aerophotogrammetrie werden - im Gegensatz zur terrestrischen Photogrammetrie - Luftbilder ausgewertet. Beim Aeroradar wurde zunächst das Prinzip des Pulsradar verfolgt. Der Einsatz entsprechender Pulsradarmesssysteme aus der Luft beschränkte sich dabei bislang auf Eisdickenmessungen polarer Gletscher, da mit kaltem Gletschereis ideale Messbedingungen für eine maximale Eindringtiefe elektromagnetischer Wellen vorliegen.

Insbesondere in schwer zugänglichen Gebieten, wie der weithin eisbedeckten Antarktis, sind Messungen vom Helikopter bzw. Flugzeug die einzige Möglichkeit um die Mächtigkeit antarktischer Gletscher zu bestimmen. Dabei kann durch die gute Manövrierfähigkeit eines Helikopters, auch für engräumige Areale, eine weit bessere Detailgenauigkeit erzielt werden als bei Messungen von einem Flugzeug aus.

Mit Radarverfahren ist es möglich, die Mächtigkeit des bis zu 4,6 km Eises zu bestimmen und so die Topographie unter dem Eis zu ermitteln. Diese Informationen sind nicht nur für die glaziologische und geodätische Fragestellungen wichtig, sondern vor allem eine wesentliche Zusatzinformation bei der Erstellung von geologischen Modellen aus geophysikalischen Daten eisbedeckter Areale. Beispielsweise sind Gletscher in den Hochanden östlich von Santiago in Zentralchile von erheblicher Bedeutung für die Trinkwasserversorgung und die lokalen Minenbetriebe.

Radarmessungen vom Hubschrauber aus zur Eisdicken-messung. Diese Technologie hat den Vorteil durch optimierte Anpassung der Frequenzbandbreite eine bessere Auflösung von Strukturen im Untergrund zu ermöglichen.

Darum ist dieses Verfahren besonders für geologische Anwendungen geeignet. In der Aeroradiometrie wird die natürliche Radioaktivität Gammastrahlung der oberflächennahen Gesteine und Böden eines Messgebietes bestimmt.

Aus den Messungen lassen sich Aussagen über Gesteins- und Bodeneigenschaften, insbesondere ihren Gehalt an natürlichen Radionukliden machen. Bei den natürlichen Radionukliden handelt es sich hauptsächlich um die Elemente Kalium, Uran und Thorium. Diese finden sich in Mineralien verschiedener Krustengesteine in unterschiedlichen Konzentrationen, z. Eine Befliegung mit dem Gammastrahlen-Spektrometer liefert Informationen über die Verteilung der Radioelemente an der Erdoberfläche und ist ein wichtiges Hilfsmittel zur geologischen Kartierung.

Je nach strahlendem Element besitzen die Impulse ein charakteristisches Energieniveau gemessen in Mega-Elektronenvolt, MeV , welches durch im Detektor eingebaute Photovervielfacherröhren für jeden Zählimpuls bestimmt wird.

Wolkentröpfchen, Eiskristalle oder fallende Niederschläge zählen nicht zu den Aerosolen. Sichtbar werden Aerosole als Dunst, der die Atmosphäre trübt. Damit greifen Aerosole in den Energiehaushalt der Atmosphäre ein. Ihre Wirkung erstreckt sich sowohl auf den solaren Strahlungsanteil, was wir an der Trübung wahrnehmen können, wie auch auf die von der Erde ausgehenden Strahlungsströme.

Insgesamt überwiegen die Einflüsse auf die solare Strahlung Sonnenstrahlung. Aerosole können auf direktem Wege in die Atmosphäre gelangen Industrielle Partikelemission, Winderosion, Vulkanausbrüche u. Rauch und sehr feiner Staub besteht aus festen in Luft suspendierten Teilchen. Vulkanausbrüche können besonders hohe Aerosolkonzentrationen verursachen, die für eine deutlich geringere solare Einstrahlung und damit für eine Abkühlung der Erdatmosphäre sorgen. Gebiete mit hoher Konzentration erscheinen rot.

Die Daten wurden jeweils im Juli und erhoben. Auffällig sind die Aerosolwolken westlich Afrikas, sowie jene über und südlich der Arabischen Halbinsel. Aerosole spielen eine wesentliche Rolle in der Strahlungsbilanz der Atmosphäre, da die optischen Eigenschaften Albedo und Durchlässigkeit beeinflusst werden.

Aerosole können an ihrer Oberfläche aber auch durch sogenannte heterogene chemische Reaktionen die Chemie der Atmosphäre beeinflussen. Die europäische Geschichte ist voller Hinweise auf Niederschlagsereignisse, bei denen Regen oder Schnee braun, gelb oder dunkelrot wurden. Sogenannter Blutregen wurde von Cicero und Plinius d. Die Ereignisse wurden oft als böses Omen für menschliches Leid gedeutet. Als roter Regen im Jahr v. Die Aerosolkonzentration in der Luft wird quantitativ durch den sog.

Aerosolindex angegeben, wobei die höchsten Konzentrationen dunkelrot und die geringsten in hellgelb dargestellt sind. Diese Daten stehen seit zur Verfügung, und zwar mit einer Bodenauflösung von 1 km. Indem das thermische, chemische und dynamische Umfeld der PMCs gemessen wird, kann eine Verbindung zwischen der Mesosphäre und diesen Wolken quantifiziert werden.

Schlussendlich stellen diese Ergebnisse die Grundlage einer längerfristigen Studie zur Veränderlichkeit des mesosphärischen Klimas und sein Verhältnis zur globalen Klimaänderung dar. AIM wurde am April um Nach dem Start erhielt der Satellit die zusätzliche Bezeichnung Explorer Die Mission wurde mehrfach verlängert, im Dezember war der Satellit noch immer in Betrieb. So soll die Temperatur der Wolken gemessen werden. Dazu gehört, die Menge des gefrorenen Wasserdampfes zu ermitteln. Gebaut wurde das System von der Utah State University.

Dies ist wichtig, da vermutet wird, dass dieser Staub für die Entstehung oder Veränderung der hohen Wolken von Bedeutung ist. Grundsätzlich ist die Funktionsweise dieser Fernerkundungstechnologie mit der eines Echolotes zu vergleichen.

Die Entfernungsmessung beruht dabei auf der Messung der Zeitspanne, die zwischen dem Aussenden des Lichtimpulses und der Reflexion des zurückkommenden Impulses verstreicht.

Diese Technik, die u. Die senkrecht unter dem Trägerflugzeug montierten Messinstrumente strahlen einen gepulsten oder kontinuierlichen Laserimpuls ab, der bei einer Flughöhe von z. Die zurückgelegte Zeit zwischen Aussenden und Empfang der Signale wird benutzt, um die Entfernung zwischen Sensor und Oberfläche zu bestimmen. Zusammen mit der Scanwinkelmessung lässt sich für jeden Reflexionspunkt des Laserimpulses auf der Erdoberfläche die Position ableiten.

Es wird unterschieden in gepulste Laser und in permanent messende Laser, die für unterschiedliche Einsatzzwecke verwendet werden. Die direkte Erfassung der topographischen Geländeoberfläche mit profilierenden oder scannenden Lasersensoren hat in den vergangenen Jahren ihre Leistungsfähigkeit insbesondere in Waldgebieten mehrfach durch Testflüge unter Beweis gestellt.

Mit der kommerziellen Verfügbarkeit von flächenhaft abtastenden Lasersensoren, sogenannten Laserscannern , ist der Übergang von der früheren linearen zur flächendeckenden Erfassung der Geländeoberfläche möglich.

Der Vorteil der Laserscanning-Techniken ist in der vollständigen digitalen Weiterverarbeitung zu sehen, die dann off-line im Büro geschieht. Gepulste Laser bieten die Möglichkeit, die erste und letzte Reflektion des ausgesandten Signals getrennt zu messen. Daher kann bei einer Messung im Wald, aufgrund der hohen Durchdringungsraten durch Laub- und Nadelwaldbestände, zwischen dem Bodenprofil letzte Reflektion und dem Bedeckungsprofil erste Reflektion unterschieden werden.

Dieses Prinzip liegt beim permanent messenden Continuous Wave Laser nicht vor. Er ist damit ungeeignet für Waldgebiete, da er eine mittlere Höhe zwischen Waldboden und Laubfläche liefern wird.

Hinsichtlich des Scanprinzips kann noch zwischen Scannern mit kippenden oder rotierenden Spiegeln bzw. Die Öffnungswinkel für die flächenhafte Abtastung liegen bei etwa 10 Grad.

Bei Flughöhen von 1. Division Geschäftsbereich der Airbus Group, spezialisiert auf zivile und militärische Luft- und Raumfahrtsysteme. Es werden nachhaltige Lösungen für mehr Sicherheit, verbesserte Projektplanung und -durchführung, gesteigerte Effizienz, verbessertes Management natürlicher Ressourcen und nicht zuletzt einen besseren Schutz unserer Umwelt. SO 2 -Konzentrationen Bspl. Ausbruch des Grimsvötn-Vulkans Die thermische Struktur des Tropischen Wirbelsturms wird durch drei Flächen gleicher Temperatur isotherme Flächen veranschaulicht.

Die Temperatur jeder Fläche wird durch ihre Farbe repräsentiert: Flugzeuggetragene Fernerkundung von Treibhausgasen mit dem kombinierten Einsatz von passiven und aktiven Instrumenten.

Im Rahmen des Projektes soll eine wissenschaftliche Nutzlast aus den derzeit fortschrittlichsten Fernerkundungsinstrumenten mit Unterstützung durch hochgenaue in situ -Instrumente entwickelt, getestet und durch Modellaktivitäten begleitet werden.

Eine derartige Infrastruktur zur Erkundung der Treibhausgase gibt es bisher weltweit nicht. Sie wird über die rein wissenschaftlichen Zielsetzungen hinaus auch zur Validierung und unabhängigen Verifizierung zukünftiger Treibhausgasmissionen einsetzbar sein, die in Zukunft zur Überwachung von Emissionszielsetzungen im Rahmen internationaler Klimavereinbarungen vom Satelliten aus geplant sind.

Ziel ist es hier, mit Hilfe der Messergebnisse auf regionaler Skala die Treibhausgasflüsse mit der Methode der inversen Modellierung genauer zu bestimmen als bisher möglich.

Dies dient bereits zur Validierung von Satellitenbeobachtungen: Die Laufzeit des Projektes umfasst drei Jahre 1. Sie ist hier dem Anhang beigefügt. Gewässer böden zu untersuchen. Das Signal wird am beobachteten Objekt bzw. DIN definiert den Begriff als "Gesamtheit der Komponenten, die für die Aufnahme von Fernerkundungsdaten die Quelle der elektromagnetischen Strahlung mitführt und nutzt".

Elektro-optische Systeme aktive optische Sensoren sind beispielsweise Laserscanner, auch als Lidar systeme bezeichnet. Für aktive Mikrowellensensoren wird der Begriff Radar-Systeme verwendet. Wie aktive optische Sensoren können auch Radar-Systeme stationäre oder auf mobilen Plattformen eingesetzt werden. Ein Teil der Schallenergie wird von der Atmosphäre zurückgestreut und wieder empfangen. Aus der gemessenen Laufzeit, der wieder empfangenen Intensität sowie der Frequenzverschiebung des zurückgestreuten Schallsignals lassen sich die Windrichtung und Windgeschwindigkeit berechnen.

Aktive Fernerkundungsverfahren unterscheiden sich in der Aufnahmetechnik sowie in der Geometrie und im Informationsgehalt des von ihnen gelieferten Bildes. Bei aktiven Fernerkundungsverfahren wird die Intensität der zurückgestreuten elektromagnetischen Strahlung zu deren Erkennung und Unterscheidung gemessen. Hierbei wird das zu erkundende Objekt oder die Oberfläche von einem Sender aus mit Mikrowellen oder Strahlung anderer Wellenlängenbereiche bestrahlt und deren Rückstreuung über eine Antenne empfangen.

Die Strahlungsbedingungen sind gut definiert und reproduzierbar. Es können auch Wellenlängenbereiche genutzt werden, die in der Solarstrahlung nur geringe Intensitäten haben z.

Aktive Fernerkundungsverfahren können flugzeug- und satellitengetragen operieren. Häufige Anwendungsgebiete sind z. Für Landnutzungs- und Vegetationsklassifikationen gewinnen sie vor allem in Gebieten mit hoher Bewölkung an Bedeutung.

In jüngerer Zeit werden neben den Radarsystemen vor allem Laser systeme zur Erzeugung hochauflösender digitaler Geländemodelle immer wichtiger.

Für Schallwellen empfindlicher Sensor , z. Zusätzlich kann es Informationen über die Höhe von Wolkenobergrenzen, die vertikale Wolkenverteilung, Aerosoleigenschaften und Windvariabilität liefern. Sie beschreibt den prozentualen Anteil an diffus reflektierter Strahlung beim Auftreffen auf eine nicht selbst leuchtende und nicht spiegelnde Fläche. Häufig werden auch Werte zwischen 0 und 1 verwendet. Ein Wert von 0 bedeutet keine Rückstrahlung, 1 perfekte Rückstrahlung.

Die Albedo kann sich auf das ganze Spektrum oder nur auf das sichtbare Licht beziehen. Die Albedo eines Körpers bestimmt auch sein Temperaturverhalten. Körper mit hoher Albedo reflektieren gut, absorbieren aber schlecht. Temperaturänderungen sind dabei klein und langsam. Körper mit geringer Albedo sind schlechte Reflektoren und absorbieren gut, ihre Temperatur ändert sich schnell und stark, z. Die durchschnittliche planetarische Albedo der Erde liegt bei ca.

Die Albedo ist abhängig von der Art und Beschaffenheit der bestrahlten Fläche sowie vom Spektralbereich der eintreffenden Strahlung. Insbesondere unterscheidet sich die Albedo einer Oberfläche für kurz- und langwellige Strahlung erheblich. Der Begriff Albedo wird i. Albedo wird in verschiedenen Zusammenhängen mit unterschiedlichen Bedeutungen verwendet: In diesem Zusammenhang wird oft von spektraler Albedo gesprochen, wenn Werte für unterschiedliche Wellenlängen bekannt sind.

Die Farben heben die Albedo über den Landflächen hervor. Auf einer Skala von 0 bis 0,4 stehen die roten Flächen für die reflexionsstärksten Gebiete; gelb und grün sind mittlere Werte; blau und violett symbolisieren relativ dunkle Oberflächen.

Für die Ozeanflächen wurden keine Albedowerte erhoben. Ob in Deutschland, Frankreich, Norwegen oder Schweden: Viele Menschen wollen beim Klimaschutz mithelfen Für ihren Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Für eine nachhaltige Mobilität braucht es eine starke Forschung, die Innovationen entwickelt und in der Was können wir tun, um die Wasserqualität in deutschen Flüssen zu verbessern?

Wie schaffen wir gute Die Sharing Economy boomt. Neue Mietkonzepte, geteilte Autos, Tausch- und Verleihplattformen verändern die





Links:
Midstock Festival | Hilfe Index Excel | Großhandel auto öl | Kanadische Marihuana-Bestände nasdaq | Yen Dollar uns ändern |